Krähenfüße

Jeder Mensch hat sie, viele mögen sie nicht. Normalerweise treten Lachfalten nur auf, wenn man – wie der Name schon sagt – lacht. Sind sie jedoch auch im Ruhezustand sichtbar oder ziehen weit in die Wangenregion, bezeichnet man sie als Krähenfüße, da sie von der Form her an die Krallen des Federviehs erinnern. Was Krähenfüße genau sind, wie sie entstehen und was Du gegen die unschönen Fältchen tun kannst, erklären wir Dir in diesem Beitrag.


AUTOR

Medizinischer Experte

CO-AUTOR

Online-Redaktion

Dieser Text wurde nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Medizinern geprüft.


Zuletzt aktualisiert: 17. Juni, 2021

INHALTSVERZEICHNISInhaltsverzeichnis

Krähenfüße sind strahlenförmige Falten um die Augen. In jungen Jahren bilden sich diese als Lachfalten, mit der Zeit sind sie auch bei einem entspannten Gesichtsausdruck sichtbar.

Weiterlesen
Die ästhetische Medizin bietet mehrere Behandlungsmöglichkeiten an. Bei leichten Falten eignet sich Hyaluronsäure- und Botulinumtoxin-Injektionen sowie das Microneedling oder die Ultherapy®. Tiefe Falten werden oft in einer Augenlidstraffung oder im Rahmen eines Facelifts geglättet.

Weiterlesen
Je nach Art der Behandlung sind verschiedene Risiken damit verbunden. Während Allergien bei Botulinumtoxin und Hyaluron selten sind, treten sie bei einer Augenlidstraffungen etwas häufiger auf. Rötungen, Schwellungen und Blutergüsse sind normale Erscheinungen, die nach ein paar Tagen wieder abklingen. Schwere Komplikationen wie Infektionen und Wundheilungsstörungen sind ebenfalls selten.

Weiterlesen
Wichtig ist, die Haut mit ausreichend Feuchtigkeit zu versorgen. Viele Gesichtsmasken und Pflegeprodukte spenden nicht nur Feuchtigkeit, sondern verlangsamen mit speziellen Wirkstoffen den Spannkraftverlust der Haut.

Weiterlesen
Die Haut um die Augen ist besonders dünn und mimisch sehr aktiv, was die Faltenbildung begünstigt. Die genetische Veranlagung, Ernährung sowie Stress und Schlafmangel können die Hautalterung begünstigen.

Weiterlesen
Die richtige Hautpflege, ein gewissenhafter Sonnenschutz und auch ein gesunder Lebensstil können die Entstehung der Krähenfüße zumindest verlangsamen, wenn auch nicht gänzlich stoppen.

Weiterlesen
Die Kosten der Behandlungen variieren je nach Art der Methode. Als rein ästhetischer Natur werden sie aber nicht von der Krankenkasse übernommen.

Weiterlesen
Wichtige Punkte zusammengefasst

Das Wichtigste zusammengefasst

Die Haut um die Augen ist besonders dünn, schon in jungen Jahren bilden sich mimische Lachfalten aus, die sich mit der Zeit zu den strahlenförmigen Krähenfüßen vertiefen.


Zur Entfernung der Krähenfüße bietet die ästhetische Medizin verschiedene Behandlungsmöglichkeiten, wie Botulinumtoxin, Hyaluronsäure, Ultherapy® oder auch eine Augenlidstraffung.


Komplikationen wie Allergien, Infektionen und Wundheilungsstörungen sind recht selten, meist kommt es zu kurzzeitigen Schwellungen, Rötungen und blauen Flecken.


Unsere Haut leidet unter ungesundem Essen, UV-Strahlung sowie Stress und Schlafmangel. Ein gesunder Lebensstil mit einer ausgewogenen Ernährung und ausreichender Flüssigkeitszufuhr kann die Hautalterung verlangsamen.

Was sind Krähenfüße?

