Balanitis

Du hast gerötete Stellen an der Eichel, der Vorhaut oder am Penisschaft bemerkt? Möglicherweise handelt es sich dabei um eine Balanitis. Die Symptome unterscheiden sich je nach Form der Erkrankung. Oft steht eine Eichelentzündung mit einer anderen Erkrankung in Verbindung, sie kann aber auch andere Ursachen wie übertriebene oder mangelnde Intimhygiene haben. Eine verengte Vorhaut begünstigt die Entstehung einer Balanitis. Vor allem, wenn die Symptome immer wieder auftreten, ist unter Umständen eine Beschneidung ratsam.


AUTOR

Medizinischer Experte

CO-AUTOR

Online-Redaktion

Dieser Text wurde nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Medizinern geprüft.


Zuletzt aktualisiert: 21. Oktober, 2021

INHALTSVERZEICHNISInhaltsverzeichnis

Bei einer Balanitis handelt es sich um eine Entzündung der Eichel. Personen mit einem nicht beschnittenen Penis erkranken häufiger. Eine Balanitis kann infektiöse und nicht-infektiöse Ursachen haben. Sie kann aber auch als Symptome einer anderen Erkrankung, etwa Schuppenflechte, auftreten.

Weiterlesen
Kennzeichen einer Eichelentzündung sind gerötete Stellen im Bereich der Eichel, der Vorhaut oder des Penisschafts. Die Entzündung verursacht bei den meisten Betroffenen Schmerzen. Die betroffenen Areale können Juckreiz verursachen und trocken sein oder auch nässen. Bei manchen Patienten kommt es auch zu einem Ausfluss aus dem Penis. Die Symptome bleiben meist auf den Penis beschränkt und breiten sich nur selten auf umliegende Bereiche aus.

Weiterlesen
Eine Balanitis kann infektiöse Ursachen haben und im Zusammenhang mit verschiedenen Bakterien oder Pilzen stehen. Eine Balanitis kann auch als Symptom einer anderen Erkrankung, wie etwa chronischen Hautkrankheiten oder Morbus Crohn auftreten. Nicht-infektiöse Ursachen sind etwa mangelnde oder übertriebene Intimhygiene oder der Kontakt mit bestimmten Stoffen, die eine allergische Reaktion auslösen können. Auch körperliche Gegebenheiten wie eine Verengung der Vorhaut begünstigen die Entstehung einer Balanitis.

Weiterlesen
Die Diagnosestellung erfolgt meist anhand eines ausführlichen Gesprächs mit dem Arzt und einer körperlichen Untersuchung. Eine Eichelentzündung geht meist mit typischen und deutlichen Hautveränderungen einher. Bei einer infektiösen Balanitis kann der Arzt mit einem Abstrich den Erreger identifizieren. In unklaren Fällen kann eine Biopsie oder eine Blutuntersuchung mehr Klarheit bringen.

Weiterlesen
Bei einer infektiösen Balanitis erfolgt die Therapie in Form der Bekämpfung des Erregers in Form von Antibiotika oder einem Anti-Pilzmittel. Unter Umständen ist es auch sinnvoll, den Partner mitzubehandeln. Die richtige Intimhygiene ist besonders wichtig. Kommt es wiederholt zu einer Entzündung der Eichel oder bei einer stark verengten Vorhaut, ist je nach Situation die Behandlung mit einer Operation sinnvoll.

Weiterlesen
Unbehandelt kann eine Balanitis in die Harnwege aufsteigen und dort weitere Probleme verursachen. In seltenen Fällen ist eine Verengung der Vorhaut (Phimose) das Resultat einer Eichelentzündung. Patienten mit einem geschwächten Immunsystem haben bei einer infektiösen Balanitis ein erhöhtes Risiko, dass sich die Infektion ausbreitet und auch andere Teile des Körpers betrifft.

Weiterlesen
Die medikamentöse Therapie zeigt bei den meisten Betroffenen gute und dauerhafte Erfolge. Schlägt die Therapie nicht an, ist unter Umständen ein Wechsel des Medikaments zielführend.

Weiterlesen
Ein Hausmittel gegen eine Balanitis gibt es nicht. Wichtig ist in erster Linie die richtige Intimhygiene. Wasche Deinen Penis ausschließlich mit warmem Wasser - auch unter der Vorhaut. Verzichte auf die Verwendung von Seife oder Duschgel. Wenn der Balanitis eine Latexallergie zugrunde liegt, ist es ratsam, auf latexfreie Kondome umzusteigen.

