Faltenunterspritzung

Mit dem Alter nehmen die Gesichtskonturen und auch das Volumen ab. Die Haut beginnt zu hängen und es entstehen immer mehr Fältchen. Viele Betroffene wünschen sich wieder eine glatte und pralle Haut und entscheiden sich für eine sehr einfache und schnelle Form der Faltenbehandlung: die Faltenunterspritzung. Mit geringem Risiko und innerhalb kurzer Zeit verschwinden Falten und der Patient ist bald wieder gesellschaftsfähig. Hier kannst Du alles über die Faltenunterspritzung erfahren.


AUTOR

Medizinische Expertin

CO-AUTOR

Online-Redaktion

Dieser Text wurde nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Medizinern geprüft.


Zuletzt aktualisiert: 8. April, 2021

INHALTSVERZEICHNISInhaltsverzeichnis

Eine Faltenunterspritzung ist eine ambulant durchführbare und schnelle Form der Faltenbehandlung. Dabei wird ein Filler – beispielsweise Hyaluronsäure, Botolinumtoxin oder Eigenfett – unter die Haut gespritzt.

Weiterlesen
Eine Faltenunterspritzung ist für viele Patienten geeignet und nur in seltenen Fällen ist diese Behandlung nicht möglich. Sie kann unter anderem bei Krähenfüßen, Zornesfalten oder herabhängenden Mundwinkeln sehr schöne Ergebnisse erzielen.

Weiterlesen
Der Ablauf ist bei allen Fillern ähnlich und findet ambulant statt. Bei Bedarf trägt der Experte eine leichte Betäubungscreme auf und injiziert die Substanz in den gewünschten Bereich.

Weiterlesen
Nach der Behandlung solltest Du für etwa zwei Wochen auf Sport, Gesichtsbehandlungen, Sauna und Solarium verzichten. Du kannst zudem die behandelte Stelle kühlen, um Schwellungen und Blutergüssen vorzubeugen.

Weiterlesen
Je nach verwendetem Filler sind die Ergebnisse zu einem unterschiedlichen Zeitpunkt sichtbar. In manchen Fällen musst Du Dich etwas gedulden, bis das Endresultat sichtbar ist.

Weiterlesen
Komplikationen bei einer Faltenunterspritzung sind sehr selten. Schwellungen, Rötungen oder leichte Schmerzen sind aber möglich.

Weiterlesen
Eine Faltenunterspritzung ist keine Operation. Somit fallen ein stationärer Aufenthalt, eine Narkose sowie eine lange Regenerationszeit weg.

Weiterlesen
Die Kosten einer Faltenunterspritzung variieren stark und liegen zwischen 200 und 2.200 Euro. Der Preis für eine Behandlung mit Filler hängt vor allem vom verwendeten Material ab. Beachte außerdem, dass das Ergebnis einer Faltenunterspritzung nicht dauerhaft ist, weshalb der Eingriff wiederholt werden muss.

Weiterlesen


Wichtige Punkte zusammengefasst

Das Wichtigste zusammengefasst

Eine Faltenunterspritzung ist eine schonende Möglichkeit, Falten an verschiedenen Stellen zu behandeln. Am häufigsten werden Filler wie Hyaluronsäure oder Botulinumtoxin verwendet, doch es gibt auch die Faltenunterspritzung mit Eigenfett oder Eigenblut.


Die Behandlung erfolgt ambulant und ohne Narkose. Bei Bedarf kann eine leichte Betäubungscreme auf dem zu behandelnden Bereich verwendet werden. Das Füllmaterial wird an die zu behandelnde Stelle injiziert und anschließend mit leichtem Druck in die Haut massiert.


Darüber hinaus spielt in der Faltenbehandlung auch die generelle Vorbeugung eine große Rolle. Eine gesunde Ernährungsweise mit viel Vitaminen und Wasserzufuhr, ausreichend Schlaf und der Verzicht auf Stress, Alkohol und Rauchen machen sich auch auf der Haut bemerkbar.


Bei einer Faltenunterspritzung handelt es sich um keine Operation und somit ist kein stationärer Aufenthalt erforderlich. Es ist nur selten eine Regenerationszeit notwendig und Du bist meistens sehr schnell wieder gesellschaftsfähig. Narben und Nebenwirkungen treten nur selten auf. Die Resultate sind bei vielen Methoden sofort sichtbar und auch die Behandlungsdauer ist relativ kurz.

