Körperformung und Körperstraffung

Sport und eine gesunde Ernährung sind essenziell für einen straffen und definierten Körper. Allerdings kann es durchaus vorkommen, dass sich manche Körperpartien einfach nicht straffen lassen, egal wie viel Sport Du machst. Zudem gibt es immer wieder leidige Fettpölsterchen, welche sich hartnäckig halten. Viele Patienten schämen sich aufgrund ihres Aussehens und es breitet sich eine Unzufriedenheit bei ihnen aus. Mithilfe der ästhetischen Körperformung und -straffung kommst Du wieder zu einem wohlgeformten Körper. MOOCI hat Dir wichtige Informationen über die verschiedenen Techniken und Risiken zusammengestellt

Top Ärzte auf diesem Fachgebiet

Plastische Chirurgie
Prof. Dr. med. Nestor Torio

Prof. Dr. med. Nestor Torio

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Dreisamstraße 15 , Freiburg

Plastische Chirurgie
Dr. med. Maximilian Rossbach

Dr. med. Maximilian Rossbach

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Mühlenstraße 25 , Brühl

Plastische Chirurgie
Dr. med. Joachim Graf von Finckenstein

Dr. med. Joachim Graf von Finckenstein

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Wittelsbacherstraße 2a , Starnberg

Was versteht man unter der ästhetischen Körperformung und Körperstraffung?

Beide Disziplinen bestehen aus verschiedenen Unterthemen, haben jedoch das gleiche Ziel, und zwar, Dir zu einer schönen Silhouette zu verhelfen. Dabei muss nicht immer gleich eine große Operation erfolgen, denn viele Eingriffe sind minimal-invasiv oder sogar nicht-invasiv, sodass absolut keine Narben zurückbleiben. Die Körperstraffung ist dazu da, erschlaffte Haut zu beseitigen und so die Körperkontur wieder herzustellen. Darunterfallen beispielsweise Behandlungen wie die Straffung von Oberarmen und -schenkeln, vom Bauch oder auch vom Gesäß. Unter die Körperformung fallen hingegen Cellulite-Behandlungen, Fettabsaugung oder Vaser Lipo.

Welche Arten der Körperformung und -straffung gibt es?

Cellulite-Behandlung

Nicht nur Frauen, welche unter Übergewicht leiden sind von den Dellen betroffen, sondern auch schlanke Frauen sind vor Cellulite nicht sicher. Vor allem Patienten mit einem schwachen Bindegewebe haben häufig mit einer Orangenhaut zu kämpfen. Lagert sich zu viel Fett oder Wasser ein, dann drückt dies nach oben und die Haut bekommt das typische Muster. Behandlungsmöglichkeiten gibt es sehr viele. Zu den nicht-invasiven Methoden gehören unter anderem Cremes mit Inhaltsstoffen wie Koffein oder L-Carnitin. Beliebte Techniken, um die unschönen Dellen loszuwerden, sind ebenfalls die Radiofrequenztherapie oder die ILipo-Laser-Behandlung. Die Radiofrequenztherapie arbeitet mit Wärme, welche in die verschiedenen Gewebeschichten eintritt und die Kollagenstrukturen erhitzt. Die Hitze regt die Kollagenproduktion Deines Körpers an, wodurch sich Deine Haut wieder glättet. Bei der ILipo-Laser-Behandlung kommt ein spezieller Laser zum Einsatz, welcher die gespeicherten Fettreserven aufspaltet, wodurch diese in die Zellzwischenräume gelangen und Deinem Körper so als frei verfügbare Energie zur Verfügung stehen. Durch Sport baut sich diese Energie gezielt ab.

CELLFINA™

Fast jede Frau kennt die unschönen Dellen an Bauch, Beinen oder Po. Etwa 90% aller Frauen weltweit haben mit Cellulite zu kämpfen. Ein von Natur aus schwaches Bindegewebe, Stress oder eine starke Gewichtszunahme oder Abnahme sind nur einige wenige Gründe, weshalb sich die Orangenhaut sichtbar macht. Es gibt heutzutage einige Methoden, wie sich die Cellulite mildern, oder sie sogar komplett verschwinden lässt. Eine dieser Techniken ist CELLFINA™. Bei dieser neuen Behandlungsmethode handelt es sich um einen minimal-invasiven Eingriff. Der Chirurg durchtrennt die feinen Bindegewebsfasern, welche für die Dellen verantwortlich sind, wodurch sich die Haut wieder glättet und die Orangenhaut verschwindet. Auf diese Weise sieht Deine Haut gleich wieder straffer und frischer aus.

Kryolipolyse

Manchmal bleiben trotz Sport und gesunder Ernährung lästige Fettpolster übrig, welche einfach nicht verschwinden wollen. Die Kryolipolyse gehört zu den nicht-invasiven Methoden und ist eine einfache Behandlung, welche die ungeliebten Problemzonen schnell bekämpft. Bei der Behandlung kommt ein spezielles Gerät zum Einsatz, welches zwei Kühlplatten besitzt. Durch die gezielte Kältezufuhr auf den zu behandelnden Arealen sterben die Fettzellen ab. Diese baut Dein Körper anschließend über die Nieren und die Leber ab.
 
Bauchdeckenstraffung
 
Gerade nach einem sehr starken Gewichtsverlust oder auch nach einer Schwangerschaft kann es passieren, dass sich die Haut am Bauch nicht mehr komplett zurückbildet. Das Ergebnis: Es bleibt ein (großer) Hautüberschuss. Viele der Betroffenen schämen sich dafür und ziehen oftmals nur noch weite Kleidung an um den “Makel” zu verdecken. Bei der Bauchdeckenstraffung entfernt der Arzt das hängende Gewebe und stellt so wieder eine glatte Hautoberfläche her.
 