Weiterlesen
Das beste, was Du tun kannst, um einer Balanitis vorzubeugen, ist die richtige Intimhygiene. Spezielle Reinigungsmittel oder Waschlotionen sind dafür im Normalfall nicht nötig. Ist Deine Vorhaut verengt, ist es empfehlenswert, einen Arzt aufzusuchen und eine Beschneidung in Betracht zu ziehen. Dieser Eingriff kann einer Balanitis vorbeugen.

Weiterlesen
Eine genaue Aussage über die Kosten der Behandlung einer Balanitis ist schwierig, da sie sehr stark von der zugrunde liegenden Erkrankung abhängen.

Weiterlesen


Wichtige Punkte zusammengefasst

Das Wichtigste zusammengefasst

Bei einer Balanitis handelt es sich um eine Entzündung der Eichel am Penis. Typisch sind gerötete Stellen im Bereich von Eichel, Vorhaut oder Penisschaft. Die betroffenen Bereiche können Juckreiz verursachen. Sie können sowohl trocken erscheinen als auch nässen.


Eine Balanitis kann infektiöse Ursachen haben und etwa verschiedenen Bakterien oder Pilzen als Auslöser haben. Sie kann aber auch im Zusammenhang mit einer anderen Erkrankung stehen oder nicht-infektiöse Ursachen wie eine falsche Intimhygiene oder mechanische Reizung haben.


Der Arzt stellt die Diagnose im Rahmen eines ausführlichen Gesprächs und einer körperlichen Untersuchung. Bei infektiösen Ursachen kann mit er mit einem Abstrich den Erreger feststellen.


Die Behandlung erfolgt je nach Ursache. Zentral ist in jedem Fall die richtige Reinigung des Intimbereichs – also weder übertriebene noch mangelnde Intimhygiene. Am besten reinigst Du Deinen Penis täglich mit warmem Wasser und verzichtest auf die Verwendung von Duschgel oder Seife im Intimbereich.

Was ist eine Balanitis?

Sämtliche Entzündungen, die an der Eichel auftreten, bezeichnet die Medizin als Balanitis oder Eichelentzündung. Die Eichel (Glans penis) ist die Verdickung an der Spitze des Penis. Sie ist sehr empfindsam und mit vielen Nerven ausgestattet. Bei nicht beschnittenen Personen ist die Eichel mit einer Vorhaut überdeckt, die sich bei einer Erektion zurückzieht. Vorhaut und Eichel berühren sich direkt; dadurch kann sich eine Entzündung an der Eichel leicht auf die Vorhaut übertragen.
 
Die Haut an der Eichel, der Vorhaut oder am Penisschaft wirkt aufgrund der Entzündung gerötet. Viele Hauterkrankungen können zu entzündlichen Veränderungen am Penis führen. Das können zum Beispiel Pilzerkrankungen, Schuppenflechte oder bestimmte Krebsarten sein. Bei nicht beschnittenen Penissen kommt es häufiger zu einer Eichelentzündung. Betroffene finden sich, je nach Ursache, in allen Altersklassen.

Balanitis - Was ist eine Balanitis?

Welche Formen der Eichelentzündung gibt es?

Balanitis - Welche Formen der Eichelentzündung gibt es?

Je nachdem, welche Symptome bei einer Balanitis auftreten, unterscheiden Mediziner verschiedene Formen der Erkrankung.

  • Balanitis simplex: Diese Form der Balanitis tritt am häufigsten auf. Auf der Haut des Penis zeigen sich an manchen Stellen kleine Knötchen und feine Schuppen, häufig kommt es auch zu Trockenheit und Juckreiz. Die betroffenen Hautareale können sich rasch verändern. Bei manchen Betroffenen steht diese Form der Balanitis im Zusammenhang mit einer Pilzerkrankung, Neurodermitis oder einer Kontaktallergie – etwa gegen Latex (Kondome), bestimmte Duftstoffe, Salben, Seifen oder Ähnlichem. Aber auch übermäßige Reizung etwa durch Waschmittel, aggressive Intimsprays oder heftigen Geschlechtsverkehr begünstigen das Auftreten dieser Form.