Was ist eine Faltenunterspritzung?

Eine Faltenunterspritzung ist eine ambulant durchführbare und schnelle Form der Faltenbehandlung. Oft wird der Begriff “Liquid Lifting” synonym zur Faltenunterspritzung verwendet, jedoch ist dies medizinisch nicht korrekt, da es sich dabei um eine besondere Form des Liftings mit einer großen Menge an Fillern handelt. Dafür kann der Arzt verschiedene Substanzen verwenden und diese dann unter die Hautoberfläche injizieren. Das gesamte Verfahren erfolgt ohne Skalpell und Operation, wodurch sich auch die Kosten für den Patienten reduzieren. Darüber hinaus sind Komplikationen sehr unwahrscheinlich. In der Regel lassen sich Patienten im Bereich von Nase, Mund oder Stirn behandeln. Je nach verwendetem Filler können Falten nicht nur geglättet und aufgefüllt, sondern auch die Kollagenneusynthese angeregt werden, um der Haut mehr Flexibilität und Spannkraft zu verleihen. Zu den Substanzen, welche zum Einsatz kommen können, zählen Botulinumtoxin, Hyaluronsäure, Calcium-Hydroxylapatit, Eigenfett oder Eigenblut. Die meisten Fachärzte der plastischen Chirurgie arbeiten jedoch mit Botulinumtoxin oder Hyaluronsäure

Faltenunterspritzung - Was ist eine Faltenunterspritzung?

Für wen ist eine Faltenunterspritzung geeignet?

Grundsätzlich gibt es so gut wie keine Kriterien, die einen Patienten für eine Faltenunterspritzung ausschließen. Allergien treten bei den verschiedenen Fillern nur sehr selten auf. Wenn Du aber Bedenken hast, kann der Experte vor der Behandlung ein Verträglichkeitstest auf der Haut durchführen, um sicherzugehen, dass es zu keiner allergischen Reaktion kommt. Sehr häufig lassen Patienten eine Faltenunterspritzung durchführen, um Zornesfalten, Sorgenfalten oder Krähenfüße loszuwerden. Du kannst aber auch ganz andere Bereiche behandeln lassen, indem eine Faltenunterspritzung mit einem Facelift kombiniert wird. Dazu zählen die Straffung von Hals, Dekolleté und Händen. Jeder Filler eignet sich natürlich für unterschiedliche Bereiche besser als ein anderer. Welche Substanz für Deine Wünsche am besten ist, bespricht der Arzt in einem Gespräch mit Dir.

Wie läuft eine Faltenunterspritzung ab?

Faltenunterspritzung - Wie läuft eine Faltenunterspritzung ab?

Der Ablauf einer Faltenunterspritzung ist bei allen Fillern gleich. Solltest Du eine Faltenunterspritzung durchführen wollen, suche einen Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie oder einen Facharzt für Dermatologie auf. Vorsicht geboten ist vor allem bei zu günstigen Angeboten in Kosmetikstudios oder bei Ärzten. Hier besteht nämlich die Gefahr, dass beispielsweise nicht zugelassene Botulinumtoxin-Präparate zur Anwendung kommen.

Die Behandlung erfolgt ambulant und es ist keine Narkose notwendig. Bei Bedarf verwendet der Arzt eine leichte Betäubungscreme auf dem zu behandelnden Bereich. Zuerst spritzt der Experte die gewünschte Substanz mit einer Injektion in die gewünschte Zone. Nach der Injektion massiert der Mediziner das Füllmaterial mit leichtem Druck in die Haut ein, um eine optimale Verteilung zu garantieren. Die Einstichstellen werden zusätzlich gekühlt, um Blutergüsse oder Schwellungen zu vermeiden.
 
Ärzte können auf verschiedene Methoden zurückgreifen, welche sich hauptsächlich aufgrund des Füllmaterials unterscheiden. Die bekanntesten Verfahren erfolgen mithilfe von Botox®, Hyaluronsäure und Eigenfett.
 
