Lipofilling – Eigenfettunterspritzung

Mit dem Verfahren des Lipofillings können körpereigene Fettzellen gewonnen werden, um diese anschließend in Hautarealen mit Gewebedefiziten einzuspritzen. Auf diese Weise kann nicht nur eine Volumenauffüllung, sondern auch eine Faltenglättung durch Aufpolsterung erreicht werden. Dabei kommt das körpereigene Fett als Füllmaterial zur Anwendung und wird zur Verbesserung und Verjüngung des Gesamtbildes eingesetzt. Doch wie läuft eine Eigenfettunterspritzung genau ab? Für welche Bereiche ist das Lipofilling geeignet und welcher Arzt führt diese Methode durch? Antworten darauf und auf viele weitere Fragen findest Du im folgenden Text.


AUTOR

Medizinischer Experte

CO-AUTOR

Online-Redaktion

Dieser Text wurde nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Medizinern geprüft.


Zuletzt aktualisiert: 17. Juni, 2021

INHALTSVERZEICHNISInhaltsverzeichnis

Bei einem Lipofilling wird überschüssiges Fettgewebe entnommen, um es anschließend in das Gewebe an den gewünschten Stellen unter die Haut zu injizieren. So werden nicht nur unerwünschte Fettpolster abgesaugt, sondern auch störende Gesichtsfalten geglättet und Volumenverluste ausgeglichen.

Weiterlesen
Im Prinzip ist dieses Verfahren für jeden geeignet, der sich nach einer jugendlichen Frische sehnt. Nur bei besonders schlanken Personen ist die Behandlung kaum durchzuführen, da nicht ausreichend Fettgewebe vorhanden ist. Auch wenn die Blutgerinnungswerte nicht im Normbereich liegen und stark abweichen, ist die Unterspritzung aufgrund des hohen Komplikationsrisikos nicht durchführbar.

Weiterlesen
Insbesondere für Bereiche wie Po und Brust kann mit Eigenfettunterspritzung ein großer Effekt erreicht werden. Ebenso kann im Gesicht an mehrere Stellen, wie etwa Schläfen, Augenbrauen, Augenlider und Lippen, das Lipofilling eingesetzt werden.

Weiterlesen
Die Eigenfettunterspritzung kann durch einen Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie und auch durch einen spezialisierten Dermatologen erfolgen. Wichtig ist hierbei, dass der jeweilige Mediziner ausreichend Erfahrung aufweist.

Weiterlesen
Bei dem Verfahren entnimmt der Arzt körpereigenes Fettgewebe, welches danach aufbereitet und gereinigt wird. Im Anschluss daran werden die gefilterten Fettzellen in die Falten oder Volumendefizite injiziert.

Weiterlesen
Direkt nach dem Eingriff solltest Du Dir Ruhe gönnen, Dich schonen und nur wenig bewegen, um eine ungewollte Asymmetrie zu vermeiden. Ebenso solltest Du in den ersten Wochen Saunagänge, direkte Sonneneinstrahlung, Dampfbäder und sportliche Tätigkeiten meiden. Duschen kannst Du schon 24 Stunden nach dem Eingriff wie gewohnt.

Weiterlesen
Da sich wie bei allen chirurgischen Eingriffen auch hier Operationsrisiken und Komplikationen nicht vollkommen vermeiden lassen, kann es postoperativ zu Schwellungen, blaue Flecken, Wundinfektionen, Blutungen, Asymmetrien und Verhärtungen kommen.

Weiterlesen
Es können Monate vergehen, bis ein deutliches Resultat sichtbar wird. Nach etwa acht Wochen ist meist ein Großteil der Schwellungen verschwunden, jedoch ist ein endgültiges Ergebnis erst nach etwa drei bis sechs Monaten zu sehen.

Weiterlesen
Die Kosten der Behandlung hängen von der Körperpartie und vom Ausmaß der Behandlung ab, daher variieren die Preise stark. Eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse ist zwar möglich, allerdings erfolgt diese nur, wenn eine medizinische Indikation für den Eingriff vorliegt und die Unterspritzung nicht allein aus ästhetischen Gründen durchgeführt wird.

Weiterlesen


Wichtige Punkte zusammengefasst

Das Wichtigste zusammengefasst

Das Lipofilling ist eine Methode, die vielfältig einsetzbar ist und vor allem zur Aufpolsterung und Faltenglättung in Bereichen wie Brust, Po und Gesicht zum Einsatz kommt.