Um die Augen herum besitzen wir eine ringförmige Muskulatur, die besonders aktiv ist. Beim Lachen, beim Zusammenkneifen der Augen sowie bei einem verärgerten oder konzentrierten Gesichtsausdruck zieht sich die Muskulatur zusammen. Die darüberliegende Haut legt sich dann am äußeren Augenwinkel neben der Lidspalte natürlicherweise in Falten. Die kleinen entstehenden Fältchen werden als Lachfalten bezeichnet. Sie gehören zu unserer Mimik dazu und geben uns einen emotionaleren Ausdruck. Mit der Zeit werden diese Fältchen tiefer, bis sie permanent zu sehen sind. Ihre strahlenförmige Form erinnert an die Spuren von Vögeln, daher auch die Bezeichnung Krähenfüße.
 
Die Augen nehmen eine zentrale Rolle in unserem Gesicht und bei unserem Gesichtsausdruck ein und können weder mit Kleidung noch mit vielen Accessoires kaschiert werden. Oft lassen uns Falten um die Augen müde und alt aussehen, was einen gewissen Leidensdruck erzeugt. Die ästhetische Medizin bietet jedoch verschiedene Methoden zur Faltenbehandlung, mit denen Krähenfüße erfolgreich entfernt werden können.

Krähenfüße - Was sind Krähenfüße?

Wie lassen sich Krähenfüße entfernen?

Wenn Du unter Krähenfüßen leidest, wendest Du Dich am besten an einen Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie. Daneben bieten Hautärzte mit einem Schwerpunkt in ästhetischer Dermatologie oder auch Allgemeinmediziner mit Spezialisierungen in der ästhetischen Medizin Behandlungen der Krähenfüße an. Dein Arzt kann Dich hinsichtlich der zur Verfügung stehenden Behandlungsmöglichkeiten beraten. Gerade bei noch nicht allzu tiefen Falten gibt es mehrere minimal invasive Möglichkeiten, die Haut um die Augen wieder zu glätten. Um das 50. Lebensjahr zeigen sich oft schon tiefe Falten, nicht nur um die Augen. In solchen Fällen kann ein Facelift nicht nur die Krähenfüße, sondern die gesamte Gesichtshaut straffen.

Wie läuft eine Behandlung von Krähenfüßen mit Botulinumtoxin ab?

Krähenfüße - Wie läuft eine Behandlung von Krähenfüßen mit Botulinumtoxin ab?

Botulinumtoxin oder auch Botox© ist ein Wirkstoff, der für alle mimische Falten auf der Stirn und um die Augen eingesetzt wird. Der Arzt injiziert Botulinumtoxin direkt in den Muskel, dort hemmt es die Reizübertragung zwischen Nerv und Muskel.

Dadurch entspannt sich die Muskulatur und ist anschließend weniger aktiv. Zieht sich der Muskel nicht mehr zusammen, kommt es zu keiner Faltenbildung der darüberliegenden Haut. Das Ergebnis zeigt sich nicht sofort, sondern fünf bis zehn Tage nach der Behandlung. Im Gegensatz zu Fillern, werden die Falten aber nicht aufgepolstert, daher können tiefe Falten so nicht verschwinden. Die Wirkungsdauer von Botox© ist individuell verschieden, meist bleibt sie über drei bis sechs Monate bestehen, bis zu einem Jahr ist es möglich. Mit einer entsprechend geringen Dosis ist auch kein Verlust der Mimik zu befürchten.

Wie wirkt Hyaluronsäure bei Krähenfüßen?

Krähenfüße - Wie wirkt Hyaluronsäure bei Krähenfüßen?

Hyaluronsäure gehört zu den sogenannten Fillern, die einen Lifting-Effekt besitzen und kleine Fältchen aufpolstern. Es handelt sich um einen natürlichen Mehrfachzucker (Polysaccharid), der im Körper von Fibroblasten, Zellen des Bindegewebes, produziert wird.