  • Balanitis plasmacellularis: Am Penisschaft und der Spitze des Penis, der Eichel, bildet sich eine gerötete, teilweise feuchte Stelle. Meist handelt es sich dabei um eine Reizreaktion. Die Ursache dieser Form ist aber nicht endgültig geklärt.

  • Balanitis xerotica obliterans/Lichen sclerosus/Kaurosis penis/Weißfleckenkrankheit: Bei dieser Form der Eichelentzündung bilden sich teilweise bläuliche, aber auch helle oder weiße Flecken. Im weiteren Verlauf können diese Stellen auch narbig aussehen, Haut und Vorhaut wirken zusammengeschrumpft. Bei manchen Betroffenen geht dieser Form eine Borreliose voraus. Häufig lässt sich die Ursache aber nicht eindeutig klären. Unbehandelt kann sich daraus sogar Hautkrebs entwickeln. Eine Beschneidung kann die Heilung dieser Form der Balanitis begünstigen.

Balanitis - Ist eine Balanitis gefährlich?

Ist eine Balanitis gefährlich?

Eine Balanitis ist nicht gefährlich, allerdings solltest Du sie rechtzeitig behandeln lassen. In seltenen Fällen kann ein Balanitis ein Vorstadium für Krebs sein. Bei Verdacht auf eine Eichelentzündung ist es daher empfehlenswert, frühzeitig einen Arzt aufzusuchen. Eine Balanitis hat weder etwas mit HIV beziehungsweise AIDS zu tun noch ist sie ein Zeichen für Untreue, da es keine Geschlechtskrankheit ist.

Was sind die Symptome einer Balanitis?

Balanitis - Was sind die Symptome einer Balanitis?

Typisch für eine Balanitis sind gerötete Bereiche im Intimbereich des Betroffenen. Diese können die Eichel, die Vorhaut oder den Penisschaft betreffen. In den meisten Fällen betrifft die Eichelentzündung nur die oberen Hautschichten und dringt nicht in den Schwellkörper vor.

Eine Balanitis verursacht häufig Schmerzen. Bei manchen Patienten können die betroffenen Areale jucken, brennen oder nässen. Bei anderen wirkt die Haut geschwürig, trocken oder schuppig. Häufig kommt es auch zu einem Ausfluss aus dem Penis. Diese Flüssigkeit kann je nach Ursache verschiedenfarbig sein und einen unangenehmen Geruch haben. Oft wirkt der Ausfluss eitrig.
 
Ein häufiges Symptom, das bei Patienten mit nicht beschnittenem Penis auftritt, ist, dass das Zurückziehen der Vorhaut mitunter starke Schmerzen verursacht oder nur schwer möglich ist. Eine mögliche Ursache dafür ist das Anschwellen der Eichel. Ein solches Ödem kann auch Probleme beim Urinieren mit sich bringen. In besonders stark ausgeprägten Fällen ist die Kontrolle des Urinstrahls erschwert. In schweren Fällen kann auch eine (vorübergehende) Impotenz ein Symptom einer Balanitis sein.
 
Die Symptome einer Balanitis bleiben meist auf den Penis begrenzt. Fieber, allgemeines Unwohlsein, Erbrechen und andere systemische Zeichen treten nur selten auf, sind aber vor allem bei Personen mit einem geschwächten Immunsystem möglich. Zu starken Schäden an der Haut der Eichel oder Blutungen kommt es nur selten und bei einem fortgeschrittenen, schweren Verlauf.
 
Bei der am weitesten verbreiteten Form der Balanitis, der Balanitis simplex, zeigen sich typische, unscharfe Rötungen und kleine Knötchen auf der Eichel. Auch feine, trockene Schuppen an der Eichel sind ein Hinweis auf diese Form der Balanitis. Meist zeigen sich diese Hautveränderungen ganz plötzlich. Sie können innerhalb weniger Tage wieder verschwinden. Betroffen sind Männer in allen Altersgruppen. Der Verlauf einer Balanitis plasmacellularis ist hingegen meist chronisch. Sie macht sich durch bizarr geformte, scharf begrenzte Rötungen an der Eichel bemerkbar. Die Flecken nässen, wirken lackartig und können sich zu oberflächlichen Hautdefekten weiterentwickeln. Diese Form bleibt unbehandelt lange unverändert. Betroffen sind meist Personen im Alter von über 60 Jahren.

Balanitis - Welche Ursachen hat eine Balanitis?