Das Verfahren besteht aus einer Fettabsaugung an einer Entnahmestelle, einer Aufbereitung des abgesaugten Fettes und der abschließenden Unterspritzung in das jeweilige Hautareal.


Die Eigenfettunterspritzung kann durch einen Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie und ebenso durch einen spezialisierten Dermatologen erfolgen.


Bis das endgültige Ergebnis feststeht, können drei bis sechs Monate vergehen.

Was ist ein Lipofilling?

Bei einer Eigenfettunterspritzung entnimmt der ästhetische Chirurg überschüssiges Fettgewebe besonders sanft und schonend und injiziert das Gewebe an den gewünschten Stellen unter die Haut. So können beispielsweise unerwünschte Fettpolster aus Bauch, Po oder Oberschenkel mittels feinen Kanülen abgesaugt und speziell aufbereitet werden, um dies dann in die gewünschte Hautpartie einzuspritzen. Das Lipofilling wurde viele Jahre oft für Behandlungen im Gesicht verwendet, da Ärzte mit dem Verfahren bis zu einem Gewissen Grad Gesichtsfalten auffüllen und Lippen aufspritzen können. In den letzten Jahren haben sich jedoch Hyaluronsäure und Botulinumtoxin für solche Behandlungen etabliert, da sich mit diesen weitaus bessere Ergebnisse erzielen lassen. Mit dem Lipofilling ist eine natürlich aussehende Hautverjüngung möglich und das ganz ohne einbringen körperfremder Substanzen, jedoch halten die Ergebnisse nicht für immer und auch der erzielte Effekt als bei Behandlungen, die dem gleichen Zweck dienen.

Lipofilling – Eigenfettunterspritzung - Was ist ein Lipofilling?

Welche Vorteile bringt die Behandlung mit sich?

Lipofilling – Eigenfettunterspritzung - Welche Vorteile bringt die Behandlung mit sich?

Mit dem Lipofilling lassen sich auch sehr tiefe Gesichtsfalten sowie ein Volumenverlust wirkungsvoll behandeln, um der Haut wieder ein jüngeres Aussehen zu verleihen. Ein weiterer Vorteil ist, dass keine fremden Stoffe in Deinen Körper injiziert werden, da keine künstlichen Filler zum Einsatz kommen. Somit wird einerseits das natürliche Wohlbefinden gefördert und anderseits ist die Gefahr einer Allergie so gut wie ausgeschlossen, da es sich um körpereigenes Material handelt.

 

Darüber hinaus hat die Eigenfettunterspritzung den großen Vorteil, dass zusätzlich „Problemzonen” verschwinden können, denn das zur Unterspritzung benötigte Fett lässt sich aus einer beliebigen Stelle wie zum Beispiel an Bauch, Hüfte oder Po entnehmen – sofern ausreichend Fett vorhanden ist. Durch die Fettabsaugung kommt es also zu einer Straffung und Konturierung Deines Körpers.


Hat das Lipofilling auch Nachteile?

Lipofilling – Eigenfettunterspritzung - Hat das Lipofilling auch Nachteile?

Wie bei allen chirurgischen Eingriffen ist ebenso die Eigenfettunterspritzung nicht vollkommen risikofrei. So kann es dazu kommen, dass das transplantierte Gewebe vom Körper nicht angenommen wird. In solch einem Fall findet das entnommene Gewebe keinen Anschluss an die Durchblutung und wird abgebaut. Folglich kann der Spezialist, anders als bei künstlichen Implantaten, auch nicht genau voraussagen, wie viel des Eigenfettes am Ende tatsächlich im Körper verbleibt – im Schnitt wachsen jedoch zwei Drittel des unterspritzten Eigenfettes ein. Daher hat diese Behandlungstechnik den Nachteil, dass sie möglicherweise mehrmals wiederholt werden muss, bis das gewünschte Ergebnis erreicht ist.

Für wen ist die Eigenfettunterspritzung geeignet?

Im Prinzip ist die Durchführung einer Eigenfettunterspritzung für jeden geeignet, der ein Volumendefizit ausgleichen oder seine Falten loswerden möchte, die unter anderem durch den natürlichen Alterungsprozess entstanden sind. Wichtig ist, dass Du volljährig bist und einen allgemein guten Gesundheitszustand aufweist. Egal ob Mann oder Frau – Dein Arzt führt vor jedem Eingriff ein individuelles Beratungsgespräch mit Dir, in dem er auch entscheidet, ob eine Eigenfettunterspritzung bei Dir möglich ist oder nicht.