Dort dient Hyaluronsäure der Wasserspeicherung. Mit dem Alter nimmt der Hyaluronsäuregehalt im Körper ab, was dazu beiträgt, dass die Haut weniger frischt wirkt und zunehmend erschlafft.
 
Es gibt verschiedene Arten von Hyaluron, die in der Kosmetik und Medizin verwendet werden. Viele Cremes beinhalten Hyaluron, um der Haut Feuchtigkeit zu spenden und sie gleichzeitig zu glätten. Die kleinen Fältchen verschwinden zwar bei regelmäßiger Anwendung, kommen aber wieder zurück, wenn Du die Cremes und Seren nicht mehr verwendest.
 
Bei einer Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure spritzt der Arzt kleine Mengen Hyaluron unter die Haut. Dort bindet es Wasser, es kommt zu einer Schwellung, die die Falten aufpolstert. Auch hier kommt es auf die richtige Art des Gels an. Einige Gele spenden nur Feuchtigkeit, polstern aber keine Falten auf. Andere Gele binden hingegen zu viel Wasser, was sich bei den Augen, die eine sehr große Wasserspeicherkapazität besitzen, in unschönen Schwellungen bemerkbar macht.
 
Das Ergebnis einer Hyaluronsäure-Behandlung ist sofort sichtbar, die Haut wirkt prall und rosig. Da es sich um einen natürlichen im Körper vorkommenden Stoff handelt, wird dieser von Körper wieder abgebaut. Die Wirkung hält ungefähr vier bis zehn Monate an.
Die Hyaluron-Behandlung eignet sich vorwiegend für feinere Falten. Etwas tiefere Falten kann der Arzt mit einer Kombination von Hyaluronsäure und Botox© glätten.

Krähenfüße - Das Ergebnis einer Hyaluronsäure-Behandlung ist sofort sichtbar

Wie können Krähenfüße mit der Ultherapy® entfernt werden?

Krähenfüße - Wie können Krähenfüße mit der Ultherapy® entfernt werden?

In der Ultherapy® verabreicht der Arzt mit einem speziellen Ultraschallgerät Ultraschallwellen in tiefe Gewebsschichten. Mit der gleichzeitig stattfindenden Bildgebung leitet der Arzt diese gezielt an die gewünschten Stellen. Durch die Ultraschallwellen wird das Gewebe auf 60 bis 70°Celsius erhitzt und damit verletzt.

Während des Regenerationsprozesses bildet der Körper vermehrt Kollagen, was die Haut strafft. Auf diese Art werden leichte Falten geglättet, tiefere Falten hingegen nicht. Eine Behandlung mit der Ultherapy® bedarf keiner Spritzen oder einer Operation. Auch Dermatologen und Allgemeinmediziner mit Spezialisierungen im Bereich der ästhetischen Medizin bieten diese Methode an.

Wie lassen sich Krähenfüße mit Microneedling entfernen?

Krähenfüße - Wie lassen sich Krähenfüße mit Microneedling entfernen?

Microneedling ist eine spezielle Behandlung, bei der mit einem Dermaroller oder einem Microneedling-Pen der Haut mit kleinen Nadeln winzige Verletzungen zuführt. Sowohl Kosmetiker wie auch Ärzte bieten Microneedling an, der Unterschied liegt in der Nadellänge.

Dermaroller für den Heimgebrauch besitzen die kürzesten Nadeln, jedoch auch die geringste Wirkung. Die winzigen Verletzungen lösen Regenerationsprozesse aus, die mit einer gesteigerten Produktion von Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure einhergehen. Dies strafft die Haut und kleine Fältchen verschwinden. Nach der Behandlung nimmt die Haut leichter Aminosäuren, Antioxidantien oder Vitamine auf, daher wird im Anschluss oft eine vitaminreiche oder hyaluronhaltige Creme aufgetragen. Den Abschluss bildet häufig eine beruhigende und feuchtigkeitsspendende Maske.