Oberarmstraffung
 
Gerade im Alter kann es sein, dass so langsam die Haut an den Oberarmen erschlafft, doch auch eine starke Reduktion des Körpergewichtes kann dazu führen, dass ein großer Hautlappen entsteht. Viele trauen sich nicht mehr kurzärmelige Kleidung anzuziehen. Mithilfe der Oberarmstraffung kann der Chirurg den Patienten wieder etwas mehr Lebensfreude zurückgeben, denn während der Operation nimmt der Arzt die überschüssige Haut ab.
 
Oberschenkelstraffung
 
Gründe für erschlaffte Haut im Oberschenkelbereich gibt es einige, doch mit Ernährung und Sport wird die Haut leider nicht mehr in die ursprüngliche Position zurückgehen, sollte es sich um einen sehr starken Überschuss handeln. Bei der Oberschenkelstraffung entfernt der Chirurg den Hautlappen und formt die Schenkel neu, sodass die Beine zum Schluss eine schöne Kontur haben.
 
Brazilian Butt Lift
 
Viele Patienten träumen von einem voll und runden Po, doch nicht jeder ist von Natur aus damit gesegnet. Wenn auch spezielle Workouts nicht mehr helfen, dann kann der Brazilian Butt Lift eine Alternative darstellen. Hier ist es möglich, das Gesäß vergrößern zu lassen. Entweder kann dabei auf Eigenfett zurückgegriffen werden oder der Chirurg setzt Implantate ein.
 
Lipödem
 
Bei einem Lipödem kommt es zu einer starken Einlagerung von Fett und Wasser im Gewebe. Diese Einlagerungen lassen sich zwar auch mit konservativen Therapien behandeln, allerdings immer nur für eine kurze Dauer. Durch eine gezielte Fettabsaugung kann den Patienten geholfen werden, denn durch die abgesaugten Fettzellen, kann sich kein Fett mehr anlagern.
 
Fettabsaugung
 
Die Fettabsaugung gehört zu den beliebtesten Behandlungen, allerdings hält sich hartnäckig das Gerücht, dass es durch sie möglich sei, schnell an Gewicht zu verlieren. Zwar kann es durchaus passieren, dass sich auf der Waage etwas tut, dafür ist die Behandlung jedoch nicht gedacht. Normalerweise ist die Fettabsaugung für Patienten gedacht, bei denen trotz Sport und einer gesunden Ernährung, auch die letzten hartnäckigen Speckröllchen einfach nicht verschwinden wollen. Der Eingriff verhilft zu einem wohlgeformten Körper.
 
Vaser® Lipo
 
Vaser® Lipo ist ein Verfahren, bei dem die Fettzellen schonend aus dem umliegenden Bindegewebe gelöst werden, ohne dabei Gefäße und Nerven zu beschädigen. Dadurch kann eine schnellere Heilung und Schrumpfung mit geringerer Schwellung erzielt werden. Damit können sich die Patienten auch von den letzten Fettpölsterchen verabschieden.

Für wen sind Körperformung und Körperstraffung geeignet?

Eine kosmetische Körperformung und Körperstraffung kommt vor allem für Patienten infrage, welche unter stark erschlafften Hautpartien, Cellulite oder hartnäckigen Fettpolstern leiden, welche auch nicht mit Sport oder gesunder Ernährung verschwinden oder sich straffen lassen. Viele fühlen sich in ihrer Lebensqualität eingeschränkt und das Selbstbewusstsein sinkt. Zudem kann es gut sein, dass Betroffenen häufig älter wirken, als sie es eigentlich sind. Durch die ästhetische Körperstraffung kommen die Patienten wieder zu einem wohl definierten Körper. Du solltest gesundheitlich in einem guten Zustand sein, denn so lassen sich eventuelle Risiken und Komplikationen schon von vornherein besser ausschließen. Minderjährige Patienten brauchen eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten. Normalerweise nehmen Ärzte jedoch solche Behandlungen nur in sehr seltenen Fällen an unter 18-Jährigen vor, denn Körperstraffungen sind eher in einem fortgeschritteren Alter sinnvoll.

Welche Risiken gibt es bei der Körperformung und -straffung?

Bei Cremes gegen die unschöne Orangenhaut kann es vereinzelt zu allergischen Reaktionen kommen. Stellst Du also ungewöhnliche Rötungen oder sogar einen unangenehmen Juckreiz fest, dann solltest Du die Creme nicht weiter verwenden, beziehungsweise einen Arzt aufsuchen. Nach Behandlungen mit Hitze oder Kälte kann es sein, dass Deine Haut danach etwas gerötet und empfindlich ist, allerdings vergeht dies innerhalb kurzer Zeit wieder. Gelegentlich treten Schwellungen auf. In seltenen Fällen bilden sich blaue Flecken, welche aber nach etwa einer Woche wieder verschwinden. Bei größeren Eingriffen kann es zu Blutungen, Schwellungen, Infektionen und Wundheilungsstörungen kommen. Zudem kann es passieren, dass Dein Körper eingesetzte Implantate als Fremdkörper wahrnimmt und es zu einer Abstoßungsreaktion kommt.

Welche Vorteile bringen Körperformung und Körperstraffung mit sich?

Durch die ästhetische Körperformung und -straffung gelangen die Patienten wieder zu einem frischeren und jüngeren Aussehen und bekommen wieder eine schöne Körperkontur zurück. In den meisten Fällen kehrt zudem das Selbstbewusstsein zurück und die Lebensqualität erhöht sich.

Übernehmen die Krankenkassen die Kosten?

Da es sich bei körperformenden und körperstraffenden Behandlungen in der Regel nicht um medizinisch notwendige Eingriffe handelt, übernehmen die Krankenkassen die Kosten nicht.

Arzt finden