Lipofilling – Eigenfettunterspritzung – Für wen ist die Eigenfettunterspritzung geeignet?

Wann ist eine Eigenfetttransplantation nicht durchführbar?

Patienten, die diese Behandlungsmethode in Anspruch nehmen wollen, sollten gesund sein. Außerdem sollten ausreichend Fettdepots für den Lipotransfer zum Beispiel am Bauch oder am Po vorhanden sein. Daher ist eine Eigenfettunterspritzung bei sehr schlanken Personen ungeeignet, da zu geringe Fettmengen meist nicht zum gewünschten Ergebnis führen können. Zusätzlich ist eine normwertige Blutgerinnung wichtig, um die möglichen Komplikationen des Eingriffs so gering wie möglich zu halten. Daher findet vor der Planung des Eingriffs immer eine gründliche Untersuchung statt, die auch eine Blutuntersuchung beinhaltet.

Für welche Bereiche ist Lipofilling geeignet?

Eine Eigenfettbehandlung ist für die Körperbereiche geeignet, welche Du etwas modellieren möchtest. So ist unter anderem eine Po Vergrößerung oder eine Brustvergrößerung mit Eigenfett möglich. Auch im Gesicht lässt sich der natürliche Filler einsetzen, um etwa einen Volumenverlust an Schläfen, Augenbrauen, Augenlider, Kinn oder Lippen auszugleichen.

Lipofilling – Eigenfettunterspritzung - Für welche Bereiche ist Lipofilling geeignet?

Wo und wie lässt sich Eigenfett im Gesicht einsetzen?

Eine Eigenfettunterspritzung kann im Gesicht auf verschiedene Weise eingesetzt werden und dort zu einem frischeren Aussehen beitragen.

Lipofilling – Eigenfettunterspritzung - Hautverjüngung

Hautverjüngung

Der Wunsch nach einer Hautverjüngung ist dem Lipofilling gut zu erreichen, denn diese Behandlung hat einerseits einen dauerhaften Volumeneffekt und andererseits eine Hautqualitätsverbesserung zur Folge. In vielen Fällen werden jedoch andere Behandlungen mit demselben Zweck der Eigenfettunterspritzung vorgezogen, da sich mit anderen Methoden in der Regel insgesamt bessere Ergebnisse erzielen lassen.

Augenringe
Durch die Behandlung der dunklen Augenringe sieht die Augenpartie im Bereich der Unterlider frischer und wacher aus. Zudem können dabei winzige Falten geglättet werden, um ein ästhetisches Ergebnis zu erzielen.


Faltenunterspritzung
Mit Eigenfett kannst Du tiefe Gesichtsfalten um Mund, Nase und Augen loswerden. Vor allem im Gesicht eignet sich diese Art von Unterspritzung, um besonders tiefe Falten zu glätten und die jeweilige Hautregion aufzupolstern. Doch nicht alle Falten können mit Eigenfett behandelt werden, bei vielen empfiehlt sich deshalb eine Unterspritzung mit Botulinumtoxin oder Hyaluronsäure.


Eingefallene Wangen
Eingefallene Wangen entstehen vor allem durch Volumenverlust, der oftmals durch Stress und starker Gewichtsabnahme bedingt ist. Aber auch durch das Altern ist das Abrutschen des Gewebes im Bereich des Jochbeins möglich. Daher können Experten durch das Lipofilling eine Wangenkorrektur vornehmen, um diese wieder stärker zu betonen und aufzupolstern.


Schläfen
Durch eine Injektion von Eigenfett kann an den Schläfen die Haut aufgepolstert werden und so Deinem Gesicht ein frischeres Gesamtbild verleihen.


Lippen
Durch den natürlichen Alterungsprozess können die Lippen sowohl ihr Volumen als auch die Form verlieren, daher ist ein Lipofilling auch zur Unterspritzung der Lippen geeignet. Auch um die natürliche Lippenform auszugleichen oder von Natur aus schmale Lippen ein wenig voller zu modellieren, ist die Eigenfettunterspritzung eine mögliche Methode. Zwar galt die Eigenfettunterspritzung in die Lippen lange Zeit als Standardverfahren, jedoch wurde sie mittlerweile von anderen Techniken abgelöst, da sich mit diesen bessere Ergebnisse erzielen lassen.


Lipofilling – Eigenfettunterspritzung - Lippen

Wo lässt sich Lipofilling am Körper verwenden?