Wann ist eine Augenlidstraffung bei Krähenfüßen sinnvoll?

Krähenfüße - Wann ist eine Augenlidstraffung bei Krähenfüßen sinnvoll?

Tiefe Falten können weder mit Botulinumtoxin, Hyaluronsäure oder Microneedling noch der Ultherapy® gänzlich geglättet werden. Hier kann eine Augenlidstraffung zu einer Verbesserung der Krähenfüße führen, wobei sich mit einer Kombination aus verschiedenen Behandlungen das bestmögliche Ergebnis erzielen lässt.

Der Arzt entfernt die überschüssige Haut an den Ober- und/oder Unterlidern, in einigen Fällen werden auch Teile der Muskulatur und des Fettgewebes entfernt. Obwohl das Unterlid in Ruhe danach straffer ist, bilden sich beim Lächeln dennoch Lachfalten aus. Bei einer Augenlidstraffung kann es bis zu zehn Tagen dauern, bis Du wieder gesellschaftsfähig bist, da es kurz nach der Behandlung zu Blutergüssen kommt, die jedoch mit der Zeit abklingen.

Krähenfüße - Augenlidstraffung

Welche Komplikationen können bei der Behandlung von Krähenfüßen auftreten?

Krähenfüße - Welche Komplikationen können bei der Behandlung von Krähenfüßen auftreten?

Jede Behandlung beinhaltet gewisse Risiken. Botox© beansprucht vor allem den seitlichen Muskel, der sich mit der Zeit abbaut. Wenn dies geschieht, dann rutscht die Haut nach unten und bildet Längsfalten unter den Augen. Gerade für ein Facelifting in späteren Jahren ist der seitliche Muskel wichtig.

Eine weitere Gefahr eines Muskelrelaxans oder Botulinumtoxin liegt in der Dosis. Wird zu viel verwendet, können die Augen leicht maskenhaft starr und leblos wirken. Außerdem kann zu viel Botulinumtoxin zu Schwellungen am Auge führen, da bei zu wenig Bewegung die Lymphdrainage-Funktion gestört wird. Allergien kommen bei Botulinumtoxin wie auch Hyaluronsäure hingegen selten vor. Schwellungen und blaue Flecken sind normale Erscheinungen, die nach zwei bis drei Tagen wieder abklingen.
 
Bei einer Hyaluron-Behandlung können zudem Knötchen und Verhärtungen auftreten, wie auch Ausschläge, Juckreiz, Entzündungen und Krämpfe. Auch beim Microneedling können mehrere Tage Rötungen, Blutergüsse und Schwellungen bestehen. Bei der Verwendung von Make-up und Selbstbräuner besteht zudem ein Infektionsrisiko. Das Solarium solltest Du nach einer Microneedling-Behandlung ebenfalls meiden, sonst könnten sich Pigmentflecken bilden.
 
Eine Augenlidstraffung ist ein etwas größerer Eingriff, der die Gefahr von Blutungen, Wundheilungsstörungen und Infektionen birgt. Allergien und Unverträglichkeiten auf die verwendeten Stoffe sind häufiger als bei Hyaluron und Botulinumtoxin, dazu besteht das Risiko eines Blutgerinnsels. Auch Taubheitsgefühle um die Augen können auftreten.

Welche Hausmittel helfen bei Krähenfüßen?

Krähenfüße - Welche Hausmittel helfen bei Krähenfüßen?

Die Haut braucht vor allem Feuchtigkeit und Wirkstoffe gegen den Elastizitätsverlust. Spezielle Augencremes versorgen die Augen, ohne sie zu reizen. Viele Tag- und Nachtcremes enthalten Duft- und Konservierungsstoffe, Alkohol oder ätherische Öle, die wie chemische UV-Filter oder Retinol die empfindlichen Augen reizen können.