Welche Ursachen hat eine Balanitis?

Die Genitalien sind meist mit Kleidung bedeckt und haben daher nur wenig Luftkontakt. Es entsteht ein feuchtes, warmes Klima, das verschiedene Hauterkrankungen begünstigt. Mechanische Reizungen, etwa durch die Unterhose oder Reinigungsmaßnahmen, aber auch chemische Reizungen durch Urin, Seife oder Ähnliches können eine große Belastung für die Schleimhaut am Penis sein. Eine Balanitis kann als Symptom einer anderen Erkrankung auftreten. Ihre Ursachen lassen sich grob in infektiöse und nicht-infektiöse Ursachen unterteilen.
 
Infektiöse Ursachen stehen im Zusammenhang mit einer Infektion mit Bakterien oder einem Pilz. Verschiedene Bakterien wie Enterokokken, Staphylokokken oder Streptokokken können der Auslöser sein. Männer können aber auch durch eine Sexualpartnerin, die an bakterieller Vaginose erkrankt ist, mit dem Erreger Gardnerella in Kontakt kommen. Das Bakterium kann anschließend zu einer Eichelentzündung führen. Pilzinfektionen im Intimbereich stehen meist in Verbindung mit dem Erreger Candida albicans. Bei nicht beschnittenen Penissen entwickelt sich diese Form der Balanitis häufiger. Auch die Kleienpilzflechte, die vorwiegend in tropischen Gebieten auftritt, kann zu einer Eichelentzündung führen. Auch einige Geschlechtskrankheiten wie HPV oder Syphilis können zu einer langwierigen Balanitis führen.
 
Nicht-infektiöse Ursachen lassen sich meist auf mangelnde oder übertriebene Reinigungsmethoden zurückführen. In manchen Fällen ist die Ursache für eine Balanitis auch eine allergische Reaktion etwa auf Duftstoffe, bestimmte Medikamente oder Latex.

Mit welchen Krankheiten steht eine Balanitis in Verbindung?

Balanitis - Mit welchen Krankheiten steht eine Balanitis in Verbindung?

Nicht selten tritt eine Balanitis als Symptom einer anderen Erkrankung auf. Vor allem Hautkrankheiten können auch den Intimbereich betreffen und zu Symptomen am Penis führen. Zu diesen Erkrankungen zählen Psoriasis (Schuppenflechte), seborrhoische Dermatitis und Pemphigus vulgaris.

Eine weitere Erkrankung, die in Verbindung mit einer Balanitis stehen kann, ist die chronische Hauterkrankung Lichen sclerosus et atrophicans. Die für die Krankheit typischen weißen Plaques können sich auch an der Vorhaut und der Eichel bilden. Bleibt die Erkrankung unbehandelt, bilden sich kleine Narben, die Vorhaut wird dünner. Aufgrund der Vernarbung kommt es auch zu einer Verengung der Vorhaut. Ein Übergreifen der Krankheit auf die Harnröhre ist möglich.
 
Bei rund einem Viertel aller Patienten, die an der Reiter-Krankheit leiden, treten Symptome einer Balanitis auf. Diese Erkrankung tritt meist wenige Wochen nach einem Harnwegsinfekt oder einem Infekt im Magen-Darm-Trakt auf. Sie wird begleitet von Gelenkentzündungen, Harnröhrenentzündungen und Bindehautentzündungen.

Balanitis - Reiter-Krankheit

Welche Risikofaktoren begünstigen eine Eichelentzündung?

Balanitis - Welche Risikofaktoren begünstigen eine Eichelentzündung?

Ein besonderer Risikofaktor für das Entstehen einer Balanitis ist die falsche Intimpflege. Bei manchen Betroffenen ist die Ursache die mangelnde Reinigung des Intimbereichs. In diesem Fall sammelt sich zurückbleibendes Smegma an.

Die gelblich-weiße Masse aus Hautzellen, Talgdrüsensekret wird zum Bakterien-Brutkasten und kann unter anderem zur Entstehung einer Balanitis führen. Doch auch zu viel Reinigung ist nicht ideal. Übertriebenes Waschen sowie die Verwendung aggressiver Reinigungs- oder Desinfektionsmittel können ebenfalls zu den Symptomen einer Eichelentzündung führen. Es reicht, wenn Du Deinen Penis täglich mit warmem Wasser reinigst und darauf achtest, das Smegma abzuwaschen – vor allem, wenn Dein Penis nicht beschnitten ist.
 