Auch am Körper lässt sich Eigenfett vielseitig einsetzen, insbesondere um verlorenes Volumen auszufüllen und die Körperpartie aufzupolstern.
 

Brustvergrößerung
Auch bei einer Brustvergrößerung mit Eigenfett wird zuerst Fett an einer Entnahmestelle abgesaugt, um es anschließend in die Brust zu spritzen. Mit dieser Methode ist im Regelfall eine Vergrößerung um eine Körbchengröße möglich. Jedoch sind oftmals mehrere Sitzungen notwendig, um das gewünschte Resultat zu erreichen. Im Vergleich zu Implantaten hat diese Methode den Vorteil, dass ein natürlicheres Ergebnis sichtbar wird.


Brustaufbau nach Kapselfibrose
Allerdings wird ein Lipofilling der Brust nicht nur zur Vergrößerung eingesetzt, sondern häufig auch zum Aufbau der Brust nach einer Kapselfibrose. Eine Kapselfibrose kann sich dann bilden, wenn der Körper versucht ein eingesetztes Brustimplantat abzustoßen. Dabei bildet er eine Kapsel um das Implantat. Die Folgen sind eine verhärtete und oftmals auch verzogene Brust. In diesem Fall muss das Implantat und die Kapsel entfernt werden, es besteht aber die Möglichkeit, erneut Implantate einzusetzen. Um einer erneuten Kapselfibrose vorzubeugen, kann der Arzt Deine Brust auch mit Eigenfett vergrößern anstatt erneut mit Implantaten.


Handverjüngung
Wünschst Du Dir eine Verjüngung Deines Handrückens, so kann der medizinische Experte das entnommene Eigenfett vorsichtig in die Hand injizieren. Damit erhalten Deine Hände wieder ein jugendliches Aussehen.


Arthrose
Studien belegen, dass mit körpereigenem Fettgewebe sich oftmals auch eine deutliche Verbesserung einer Arthrose erreicht werden kann. Mit den Stammzellen, die aus dem Fettgewebe gewonnen und anschließend injiziert werden, ist der Arzt in der Lage den Regenerationsprozess anzukurbeln. Darüber hinaus hat dies eine entzündungshemmende Wirkung zur Folge.


Narben
Ein Lipotransfer ist auch zur Narbenbehandlung geeignet, denn vorhandene Narben werden durch die Unterspritzung nicht nur heller, sondern auch ebener. Dies ist dadurch möglich, dass das Eigenfett viele Stammzellen enthält und sich somit wundheilungsfördernd auf die Narbenstruktur auswirkt.


Cellulite
Das Lipofilling gegen Dellen, die durch Cellulite entstehen, gilt ebenfalls als beliebter Anwendungsbereich. Hierfür löst der ästhetische Chirurg das Bindegewebe unter den Dellen mit einem geeigneten Skalpell und injiziert anschließend das körpereigene Fett.


Po Vergrößerung (Brazilian Butt Lift)
Durch eine Po Vergrößerung mittels Eigenfett kann Dein Gesäß nicht nur vergrößert, sondern auch gestrafft und aufgepolstert werden. Das Ziel hierbei ist daher sowohl die Vergrößerung als auch eine damit verbundene Formverbesserung des Pos.


Schamlippenkorrektur
Durch eine Schwangerschaft oder einen Östrogenmangel können bei Frauen unangenehme Probleme im Intimbereich auftreten, die durch erschlafftes Gewebe entstehen. Daher lässt sich auch im äußeren Intimbereich eine Schamlippenkorrektur durch Lipofilling durchführen, um so eine gewünschte Volumenvergrößerung zu erreichen. Zudem lässt sich Vergrößerung der Schamlippen ebenfalls mit einer Schamlippenstraffung kombinieren. In einem vertraulichen Gespräch mit einem medizinischen Experten kannst Du Dich genauer über eine Korrektur in Kombination mit einer Straffung der Schamlippen informieren.

Lipofilling – Eigenfettunterspritzung - Schamlippenkorrektur

Welcher Arzt führt ein Lipofilling durch?

Lipofilling – Eigenfettunterspritzung - Welcher Arzt führt ein Lipofilling durch?

Im Allgemeinen führt ein Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie eine Eigenfettunterspritzung durch. Allerdings können ebenso spezialisierte Dermatologen eine Behandlung mittels Lipofilling vornehmen. Um die OP-Risiken auf ein Minimum zu reduzieren, solltest Du den Eingriff jedoch nur von einem Arzt durchführen lassen, der ausreichend Erfahrung im Bereich der plastisch-ästhetischen Medizin hat.