Eine Wohltat für die Haut sind Masken mit Avocado, Topfen, Aloe Vera oder auch Gurkenscheiben. Massagen mit Avocado-Püree oder Mandelöl spenden ebenfalls Feuchtigkeit. Einige Produkte enthalten Extrakte von Litschi, Wassermelonen oder der Rose von Jericho, um die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Wenn Du nicht von öliger Haut betroffen bist, verwöhne Deine Haut mit ausreichend Lipiden (Fetten) wie Nachtkerzen-, Traubenkern- oder Weizenkeimöl. Gegen Augenringe und Schwellungen helfen zusätzlich Ginseng und Magnolie.

 

Augencremes mit Hyaluronsäure, Aminosäuren wie auch Peptide wirken aufpolsternd und straffend; Vitamin C, Vitamin E und grüner Tee schützen die Haut vor oxidativem Stress. Auch in der Ernährung sollte Vitamin C nicht fehlen, unterstützt sie doch die Zellerneuerung. Bestimmte Nahrungsergänzungsmittel wie Kollagen versprechen einen zusätzlichen Effekt.

Krähenfüße - Hausmittel

Wie entstehen Krähenfüße?

Krähenfüße - Wie entstehen Krähenfüße?

Die Haut um die Augen ist von Natur aus dünn und weniger elastisch, zudem besitzt sie weniger Unterhautfettgewebe. Dazu ist gerade hier die Mimik sehr aktiv, was die Haut zusätzlich beansprucht. Mit der Zeit verliert sie an Feuchtigkeit und Elastizität.

Schon ab dem 25. Lebensjahr entstehen die ersten kleinen Lachfalten, die Vorstufe der Krähenfüße. In der Oberhaut verlangsamt sich in dem Alter bereits die Zellerneuerung und auch die Produktion von Kollagen und Elastin, die unserer Haut Festigkeit geben, geht zurück.
Neben der genetischen Veranlagung sind Abgase, Hitze und ausgiebige Sonnenbäder sowie Kälte an der Entstehung von Falten mitverantwortlich. Einen großen Einfluss auf unsere Haut hat unser Lebensstil. Schlafmangel, Stress, Nikotinkonsum, eine ungesunde Ernährung und wenig Bewegung an der frischen Luft hinterlassen ihre Spuren auf unserer Haut.

Wie kann ich Krähenfüßen vorbeugen?

Mit einfachen Mitteln sind Krähenfüße nicht gänzlich zu verhindern, ihre Entstehung kann aber verlangsamt werden. Die Haut will mit der richtigen Pflege geschützt werden. Die UV-Strahlung beschleunigt die Hautalterung, daher ist ein Sonnenschutz auch im Winter und bei einem bewölkten Himmel für die Haut wichtig. Auf exzessive Sonnenbäder solltest Du Deiner Haut zuliebe verzichten. Alternativ kann eine Tagescreme mit einem Lichtschutzfaktor verwendet werden, verwende aber lieber einen mineralischen statt chemischen Filter.
 
Wichtig ist die ausreichende Feuchtigkeitsversorgung der Haut, beispielsweise mit Cremes, die Urea beinhalten. Bei der Pflege der Haut ist Reiben und Rubbeln sowie Druck bei den Augen besonders schlecht und regt die Faltenbildung an. Deshalb solltest Du Cremes wie auch Concealer mit einem schwächeren Finder wie Ringfinger oder dem kleinen Finger sanft einklopfen, das regt zusätzlich die Durchblutung an. Das Zusammenkneifen der Augen bei Sonne ist zwar eine natürliche Reaktion, beschleunigt aber die Entstehung der Krähenfüße. In diesem Fall ist die Sonnenbrille mehr als nur ein modisches Accessoire.

Krähenfüße - Wie kann ich Krähenfüßen vorbeugen?