Männer mit einer verengten Vorhaut, einer Phimose, haben ein höheres Risiko, an einer Balanitis zu erkranken. Erreger können sich dann nämlich leichter auf der Eichel festsetzen und ausbreiten. Mit einer Beschneidung kann das Risiko an einer Balanitis in solchen Fällen deutlich reduziert werden. Darüber hinaus gibt es Krankheiten, die mit dem Risiko, auch an einer Balanitis zu erkranken, einhergehen. Dazu zählen in erster Linie Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes mellitus oder Darmerkrankungen wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa. Aber auch übergewichtige Menschen haben ein deutlich erhöhtes Risiko, an einer Eichelentzündung zu erkranken.

Wie erfolgt die Diagnose einer Balanitis?

Balanitis - Wie erfolgt die Diagnose einer Balanitis?

Wenn Du vermutest, an einer Eichelentzündung zu leiden, suchst Du am besten einen Urologen auf. Zu Beginn der Untersuchung steht ein ausführliches Gespräch mit dem behandelnden Arzt, die sogenannte Anamnese.

Dein Arzt wird Dir dabei unter anderem Fragen rund um Deine Intimhygiene und Deinen Symptomen stellen. Etwa auch, ob Du Veränderungen am Penis bemerkt hast, ob Du Probleme beim Geschlechtsverkehr oder beim Wasserlassen hast und ob Du an anderen (Haut-)Krankheiten leidest.

Anschließend folgt eine körperliche Untersuchung, bei der der Arzt die Lymphknoten abtastet und die Eichel untersucht. Bei einem Patienten mit nicht beschnittenem Penis inspiziert der Arzt auch die Vorhaut auf Entzündungen und überprüft, ob die Vorhaut verengt ist. Häufig bekommt der Arzt bereits hier wichtige Hinweise auf die Ursache der Balanitis, da manche Krankheiten zu typischen und deutlich sichtbaren Veränderungen an der Eichel führen. Mit einem Abstrich von der Eichel und dem Harnröhreneingang kann der Arzt den Erreger bei einer infektiösen Balanitis eindeutig feststellen.

 

In unklaren oder schweren Fällen kann der Arzt eine Blutprobe
oder eine Biopsie (Gewebeentnahme) veranlassen. Sie liefert zwar kaum Hinweise auf den Erreger, kann aber dabei helfen, eine Tumorerkrankung auszuschließen oder dem Verdacht auf eine andere Hauterkrankung nachzugehen. Hat der Arzt den Verdacht, dass der Harntrakt bei der Entstehung der Balanitis mitbeteiligt ist, kann er mit einer Ultraschalluntersuchung überprüfen, ob das Abfließen des Urins beeinträchtigt wird.

Balanitis - Biopsie

Wie lässt sich eine Balanitis behandeln?

Balanitis - Wasche Deinen Penis täglich mit warmem Wasser und trockne ihn

Bei der Therapie einer Balanitis ist die Behebung der Ursache zentral. Auch der Befund der Eichel und der Allgemeinzustand des Patienten beeinflussen den Behandlungsweg. Die richtige Intimpflege ist dabei besonders wichtig: Wasche Deinen Penis täglich mit warmem Wasser und trockne ihn anschließend gut ab. Kamille-Sitzbäder können unterstützend und hautberuhigend wirken. In den allermeisten Fällen ist es sinnvoll, auch den Partner mitzubehandeln, auch wenn er (noch) keine Symptome zeigt, um eine erneute Infektion zu vermeiden.


Balanitis - Behandlung meist in Form einer antibiotischen Salbe

Infektiöse Formen der Balanitis lassen sich meist gut durch eine lokale, äußerliche Therapie behandeln. Sind Bakterien der Auslöser, erfolgt die Behandlung meist in Form einer antibiotischen Salbe. Bei einer Pilzinfektion kommen Antimykotika zu Einsatz. Ist die Ursache nicht infektiös, erfolgt die Behandlung meist mit einer kortisonhaltigen Salbe. Dadurch wird die Entzündung gedämpft, wodurch es zu einer Besserung der Symptome kommt. Zeigt die Therapie keinen Erfolg, ist ein erneuter Arztbesuch nötig, um einen neuen Behandlungsansatz zu finden.