Wie verläuft das Lipofilling?

Das Lipofilling besteht aus mehreren Phasen, die alle in einer gewissen Reihenfolge erfolgen. Nach der Fettabsaugung an einer Entnahmestelle des eigenen Körpers wird das Fettgewebe aufbereitet, gereinigt und anschließend in die Falten oder Volumendefizite injiziert, um Dir wieder ein jüngeres Aussehen zu verleihen.

Was passiert vor der dem Lipotransfer?

Vor der Durchführung des Lipotransfers solltest Du einiges beachten, um mögliche Risiken zu minimieren. Wie vor jeder Behandlung wird ein ausführliches Gespräch mit dem Arzt geführt und der zu behandelnde Bereich untersucht. Bei dem Gespräch klärt Dich der Arzt auch über die möglichen Komplikationen und Risiken auf und beantwortet all Deine Fragen.

Was muss ich vor der Eigenfettunterspritzung beachten?

Lipofilling – Eigenfettunterspritzung - Verzichte drei Wochen vor dem Eingriff auf Nikotin

Verzichte drei Wochen vor dem Eingriff auf Nikotin

Lipofilling – Eigenfettunterspritzung - Setze rechtzeitig blutverdünnende Medikamente ab

Setze rechtzeitig blutverdünnende Medikamente ab

Im Idealfall solltest Du schon drei Wochen vor der Operation vollkommen mit dem Rauchen aufhören, da der Zigarettenkonsum den Wundheilungsverlauf negativ beeinflusst. Auch auf Alkohol ist unbedingt zu verzichten. Etwa fünf bis sieben Tage vor dem Eingriff solltest Du auf die Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten verzichten.

An welchen Körperstellen kann man das benötigte Fett entnehmen?

Bei der Liposuktion ist es möglich, das benötige Fettgewebe aus Bauch, Hüfte, Oberschenkel und Po zu entnehmen.

Lipofilling – Eigenfettunterspritzung - An welchen Körperstellen kann man das benötigte Fett entnehmen?

Wie wird das Eigenfett entnommen?

Um das Eigenfett entnehmen zu können, ist eine Fettabsaugung, eine sogenannte Liposuktion, notwendig. Nach einer örtlichen Betäubung saugt der Chirurg über unauffällige Schnitte an der Entnahmestelle, wie beispielsweise der Hautfalte am Po, mithilfe einer speziellen Kanüle Fett aus dem Gewebe. Dafür gibt es zwei Techniken:

  • Apparative Gewinnung:

Der Mediziner schließt die Kanüle an ein Absauggerät an, damit das entnommene Gewebe in ein steriles Gefäß fließt.

  • Manuelle Gewinnung:

Auf der Spitze der Kanülen befindet sich eine Spritze, in die das Fettgewebe geleitet wird.
 
Anschließend bereitet der Spezialist das abgesaugte Fett für den Lipotransfer auf. Dabei stehen unterschiedliche Verfahren zur Aufbereitung zur Verfügung, wobei bei allen Methoden die Gewinnung der reinen Fettzellen im Vordergrund steht. In den meisten Fällen wird abgesaugtes Fett jedoch zentrifugiert. Durch diesen Vorgang bilden sich drei Phasen. Dabei werden die oberste und unterste Phase abgegossen, da diese nur zerstörte Fettzellen, Blut und Reste der Betäubung enthalten. Die bedeutende mittlere Phase hingegen enthält konzentrierte Fettzellen, die für die Unterspritzung notwendig sind.

Wie läuft die Unterspritzung von Eigenfett ab?

Im Anschluss an die Aufbereitung wird das gefilterte Fettgewebe in die gewünschten Hautareale mit einer speziellen Kanüle injiziert. In den meisten Fällen wird der zu behandelnde Bereich zuvor mit einer Betäubungscreme behandelt, um Schmerzen zu verhindern. Nach der Unterspritzung massiert der ästhetische Chirurg die behandelten Körperpartien, um eine optimale Verteilung zu erzielen.

Wie lange dauert ein Lipofilling?

Lipofilling – Eigenfettunterspritzung - Wie lange dauert ein Lipofilling?

Die Dauer der Eigenfettunterspritzung beläuft sich meist auf etwa ein bis zwei Stunden und hängt in erster Linie von der jeweiligen Körperpartie ab.