Am Tag der Behandlung solltest Du ein paar Dinge beachten, die unabhängig von der gewählten Methode gelten. Trinke am Tag der Behandlung keinen Alkohol und verzichte mindestens zwei Stunden vor dem Termin auf Nikotin. Im Falle eines Unterspritzung mit Hyaluronsäure solltest Du Dich zwei Wochen vor der Unterspritzung keiner Behandlung mit örtlicher Betäubung unterziehen. Darüber hinaus empfehlen Experten etwa eine Woche vor der Injektion blutverdünnende Medikamente (Aspirin, Marcumar), nach Rücksprache mit Ihrem Arzt, abzusetzen.
 
Die Dauer des Eingriffs variiert und hängt sowohl von der gewählten Methoden als auch der Größe des zu behandelnden Bereichs ab. Eine Faltenunterspritzung kann somit zwischen zehn und 60 Minuten dauern. Wenn Du eine Faltenunterspritzung mit Eigenfett wählst, musst Du zusätzlich zur Dauer der Faltenunterspritzung mit bis zu drei Stunden für die Fettabsaugung und den ambulanten Eingriff rechnen.

Faltenunterspritzung - Wie wirkt eine Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure?

Wie wirkt eine Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure?

Faltenunterspritzung - DAUER

DAUER

  • 15-60 Minuten

Faltenunterspritzung - ERGEBNIS

ERGEBNIS

  • sofort sichtbar

  • hält drei bis neun Monate an

Hyaluronsäure ist ein Mehrfachzucker (Polysaccharid). Dieser kommt so gut wie überall in Deinem Körper vor. Vor allem in der Haut, in den Knochen, Bandscheiben und in der Gelenkflüssigkeit befinden sich große Mengen dieser Substanz . Diese hilft Deinem Körper dabei, Wasser besser abzuspeichern. Außerdem trägt Hyaluron dazu bei, dass unsere Haut in jungen Jahren frisch, jugendlich und prall aussieht. Mit zunehmendem Alter nehmen die Gesichtskonturen ab und auch das Volumen verschwindet nach und nach, sodass alles etwas zu hängen beginnt. Zudem entstehen immer mehr Fältchen. Hyaluronsäure verleiht Dir wieder Frische und ein jüngeres Aussehen.
 
In der Medizin wird die Hyaluronsäure synthetisch hergestellt und zur Unterspritzung verschiedener Körperstellen verwendet. In ihrer natürlichen Form würde Hyaluronsäure innerhalb weniger Tage vom Körper abgebaut werden. Daher wird sie im Labor durch spezielle Verfahren stabilisiert und nicht so rasch abgebaut.

Die Behandlung kommt vor allem für Menschen infrage, welche unter den Zeichen der Hautalterung leiden. Hängende Mundwinkel, Fältchen rund um die Augenpartie, oder um den Mund, sind nur einige wenige Stellen, welche sich mithilfe von Hyaluronsäure sehr gut behandeln lassen. Bei der Faltenbekämpfung wirkt die Hyaluronsäure auf zweifache Weise. Einerseits werden Falten durch das Volumen der Hyaluronsäure aufgefüllt und wirken glatter. Andererseits sorgt der Filler dafür, dass mehr Feuchtigkeit in den Hautschichten gespeichert wird. Das hat den Effekt, dass sich nach und nach mehr Volumen aufbaut und die Haut glatter und straffer wirkt. Zusätzlich fördert Hyaluron die Bildung von Kollagen. Die Behandlung dauert je nach Umfang 15 bis 60 Minuten.

Faltenunterspritzung - Die Behandlung kommt vor allem für Menschen infrage, welche unter den Zeichen der Hautalterung leiden.

Ein Ergebnis ist sofort sichtbar, die volle Wirkung entfaltet sich allerdings erst nach rund drei Wochen. Da der Körper die Hyaluronsäure wieder abbaut, hält das Ergebnis zwischen drei und neun Monaten. Es ist auch bei dieser Methode keine Narkose nötig und in der Regel ruft diese Substanz keine Allergien hervor. Lediglich bei einer Hühnereiweißallergie gilt es vorsichtig zu sein, da die synthetisch hergestellte Hyaluronsäure in einigen Fällen aus Hahnenkämmen gewonnen wird. Dies ist jedoch nicht mehr die Norm. Erkundige Dich auf jeden Fall vor der Behandlung bei Deinem Arzt, ob das verwendete Hyaluron tierische Substanzen enthält.

Wie funktioniert die Faltenunterspritzung mit Botulinumtoxin?