Balanitis - Behandlung in medikamentöser Form erfolgen

Bei Patienten, die zusätzlich an Diabetes mellitus, schwerer Alkoholkrankheit oder AIDS leiden, aber auch bei Personen, die eine Chemotherapie erhalten oder über einen längeren Zeitraum Kortison einnehmen, muss die Behandlung in medikamentöser Form erfolgen. Diese Patienten haben zudem ein höheres Risiko für ein erneutes Auftreten der Symptome und erhalten deshalb eine systemische Therapie.

Balanitis - Wie lässt sich eine Balanitis behandeln?

Wie läuft die OP bei einer Eichelentzündung ab?

Balanitis - Wie läuft die OP bei einer Eichelentzündung ab?

Kommt es wiederholt zu einer Entzündung der Eichel oder bei einer stark verengten Vorhaut, ist je nach Situation die Behandlung mit einer Operation sinnvoll. Bei einer Zirkumzision, umgangssprachlich ist dieser Eingriff als Beschneidung bekannt, entfernt der Arzt im Zuge einer Operation die Vorhaut des Penis. Infektionen treten dann seltener auf.

Vor der Operation erfolgt ein Gespräch mit dem Arzt, in dem er all Deine Fragen beantwortet und den genauen Ablauf des Eingriffs erklärt. Vor der Operation erfolgt eine Blutabnahme, um Blutgerinnungsstatus zu bestimmen. Der Eingriff erfolgt entweder unter lokaler Betäubung oder in Vollnarkose. Je nach Befund entfernt der Arzt die Vorhaut entweder vollständig oder nur teilweise. Bei einer vollständigen Beschneidung liegt die komplette Eichel anschließend frei. Es bleibt eine kleine Naht zwischen Penisschaft und Eichel sichtbar.
 
Eine unvollständige Beschneidung kommt meist bei Kindern zum Einsatz. In diesem Fall bleibt ein Teil der Vorhaut erhalten und bedeckt die Eichel noch teilweise. Dieser verbleibende Teil der Vorhaut birgt bei erwachsenen Patienten das Risiko, dass es an der Nahtstelle aufgrund der Narbenbildung zu einer erneuten Engstelle kommt und der Eingriff unter Umständen zu wiederholen ist. Ein weiteres Verfahren, dass ebenfalls eher bei Kindern angezeigt ist, ist die Erweiterungsplastik. Dabei verkürzt der Arzt die Vorhaut nicht oder nur geringfügig, erweitert aber die Öffnung der Vorhaut. Die Dauer bis zur vollständigen Heilung nach einer Beschneidung beträgt in etwa zwei Wochen. Da der Arzt im Normalfalle einen selbstauflösenden Faden verwendet, entfällt das Ziehen der Fäden.

Balanitis - Wie wird eine Balanitis bei Kindern behandelt?

Wie wird eine Balanitis bei Kindern behandelt?

Für betroffene Kinder gibt es eigene Therapieempfehlungen. Wichtig ist auch bei Kindern konsequente Intimhygiene. Je nach Alter können Kinder die Intimpflege bei zurückgezogener Vorhaut selbst oder mithilfe eines Elternteils durchführen. Ist die Vorhaut stark verengt, ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen, da das Zurückschieben einer verengten Vorhaut sehr unangenehm und schmerzhaft sein kann. In solchen Fällen ist die Anwendung einer lokalen Betäubung in Form einer Salbe in Erwägung zu ziehen. In ausgeprägten Fällen ist auch die tägliche Anwendung einer kortisonhaltigen Salbe sinnvoll.

Welche Komplikationen können bei einer Balanitis auftreten?

Balanitis - Welche Komplikationen können bei einer Balanitis auftreten?

Unbehandelt kann eine Balanitis in die Harnwege aufsteigen und dort andere Beschwerden, wie einen Harnwegsinfekt, hervorrufen. Auch Blasen– und Prostataentzündungen werden in diesem Fall begünstigt. In seltenen Fällen ist eine Verengung der Vorhaut (Phimose) das Resultat einer Eichelentzündung.

Patienten mit einem geschwächten Immunsystem haben bei einer infektiösen Balanitis ein erhöhtes Risiko, dass sich die Infektion ausbreitet und auch andere Teile des Körpers betrifft. Eine Balanitis kann aber auch ein Zeichen dafür sein, dass eine Infektion an einer anderen Stelle im Körper besteht und sich ausgebreitet hat. Personen mit einem schwachen Immunsystem haben zudem ein höheres Risiko für einen schweren Verlauf. Es kann zu schweren Hautschäden mit Blutungen kommen. Eine anhaltende Balanitis, die auf eine Pilzinfektion zurückzuführen ist, kann zu schmerzhaften Entzündungen an blutabführenden Gefäßen führen.
 