Wie viele Sitzungen braucht es?

Da in den allermeisten Fällen nur 60 Prozent des Fettgewebes anwachsen, weil der restliche Teil vom Körper abgebaut wird, sollte das Lipofilling mindestens zweimal stattfinden. So kann das gewünschte Ergebnis deutlich besser erzielt werden.

Sind die Behandlungen schmerzhaft?

Nein, da die Behandlung in ausreichender Betäubung durchgeführt werden, ist das Lipofilling kaum mit Schmerzen verbunden. Die Fettabsaugung selbst ist bei der Eigenfettunterspritzung notwendig und wird jedoch häufig bloß als unangenehm empfunden. Im Normalfall ist nur eine Lokalanästhesie erforderlich, auf Wunsch kann diese aber ebenso mit einem Dämmerschlaf kombiniert werden.

Ist Hyaluronsäure oder eine Eigenfettunterspritzung besser?

Lipofilling – Eigenfettunterspritzung - Ist Hyaluronsäure oder eine Eigenfettunterspritzung besser?

Eine Eigenfettunterspritzung im Gesicht war lange Zeit die Methode der Wahl. Mittlerweile finden jedoch Behandlungen mit Hyaluronsäure und Botulinumtoxin deutlich mehr Anwendung, mit Eigenfett lassen sich natürlich weiterhin optisch schöne Ergebnisse erzielen. Pauschal kann nicht gesagt werden, was besser ist, da das Ergebnis in diesen Fällen immer vom Arzt abhängt und nicht vom Produkt. Achte deshalb darauf, dass Du Dich in die Hände von einem gut ausgebildeten und erfahrenen Arzt gibt – dieser kann Dir dann auch empfehlen, welche Technik für Dich und Deine Bedürfnisse die besten Ergebnisse verspricht.

Lipofilling – Eigenfettunterspritzung - Ist eine Brustvergrößerung mittels Lipofilling oder Implantat ratsamer?

Ist eine Brustvergrößerung mittels Lipofilling oder Implantat ratsamer?

Das Lipofilling gilt als erfolgreiche Alternative zu den bekannten Implantaten. Denn damit können leichte Asymmetrien ausgeglichen und eine Vergrößerung bestimmter Hautpartien erreicht werden. Allerdings ist jedoch eine gewisse Menge an Eigenfett notwendig, um ein Lipofilling durchführen zu können. Bei besonders schlanken Frauen ist ein Lipofilling daher kaum möglich, somit ist in solch einem Fall eine Brustvergrößerung mit Implantaten besser geeignet.

Was muss ich nach dem Lipofilling beachten?

Lipofilling – Eigenfettunterspritzung - Nach der Behandlung solltest Du dich möglichst schonen & wenig bewegen

Nach der Behandlung solltest Du dich möglichst schonen & wenig bewegen

Lipofilling – Eigenfettunterspritzung - Vermeide in den ersten Wochen direkte Sonneneinstrahlung, Dampfbäder & Saunagänge

Vermeide in den ersten Wochen direkte Sonneneinstrahlung, Dampfbäder & Saunagänge

Lipofilling – Eigenfettunterspritzung - Verzichte zwei bis drei Wochen auf Sport & anstrengende Tätigkeiten

Verzichte zwei bis drei Wochen auf Sport & anstrengende Tätigkeiten

Lipofilling – Eigenfettunterspritzung - Etwa 24 Stunden nach dem Eingriff kannst Du wie gewohnt duschen

Etwa 24 Stunden nach dem Eingriff kannst Du wie gewohnt duschen

Direkt nach der Behandlung solltest Du Dir etwas Ruhe gönnen. Nach einem Lipofilling legt der Mediziner bei kleineren Flächen Tapeverbände auf, bei größeren Hautarealen hingegen ist das Tragen eines Mieders erforderlich. Bei einer Behandlung im Gesicht solltest Du Dich möglichst schonen und nur wenig bewegen, um eine ungewollte Asymmetrie des eingespritzten Gewebes zu vermeiden.
 
Direkte Sonneneinstrahlung, Dampfbäder und Saunagänge müssen in den ersten Wochen unbedingt vermieden werden, um eine starke Schwellung zu verhindern. Auch auf Sport und anstrengende Tätigkeiten solltest Du mindestens zwei bis drei Wochen verzichten. Je nach Arbeitstätigkeit bist Du allerdings nach etwa ein bis zwei Wochen wieder gesellschafts- und arbeitsfähig. Duschen kannst Du ungefähr 24 Stunden nach dem Eingriff wie gewohnt.