Faltenunterspritzung - DAUER

DAUER

  • 10-30 Minuten

Faltenunterspritzung - ERGEBNIS

ERGEBNIS

  • nach zwei bis vier Tagen sichtbar

  • hält vier bis sechs Monate an

Neben Hyaluronsäure ist Botulinumtoxin die am zweithäufigsten verwendete Substanz. Botox ist ein Nervengift und eignet sich besonders gut zur Behandlung von Zornesfalten, Sorgenfalten, Krähenfüßen und Falten im Bereich von Mund, Kiefer oder Hals. Vor der Behandlung desinfiziert der Arzt den entsprechenden Bereich und injiziert mithilfe feinster Kanülen das Botulinumtoxin unter die Hautoberfläche und der Wirkstoff gelangt an die Synapsen der jeweiligen Muskulatur. Durch die Injektion von Botulinumtoxin erfolgt eine gezielte Lähmung im behandelten Bereich und die Erregungsübertragung von den Nervenzellen zu den Muskeln ist gehemmt. Die Behandlung dauert je nach Größe der zu behandelnden Fläche zehn bis 30 Minuten. Nach der Faltenunterspritzung werden die Einstichstellen kurz gekühlt und nach ca. einer halben Stunde kannst Du Deine alltäglichen Tätigkeiten wieder aufnehmen. Nach zwei bis vier Tagen ist das Ergebnis sichtbar, welches ungefähr vier bis sechs Monate anhält. Die Bedenken, nach einer Botoxbehandlung sein Mienenspiel zu verlieren, ist meist unbegründet, denn nur im Falle einer Überdosierung ist dies der möglich. Bei einer fachgerechten Anwendung durch einen qualifizierten Arzt, ist eine Überdosierung auszuschließen und die Mimik und das Ausdrucksvermögen bleiben erhalten.

Wie verläuft eine Faltenunterspritzung mit Eigenfett?

Faltenunterspritzung - DAUER

DAUER

  • ca. 3 Stunden Fettabsaugung

  • 15-30 Minuten Unterspritzung

Faltenunterspritzung - ERGEBNIS

ERGEBNIS

  • nach 3-6 Monaten endgültiges Resultat sichtbar

Eine weitere Methode, um die ungeliebten Fältchen und die hängenden Gesichtspartien loszuwerden, ist die Eigenfettunterspritzung. Dadurch kommt die Haut wieder zu mehr Volumen. Ein Vorteil bei dieser Methode ist, dass die im Fett enthaltenen Stammzellen dazu beitragen können, dass sich die Hautoberfläche zusätzlich verjüngt. Diese Form der Faltenunterspritzung eignet sich besonders, wie viele Experten sagen, zur Glättung von tiefen Falten und zum Volumenaufbau von eingesunkenen Hautpartien. Aber auch zum Aufhellen von dunklen Augenringen und zur Behandlung von Aknenarben ist diese Behandlungsform möglich.
 
Das für die Behandlung benötigte Fett entnimmt Dir der Chirurg meist aus dem Bauch, Po oder den Oberschenkeln, bereitet es auf und injiziert es Dir anschließend in steriler Form unter die Haut. Der Eingriff erfolgt ambulant unter örtlichen Betäubung, oder in einem Dämmerschlaf und dauert etwa ein bis vier Stunden. Davon nimmt die Fettabsaugung bis zu drei Stunden in Anspruch und die Faltenunterspritzung zwischen 15 und 30 Minuten.
 
Etwa zwei Drittel des Eigenfetts bleibt erhalten und wächst ein, das restliche Drittel baut der Körper ab. Aus diesem Grund führt der behandelnde Arzt während des Eingriffes meist eine leichte Überkorrektur durch. Das endgültige Resultat siehst Du erst nach drei bis sechs Monaten. Falls der Patient unzufrieden mit dem Ergebnis ist, kann dieser eine Eigenfettunterspritzung vier Wochen nach der ersten Behandlung wiederholen. Arbeitsfähig bist Du in der Regel bereits nach zwei bis drei Tagen wieder, gesellschaftsfähig nach etwa zwei bis drei Wochen. Die ersten Wochen musst Du mit Schwellungen und Blutergüssen rechnen.
 