Der Lebensstil hat einen großen Einfluss auf unsere Haut. Viel Schlaf und Bewegung an der frischen Luft, verbunden mit wenig Stress, wirken sich positiv auf unsere Haut aus. Vor allem unsere Ernährung beeinflusst unsere Haut. Fast Food und Süßigkeiten beschleunigen die Hautalterung, achte stattdessen auf eine ballaststoffreiche und abwechslungsreiche Ernährung. Frische Zutaten sind genauso wichtig wie Antioxidantien, die freie Radikale fangen und so vor der Hautalterung schützen. Diese sind vor allem in violetten Lebensmitteln wie Brom- und Heidelbeeren, Rote Beete und Auberginen zu finden. Als Antiaging Lebensmittel gelten Spinat, Paprika und Brokkoli. Auf Nikotin und Alkohol solltest Du hingegen verzichten, diese schaden auch der Haut. Unser Körper versorgt zunächst alle wichtigen Organe mit Wasser, erst danach die Haut. Daher solltest Du viel Wasser, Mineralwasser oder ungezuckerten Tee trinken, mindestens zwei bis drei Liter pro Tag.

Was kostet die Behandlung von Krähenfüßen und übernimmt die Krankenkasse die Kosten?

Krähenfüße - Kosten

Die Kosten für die Behandlung der Krähenfüße ist individuell und je nach der verwendeten Methode verschieden. Dein Arzt wird Dich bezüglich der Kosten genauer beraten. Alle Behandlungen der Krähenfüße sind rein ästhetischer Natur und werden nicht von der Krankenkasse übernommen.


Über den Autor: Dr. med. Benjamin Gehl

Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie


Als Facharzt für plastische, ästhetische und rekonstruktive Chirurgie liegt die Leidenschaft von Dr. Gehl schon immer im Bereich der medizinischen Contentproduktion.

Aufgrund seiner Ausbildung, einer langjährigen Einsatzzeit in der rekonstruktiven und plastischen Chirurgie, sowie zahlreichen Auslandseinsätzen in Indien, Afrika und Amerika weiß er, welche Techniken und Behandlungen für medizinische Indikationen international Anwendung finden und State of the art sind.

Weiterhin beschäftigt er sich täglich mit neuen Trends und Techniken in der operativen und nicht-operativen Chirurgie. Fortbildungen sowie Studien zählen genauso zu seiner Leidenschaft wie die Veröffentlichung wissenschaftlicher Arbeiten zu den neuesten fachspezifischen Themen.

Du hast Fragen?

Wir helfen Dir gerne weiter.

AUF EINEN BLICK

Dauer Dauer

10–120 Minuten

Ausfallzeit Ausfallzeit

Keine

Stationärer Aufenthalt Stationär

Nicht notwendig

Top Ärzt*innen auf diesem Fachgebiet

Wichtige Punkte zusammengefasst

Das Wichtigste zusammengefasst

Die Haut um die Augen ist besonders dünn, schon in jungen Jahren bilden sich mimische Lachfalten aus, die sich mit der Zeit zu den strahlenförmigen Krähenfüßen vertiefen.


Zur Entfernung der Krähenfüße bietet die ästhetische Medizin verschiedene Behandlungsmöglichkeiten, wie Botulinumtoxin, Hyaluronsäure, Ultherapy® oder auch eine Augenlidstraffung.


Komplikationen wie Allergien, Infektionen und Wundheilungsstörungen sind recht selten, meist kommt es zu kurzzeitigen Schwellungen, Rötungen und blauen Flecken.


Unsere Haut leidet unter ungesundem Essen, UV-Strahlung sowie Stress und Schlafmangel. Ein gesunder Lebensstil mit einer ausgewogenen Ernährung und ausreichender Flüssigkeitszufuhr kann die Hautalterung verlangsamen.

Frage an MOOCI

Du hast Fragen zu diesem Thema?

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Weitere Behandlungsmöglichkeiten

Die Experten bei MOOCI beantworten Deine Fragen!

Frage an die MOOCI Experten stellen

Experten bei MOOCI

Schritt 1 von 2

Frage an MOOCI Experten stellen

Stelle hier Deine Frage!