Welchen BH muss ich nach einer Brustvergrößerung mit Eigenfett tragen?

Lipofilling – Eigenfettunterspritzung - Welchen BH muss ich nach einer Brustvergrößerung mit Eigenfett tragen?

Nach der Brustvergrößerung mit Eigenfett sollten Frauen in der ersten Woche einen Tapeverband tragen. Auch wenn in den darauffolgenden Wochen noch auf Sport verzichtet werden sollte, ist das Tragen eines Sport-BHs oder einem speziell angepassten BH dennoch sinnvoll, da er für Stabilität sorgt. Jedoch solltest Du darauf achten, dass dieser angenehm ist und nicht zu eng sitzt. Auch Ärzte empfehlen dabei nur einen leichten stabilisierenden BH und Kompressionswäsche an der Entnahmestelle für etwa vier bis sechs Wochen zu tragen.

Welche Komplikationen und Risiken gibt es bei der Fettunterspritzung?

Lipofilling – Eigenfettunterspritzung - Welche Komplikationen und Risiken gibt es bei der Fettunterspritzung?

Da es sich bei einer Eigenfettunterspritzung um einen kleinen Eingriff handelt, ist das Operationsrisiko hierbei sehr gering. Allerdings lassen sich Komplikationen bei und nach einer OP leider nie vollkommen ausschließen.

So können postoperativ vor allem an der Entnahmestelle Schwellungen und blaue Flecken sichtbar werden, die sich jedoch innerhalb von ein bis zwei Wochen zurückbilden. Daher kann es anfangs auch zu Asymmetrien kommen, die aber in den allermeisten Fällen auf Schwellungen zurückzuführen sind. Folglich solltest Du Dich nach dem Eingriff ausreichend schonen und die betroffene Region kühlen. Nur in den seltensten Fällen entwickeln sich Verhärtungen, Wundinfektionen, Blutungen und Unregelmäßigkeiten auf der Hautoberfläche. Bei einer Durchführung durch einen qualifizierten Facharzt sind solche OP-Risiken im Regelfall sehr gering.

Wann kann ich das Ergebnis der Eigenfettunterspritzung sehen?

Bis das endgültige Resultat feststeht, können mehrere Monate vergehen. Acht Wochen nach der OP ist meist ein Großteil der Schwellungen verschwunden. Nach etwa drei bis sechs Monaten sollte das endgültige Ergebnis zu sehen sein.

Wie lange braucht Eigenfett zum Anwachsen?

Die Fettzellen brauchen ausreichend Blutversorgung um anwachsen zu können. Anwachsen bedeutet, dass die Fettzellen zu den Blutgefäßen Kontakt herstellen. Nach etwa drei Monaten verbleiben etwa 50 bis 60 Prozent der injizierten Fettzellen, der restliche Fettanteil wird in der Regel resorbiert.

Wie lange hält eine Brustvergrößerung mittels Eigenfett?

Auch hier baut sich ein Teil des Fettgewebes ab, weswegen mehrere Sitzungen notwendig sein können. Nach der erfolgreichen Behandlung ist das Ergebnis in der Regel dauerhaft, allerdings solltest Du wissen, dass sich Gewichtsschwankungen auch auf Deine Brust auswirken können. Nimmst Du zu, dann kann es ebenfalls zu einer Vermehrung der Fettanteile in der Brust kommen. Nimmst Du hingegen ab, dann ist es gut möglich, dass sich die Fettzellen in der Brust abbauen und diese kleiner wird.

Lipofilling – Eigenfettunterspritzung - Wie lange hält eine Brustvergrößerung mittels Eigenfett?

Wie lange hält sich Eigenfett im Gesicht?

Die Schnelligkeit beim Abbau des Eigenfetts hängt von der individuellen körperlichen Verfassung ab. Bei den meisten Patienten hält das Ergebnis der Eigenfettunterspritzung jedoch mehrere Jahre.

Was kann ich tun, damit das Ergebnis länger hält?

Um das Ergebnis länger haltbar zu machen und auch den Heilungsprozess nicht negativ zu beeinflussen, solltest Du in den ersten paar Tagen nach dem Eingriff auf starke Hitze- und Kälteeinwirkung verzichten. Auch eine übermäßige Sonneneinstrahlung solltest Du auf jeden Fall vermeiden. Ein weiterer Umstand, welcher sich auf die Haltbarkeit auswirkt, ist der eigene Lebensstil. Ernährst Du Dich großteils gesund und hältst Dich fit, dann halten die Ergebnisse der Behandlung meist länger.