Eine Faltenunterspritzung mit Eigenfett gilt bei einigen Experten als umstritten, da es sich nicht mehr abbaut und somit auch nach zwei Jahren nicht vollständig weg ist. Bei einer Überkorrektur kann es zudem sein, dass sich unnatürliche Ergebnisse zeigen und sich dadurch der Ausdruck der Patienten im Laufe der Jahre verändert, da sich das Fett verlagert. Auch wenn Du zunimmst, kann dies unschöne Folgen haben, da somit auch das injizierte Fett zunimmt. Es ist ebenfalls möglich, die Eigenfettunterspritzung mit einem Facelifting zu kombinieren, da dieses zwar die Haut strafft, aber kein Volumen schafft.

Was passiert bei der Faltenunterspritzung mit Eigenblut?

Faltenunterspritzung - DAUER

DAUER

  • ca. 60 Minuten

Faltenunterspritzung - ERGEBNIS

ERGEBNIS

  • Soforteffekt

  • Endresultat nach ca. 3 Monaten sichtbar

Eine Faltenunterspritzung mit Eigenblut nennen Mediziner auch PRP-Behandlung. Es kommt vor allem bei leichteren Fältchen zum Einsatz. Bei dieser Methode entnimmt Dir der Arzt Blut, aus welchem er das Plasma isoliert. Dieses injiziert Dir der Mediziner anschließend in das Gesicht oder in die Halspartie. Plasma enthält unter anderem Stammzellen und Wachstumsfaktoren, welche der Haut zu einem jüngeren Aussehen verhelfen. Der Eingriff dauert etwa 60 Minuten und findet ambulant statt. Anschließend bist Du im Normalfall sofort wieder gesellschafts- und arbeitsfähig. Allergische Reaktionen sind so gut wie ausgeschlossen, da es sich hier um eine körpereigene Substanz handelt. Risiken und Nebenwirkungen sind natürlich möglich, gelegentlich können trotzdem Blutergüsse oder Schwellungen entstehen. Um einen möglichst lang anhaltenden Effekt zu erreichen, ist es ratsam zwei bis drei Behandlungen im Abstand von jeweils vier Wochen durchzuführen. Du siehst nach dem Eingriff einen Soforteffekt, das Endresultat zeigt sich jedoch erst nach circa drei Monaten. Das Ergebnis hält zwischen sechs und zwölf Monaten an.

Faltenunterspritzung - Was sind weitere Methoden der Faltenunterspritzung?

Was sind weitere Methoden der Faltenunterspritzung?

Ein weiterer Filler, der allerdings nur noch selten bis gar nicht mehr zur Anwendung kommt, ist die Polymilchsäure (PLLA). Die Polymilchsäure ist ein komplexer Zucker, dessen Grundsubstanz die im menschlichen Körper natürlich vorkommende Milchsäure ist. Für die kosmetische Verwendung wird sie allerdings künstlich hergestellt und in Wasser gelöst. Ähnlich wie Hyaluronsäure bindet die Polymilchsäure Wasser im Bindegewebe, regt die Neubildung von Kollagen an und sorgt damit für eine Glättung der Hautoberfläche und somit einer Minderung von Falten im Gesicht. Ärzte greifen auf diesen Filler zurück, um die Festigkeit und Elastizität der Gesichtshaut zu verbessern. Der erste Effekt der Behandlung ist direkt nach der Anwendung sichtbar. Bis zum endgültigen Resultat musst Du Dich etwa acht bis 16 Wochen gedulden. Danach hält das Ergebnis bis zu zwei Jahre. Doch wie bereits zu Beginn erwähnt, bieten die meisten Ärzte keine Faltenunterspritzung mit Polymilchsäure mehr an, da die Vorteile von Botulinumtoxin oder Hyaluronsäure überwiegen.
 
Bei dem sogenannten Radiesse-Verfahren kommt die chemische Verbindung Calcium-Hydroxylapatit (CaHa) zum Einsatz. Diese wird aus Calcium und Phosphat hergestellt und eignet sich gut für die Behandlung tiefer Falten (Nasolabial- oder Stirnfalten) sowie für den Volumenaufbau im Gesicht. Der Körper baut die Substanz wieder ab, wodurch die Wirkung der Behandlung mit der Zeit nachlässt. Allerdings fördert dieser Filler die körpereigene Kollagenproduktion, was zu einer lang anhaltenden Wirkung beiträgt. Die Behandlung erfolgt ambulant und dauert in etwa eine halbe Stunde. Bereits direkt nach der Injektion ist eine Volumenzunahme sichtbar und das Ergebnis hält ungefähr zwei Jahre an. In den meisten Fällen reicht eine Sitzung aus, wünschen die Patienten jedoch ein lang anhaltendes Ergebnis, ist die Faltenunterspritzung zu wiederholen.