Die Behandlung einer Balanitis mit einer Beschneidung ist ein relativ komplikationsarmer Eingriff. In seltenen Fällen kann es zu einer allergischen Reaktion auf das Betäubungs- oder das Narkosemittel kommen. Nach dem Eingriff können leichte Schmerzen oder Blutungen im Narbenbereich vorkommen. Auch die Bildung eines Blutergusses oder einer Schwellung sind möglich. Wenn die Vorhaut nur teilweise entfernt wurde, kann es sein, dass es aufgrund des Schrumpfens des Narbengewebes erneut zu einer Verengung kommt. Sehr selten berichten Patienten kurz nach dem Eingriff von leichten Gefühlsstörungen in der Eichel. Diese sind bei den meisten Patienten allerdings vorübergehend.

Balanitis - Wie ist die Prognose bei einer Balanitis?

Wie ist die Prognose bei einer Balanitis?

Die medikamentöse Therapie zeigt bei den meisten Betroffenen gute und dauerhafte Erfolge. Schlägt die Therapie nicht an, ist unter Umständen ein Wechsel des Medikaments zielführend. Stellt sich trotz korrekter Therapie keine Besserung der Symptome ein, ist dies möglicherweise ein Hinweis auf bösartige Prozesse. In manchen Fällen entstehen Krebsvorstufen durch die chronische Entzündung der Eichel. Mit einer Biopsie kann der Arzt überprüfen, ob es sich tatsächlich um ein Peniskarzinom handelt.

Was kann ich selbst bei einer Balanitis tun?

Balanitis - Kläre eine mögliche Entzündung bei einem Arztbesuch ab

Kläre eine mögliche Entzündung bei einem Arztbesuch ab

Balanitis - Achte auf die richtige Intimhygiene, verzichte aber auf Duschgel oder Seife um die Haut nicht zu reizen

Achte auf die richtige Intimhygiene, verzichte aber auf Duschgel oder Seife um die Haut nicht zu reizen

Balanitis - Trockne den Penis und die Eichel nach der Reinigung vorsichtig mit einem Handtuch

Trockne den Penis und die Eichel nach der Reinigung vorsichtig mit einem Handtuch

Balanitis - Steige bei einer Latexallergie auf latexfreie Kondome um

Steige bei einer Latexallergie auf latexfreie Kondome um

Hast Du den Verdacht, dass Du an einer Balanitis leidest, ist ein Arztbesuch ratsam. Eine Balanitis kann verschiedene Ursachen haben, die die optimale Behandlung maßgeblich beeinflussen. Ein richtiges Hausmittel gegen die Balanitis gibt es leider nicht. Wichtig ist die richtige Intimhygiene. Reinige Deinen Penis gründlich mit warmem Wasser. Auf Duschgel oder Seife verzichtest Du besser, diese können die Haut zusätzlich reizen. Betroffene, deren Penis nicht beschnitten ist, sollten darauf achten, auch den Bereich unter der Vorhaut gründlich zu reinigen, indem sie die Vorhaut vorsichtig zurückschieben. Trockne den Penis und die Eichel nach der Reinigung vorsichtig mit einem Handtuch. Vermeide es dabei, über die Haut zu reiben. Wenn der Balanitis eine Latexallergie zugrunde liegt, ist es ratsam, auf latexfreie Kondome umzusteigen.

Wie kann ich einer Balanitis vorbeugen?

Balanitis - Wie kann ich einer Balanitis vorbeugen?

Das beste, was Du tun kannst, um einer Balanitis vorzubeugen, ist die richtige Intimhygiene. Spezielle Reinigungsmittel oder Waschlotionen sind dafür im Normalfall nicht nötig. Reinige Deinen Penis täglich mit warmem Wasser. Achte darauf, das Smegma zu entfernen; dies ist vor allem bei einem nicht beschnittenen Penis wichtig. Ist Deine Vorhaut verengt, ist es empfehlenswert, einen Arzt aufzusuchen und eine Beschneidung in Betracht zu ziehen. Dieser Eingriff kann einer Balanitis vorbeugen.