Was kostet die Eigenfettunterspritzung?

Lipofilling – Eigenfettunterspritzung - Kosten

Die Preise für das Lipofilling hängen vor allem vom Ausmaß der Behandlung und von der Körperregion ab. Außerdem können die OP-Kosten von Klinik zu Klinik variieren. So können die Preise für eine Faltenbehandlung bei etwa 2.500 Euro liegen. Eine Brustvergrößerung mit Lipofilling hingegen kostet im Regelfall zwischen 4.000 und 6.500 Euro.

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten des Lipofillings?

Im Normalfall erfolgt eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse, wenn eine medizinische Begründung für den Eingriff vorliegt, denn nur unter bestimmten Voraussetzungen finanziert der gesetzliche Versicherungsträger gewisse Operationen. Dazu muss jedoch ein entsprechendes Gutachten vorliegen, welches beispielsweise einen erheblichen Leidensdruck aufgrund der zu behandelnden Stelle bestätigt. Die endgültige Entscheidung für eine Kostenübernahme unterscheidet sich jedoch von Kasse zu Kasse. Sicherheitshalber solltest Du Dich daher schon im Voraus bei Deiner Krankenversicherung genauer darüber informieren.

 


Über den Autor: Dr. med. Benjamin Gehl

Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie


Als Facharzt für plastische, ästhetische und rekonstruktive Chirurgie liegt die Leidenschaft von Dr. Gehl schon immer im Bereich der medizinischen Contentproduktion.

Aufgrund seiner Ausbildung, einer langjährigen Einsatzzeit in der rekonstruktiven und plastischen Chirurgie, sowie zahlreichen Auslandseinsätzen in Indien, Afrika und Amerika weiß er, welche Techniken und Behandlungen für medizinische Indikationen international Anwendung finden und State of the art sind.

Weiterhin beschäftigt er sich täglich mit neuen Trends und Techniken in der operativen und nicht-operativen Chirurgie. Fortbildungen sowie Studien zählen genauso zu seiner Leidenschaft wie die Veröffentlichung wissenschaftlicher Arbeiten zu den neuesten fachspezifischen Themen.

Du hast Fragen?

Wir helfen Dir gerne weiter.

AUF EINEN BLICK

Dauer Dauer

1-2 Stunden

Ausfallzeit Ausfallzeit

1-2 Wochen

Stationärer Aufenthalt Stationär

Nicht notwendig

Top Ärzt*innen auf diesem Fachgebiet

MOOCI Siegel
Dr. med. Doris Wallentin

Dr. med. Doris Wallentin

Ärztin für Allgemeinmedizin

Grinzinger Allee 3 , Wien

MOOCI Siegel
Dr. med. Marie-Theres Kasimir

Dr. med. Marie-Theres Kasimir

Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten sowie Herzchirurgie

Heiligenstädter Straße 46-48 , Wien

MOOCI Siegel
Dr. med. Barbara Wettstein-Ling

Dr. med. Barbara Wettstein-Ling

Fachärztin für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie FMH

Zentralstrasse 1 , Luzern

Wichtige Punkte zusammengefasst

Das Wichtigste zusammengefasst

Das Lipofilling ist eine Methode, die vielfältig einsetzbar ist und vor allem zur Aufpolsterung und Faltenglättung in Bereichen wie Brust, Po und Gesicht zum Einsatz kommt.


Das Verfahren besteht aus einer Fettabsaugung an einer Entnahmestelle, einer Aufbereitung des abgesaugten Fettes und der abschließenden Unterspritzung in das jeweilige Hautareal.


Die Eigenfettunterspritzung kann durch einen Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie und ebenso durch einen spezialisierten Dermatologen erfolgen.


Bis das endgültige Ergebnis feststeht, können drei bis sechs Monate vergehen.

Ärzt*innen in Deiner Umgebung finden

Standort
    Mehr laden
    Frage an MOOCI

    Du hast Fragen zu diesem Thema?

    • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

    Die Experten bei MOOCI beantworten Deine Fragen!

    Frage an die MOOCI Experten stellen

    Experten bei MOOCI

    Schritt 1 von 2

    Frage an MOOCI Experten stellen

    Stelle hier Deine Frage!