Was muss ich nach einer Faltenunterspritzung beachten?

Faltenunterspritzung - Trinke 2 Wochen nach der Behandlung ausreichend Wasser

Trinke 2 Wochen nach der Behandlung ausreichend Wasser

Faltenunterspritzung - Verzichte 48 Stunden auf schweißtreibenden Sport

Verzichte 48 Stunden auf schweißtreibenden Sport

Faltenunterspritzung - Verzichte in der ersten Woche auf Sauna, Solarium und Sonnenbaden

Verzichte in der ersten Woche auf Sauna, Solarium und Sonnenbaden

Faltenunterspritzung - Kühle die entsprechende Körperpartie

Kühle die entsprechende Körperpartie

Faltenunterspritzung - Verzichte 2 Wochen lang auf Gesichtsmassagen

Verzichte 2 Wochen lang auf Gesichtsmassagen

Faltenunterspritzung - Verzichte 2 Wochen lang auf kosmetische Gesichtsbehandlungen

Verzichte 2 Wochen lang auf kosmetische Gesichtsbehandlungen

Nach einer Faltenunterspritzung solltest Du einige Dinge beachten, um das Ergebnis optimal zu unterstützen. Generell ist es empfehlenswert nach der Behandlung für etwa zwei Wochen viel Wasser zu trinken und 48 Stunden auf schweißtreibenden Sport zu verzichten.
Schwellungen und Blutergüsse können auftreten, verschwinden aber innerhalb weniger Tage wieder. Um diese aber möglichst gering zu halten, empfehlen Experten nach der Therapie die entsprechende Körperpartie zu kühlen. Verwende dafür spezielle Kühlpads mehrmals für etwa zehn Minuten, aber mache dazwischen längere Pause und achte darauf, dass die Kühlpads nicht zu kalt sind. Darüber hinaus solltest Du für ein bis zwei Wochen keine Gesichtsmassagen oder kosmetische Gesichtsbehandlungen durchführen lassen. Im Anschluss an eine Behandlung mit einem Dermal Filler wie Eigenfett oder Hyaluronsäure ist es hilfreich, die behandelten Bereiche die nächsten drei Tage für etwa vier Minuten einzumassieren. Dies sorgt für eine bessere Verteilung des Fillers und ein optimales Ergebnis.

 

Lasse Dir die Technik von Deinem Arzt erklären und vorzeigen! Auch auf Sauna, Solarium und Sonnenbaden musst Du für eine Woche verzichten, dies gilt besonders, wenn Du Dich einer Eigenfettunterspritzung unterzogen hast. Nach einer Botox-Behandlung solltest Du Deinen Körper für etwa drei Stunden aufrecht halten und Dich nicht hinlegen. Wenn Du all diese Dinge beachtest, steht einem optimalen Ergebnis nichts im Weg.

 

Wann sind die Ergebnisse einer Faltenunterspritzung sichtbar?

Je nach verwendetem Filler sind die Ergebnisse zu einem unterschiedlichen Zeitpunkt sichtbar. Nach einer Botoxbehandlung ist das Ergebnis nach zwei bis vier Tagen sichtbar, nach einer Faltenunterspritzung mit Hyaluron siehst Du zwar sofort ein Ergebnis, allerdings entfaltet sich die volle Wirkung erst nach etwa drei Wochen. Auch bei der Behandlung mit Eigenfett musst Du Dich drei bis sechs Monate gedulden, um das endgültige Resultat zu sehen.

Wie lange hält die Wirkung einer Faltenunterspritzung an?

Auch dieser Faktor hängt von der Art des gewählten Fillers ab. Nach einer Behandlung mit Botox® hält das Ergebnis etwa vier bis neun Monate an. Hyaluronsäure ist vergleichbar und das Ergebnis bleibt drei bis neun Monate erhalten. Das Resultat eines Vampir-Liftings kann zwischen einem halben und einem Jahr halten. Das endgültige Ergebnis einer Behandlung mit Eigenfett kann bis zu zwei Jahre erhalten. Die Wirkung des Radiesse-Verfahrens ist ähnlich wie die des Vampir-Liftings und ist ca. zwei Jahre erkennbar.