Balanitis - Das beste, was Du tun kannst, um einer Balanitis vorzubeugen, ist die richtige Intimhygiene

Was kostet die Behandlung einer Balanitis und übernimmt die Krankenkasse die Kosten?

Balanitis - Kosten

Eine genaue Aussage über die Kosten der Behandlung einer Balanitis ist schwierig, da sie sehr stark von der zugrunde liegenden Erkrankung abhängen. Die Krankenkasse übernimmt die Kosten für die Behandlung einer Balanitis. Je nach Versicherungsträger kann ein Selbstbehalt anfallen. Genaue Informationen darüber erhältst Du bei Deinem Arzt oder direkt bei Deinem Versicherungsträger.


Über den Autor: Dr. med. Benjamin Gehl

Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie


Als Facharzt für plastische, ästhetische und rekonstruktive Chirurgie liegt die Leidenschaft von Dr. Gehl schon immer im Bereich der medizinischen Contentproduktion.

Aufgrund seiner Ausbildung, einer langjährigen Einsatzzeit in der rekonstruktiven und plastischen Chirurgie, sowie zahlreichen Auslandseinsätzen in Indien, Afrika und Amerika weiß er, welche Techniken und Behandlungen für medizinische Indikationen international Anwendung finden und State of the art sind.

Weiterhin beschäftigt er sich täglich mit neuen Trends und Techniken in der operativen und nicht-operativen Chirurgie. Fortbildungen sowie Studien zählen genauso zu seiner Leidenschaft wie die Veröffentlichung wissenschaftlicher Arbeiten zu den neuesten fachspezifischen Themen.

Du hast Fragen?

Wir helfen Dir gerne weiter.

AUF EINEN BLICK

Dauer Dauer

Bis zu 4 Wochen

Ausfallzeit Ausfallzeit

Keine

Stationärer Aufenthalt Stationär

Nicht notwendig

Top Ärzt*innen auf diesem Fachgebiet

MOOCI Siegel
Prof. Dr. med. Hans Wilhelm Kaiser

Prof. Dr. med. Hans Wilhelm Kaiser

Facharzt für Haut und Geschlechtskrankheiten und Allergologie

Hauptstraße 21 , Tegernsee

MOOCI Siegel
Dr. med. Bernd Kardorff

Dr. med. Bernd Kardorff

Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten sowie Allergologie

Moses Stern Strasse 1 , Mönchengladbach

MOOCI Siegel
Dr. med. Kerstin Ortlechner

Dr. med. Kerstin Ortlechner

Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten

Wattgasse 48 , Wien

Wichtige Punkte zusammengefasst

Das Wichtigste zusammengefasst

Bei einer Balanitis handelt es sich um eine Entzündung der Eichel am Penis. Typisch sind gerötete Stellen im Bereich von Eichel, Vorhaut oder Penisschaft. Die betroffenen Bereiche können Juckreiz verursachen. Sie können sowohl trocken erscheinen als auch nässen.


Eine Balanitis kann infektiöse Ursachen haben und etwa verschiedenen Bakterien oder Pilzen als Auslöser haben. Sie kann aber auch im Zusammenhang mit einer anderen Erkrankung stehen oder nicht-infektiöse Ursachen wie eine falsche Intimhygiene oder mechanische Reizung haben.


Der Arzt stellt die Diagnose im Rahmen eines ausführlichen Gesprächs und einer körperlichen Untersuchung. Bei infektiösen Ursachen kann mit er mit einem Abstrich den Erreger feststellen.


Die Behandlung erfolgt je nach Ursache. Zentral ist in jedem Fall die richtige Reinigung des Intimbereichs – also weder übertriebene noch mangelnde Intimhygiene. Am besten reinigst Du Deinen Penis täglich mit warmem Wasser und verzichtest auf die Verwendung von Duschgel oder Seife im Intimbereich.

Ärzt*innen in Deiner Umgebung finden

Standort
    Mehr laden
    Frage an MOOCI

    Du hast Fragen zu diesem Thema?

    • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

    Weitere Behandlungsmöglichkeiten

    Die Experten bei MOOCI beantworten Deine Fragen!

    Frage an die MOOCI Experten stellen

    Experten bei MOOCI

    Schritt 1 von 2

    Frage an MOOCI Experten stellen

    Stelle hier Deine Frage!