Faltenunterspritzung - Wann sind die Ergebnisse einer Faltenunterspritzung sichtbar?

Welche Komplikationen können bei einer Faltenunterspritzung auftreten?

Faltenunterspritzung - Welche Komplikationen können bei einer Faltenunterspritzung auftreten?

Das Risiko für Komplikation im Zuge einer Faltenunterspritzung ist sehr gering. Es können Schwellungen, Rötungen und Hämatome entstehen, welche allerdings innerhalb weniger Tage wieder verschwinden. Bei empfindlichen Patienten sind außerdem Entzündungen, Juckreiz und vorübergehende Schmerzen möglich. Allergische Reaktionen treten kaum auf. Solltest Du Dir unsicher sein, ob Du den Filler verträgst, rede mit dem behandelnden Arzt darüber und lasse einen Verträglichkeitstest auf der Haut durchführen. Um schwerwiegendere Komplikationen wie Infektionen, Durchblutungsstörungen, Nekrosen, oder eine Erblindung zu vermeiden, ist es essenziell, die Behandlung von einem ausgebildeten Arzt durchführen zu lassen, welcher ganz genau weiß, wo er die Filler injizieren muss.

Was sind die Vorteile einer Faltenunterspritzung?

Faltenunterspritzung - Was sind die Vorteile einer Faltenunterspritzung?

Bei einer Faltenunterspritzung handelt es sich um keine Operation und somit ist kein stationärer Aufenthalt erforderlich. Es kann eine kurze Regenerationszeit notwendig sein, in den meisten Fällen bist Du aber sehr schnell wieder gesellschaftsfähig. Außerdem besteht im Zuge eines Volumenaufbaus mit Fillern kein Risiko für Narben und Nebenwirkungen treten nur selten auf. Die Resultate sind bei vielen Methoden sofort sichtbar und auch die Behandlungsdauer ist relativ kurz. Dass der Körper die Filler wieder abbaut und das Ergebnis somit nicht dauerhaft ist, ist sowohl ein Vorteil als auch ein Nachteil. Patienten, die sich bezüglich einer plastisch-ästhetischen Behandlung noch nicht sicher sind, können mithilfe der Faltenunterspritzung erste Eindrücke gewinnen. Sollte das Endresultat nicht zufriedenstellend sein, so muss der Patient lediglich etwas Zeit verstreichen lassen und der Filler ist vollständig abgebaut. Von Nachteil ist diese Tatsache, wenn die Betroffenen mit dem Resultat zufrieden sind und die Behandlung mehrmals wiederholen müssen, um ein dauerhaftes Ergebnis zu erlangen.


Was spricht gegen eine Faltenunterspritzung?

Faltenunterspritzung - Was spricht gegen eine Faltenunterspritzung?

Bestimmte Methoden der Faltenunterspritzung sollte der Arzt bei gewissen Erkrankungen des Patienten nicht durchführen. Eine Botoxbehandlung eignet sich nicht, wenn bei dem Betroffenen eine Blutgerinnungsstörung, Myopathie (Muskelerkrankung), Lambert-Eaton-Rooke-Syndrom oder Myasthenia gravis (Nervenkrankheit) vorliegt. Sollte der Patient unter einer akuten Entzündung oder Infektion der Haut leiden (Herpes, Akne) ist von einer Behandlung mit Botox®, Hyaluronsäure und einem Vampir Lifting unbedingt abzuraten. Ein Vampir Lifting kann ein Mediziner bei Fieber, Krebserkrankung, chronischen Lebererkrankungen, veränderter Thrombozytenfunktion und der Einnahme spezieller Medikamente (beispielsweise Kortikosteroide und nichtsteroidale Antirheumatika) nicht durchführen. Frauen müssen sich besonders während der Schwangerschaft bzw. Stillzeit genau bei ihrem Arzt informieren, ob eine Faltenunterspritzung möglich ist.

Was kostet eine Faltenunterspritzung?

Faltenunterspritzung - Kosten

Die Kosten einer Faltenunterspritzung setzen sich aus der Art des Füllmaterials und der Größe des zu behandelnden Bereichs ab. Eine Behandlung mit Eigenfett kostet aufgrund der Liposuktion zur Eigenfettgewinnung zwischen 1.500 und 2.200 Euro. Wenn Du Dich für den Wirkstoff Botox entscheidest, solltest Du mit 250 bis 600 Euro rechnen. Eine Sitzung des Vampir Liftings beläuft sich auf 490 bis 690 Euro. Behandlungen mit Hyaluronsäure kosten zwischen 200 und 400 Euro.

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten für eine Faltenunterspritzung?

Grundsätzlich ist eine Faltenunterspritzung kein medizinisch notwendiger Eingriff, weshalb Krankenkassen die Kosten nicht übernehmen. Es gibt allerdings auch Ausnahmen, wie eine deutliche Gewichtsabnahme aufgrund einer Grunderkrankung. Erkundige Dich daher vor dem Eingriff bei Deiner Krankenkasse und frag nach, ob die Kosten der Behandlung übernommen werden.

 


Über die Autorin: Dr. Simone Hermanns

Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe


Dr. med. Simone Hermanns ist als Fachärztin am Universitätsspital Zürich tätig und unterstützt MOOCI seit Februar 2020 als medizinische Expertin für den Bereich der Gynäkologie und Geburtshilfe.

Seit nunmehr 7 Jahren arbeitet sie voller Energie und Lebenslust als Ärztin in verschiedenen klinischen Fachbereichen in Deutschland und der Schweiz. Die Liebe zur Medizin entdeckte Sie besonders im operativen Bereich,da die Vielfältigkeit dieses Bereichs immer wieder aufs Neue fasziniert.

Du hast Fragen?

Wir helfen Dir gerne weiter.

AUF EINEN BLICK

Dauer Dauer

10-60 Minuten

Ausfallzeit Ausfallzeit

Bis zu 3 Tage

Stationärer Aufenthalt Stationär

Nicht notwendig

Top Ärzt*innen auf diesem Fachgebiet

MOOCI Siegel
Dr. med. Christa Erasim

Dr. med. Christa Erasim

Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten

Stadtplatz 10–11/1/4 , Klosterneuburg

MOOCI Siegel
Dr. med. Daniela Greiner-Krüger

Dr. med. Daniela Greiner-Krüger

Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten

Nassauer Straße 10 , Oberursel

MOOCI Siegel
Dr. med. Carmen Cecilia Duma

Dr. med. Carmen Cecilia Duma

Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten

Heidelberger Landstraße 18-20 , Darmstadt

Wichtige Punkte zusammengefasst

Das Wichtigste zusammengefasst

Eine Faltenunterspritzung ist eine schonende Möglichkeit, Falten an verschiedenen Stellen zu behandeln. Am häufigsten werden Filler wie Hyaluronsäure oder Botulinumtoxin verwendet, doch es gibt auch die Faltenunterspritzung mit Eigenfett oder Eigenblut.


Die Behandlung erfolgt ambulant und ohne Narkose. Bei Bedarf kann eine leichte Betäubungscreme auf dem zu behandelnden Bereich verwendet werden. Das Füllmaterial wird an die zu behandelnde Stelle injiziert und anschließend mit leichtem Druck in die Haut massiert.


Darüber hinaus spielt in der Faltenbehandlung auch die generelle Vorbeugung eine große Rolle. Eine gesunde Ernährungsweise mit viel Vitaminen und Wasserzufuhr, ausreichend Schlaf und der Verzicht auf Stress, Alkohol und Rauchen machen sich auch auf der Haut bemerkbar.


Bei einer Faltenunterspritzung handelt es sich um keine Operation und somit ist kein stationärer Aufenthalt erforderlich. Es ist nur selten eine Regenerationszeit notwendig und Du bist meistens sehr schnell wieder gesellschaftsfähig. Narben und Nebenwirkungen treten nur selten auf. Die Resultate sind bei vielen Methoden sofort sichtbar und auch die Behandlungsdauer ist relativ kurz.

Ärzt*innen in Deiner Umgebung finden

Standort
    Mehr laden
    Frage an MOOCI

    Du hast Fragen zu diesem Thema?

    • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

    Weitere Behandlungsmöglichkeiten

    Die Experten bei MOOCI beantworten Deine Fragen!

    Frage an die MOOCI Experten stellen

    Experten bei MOOCI

    Schritt 1 von 2

    Frage an MOOCI Experten stellen

    Stelle hier Deine Frage!