Wangenkorrektur

Nach heutigen Schönheitsidealen zeichnet sich ein schönes Gesicht durch eine asymmetrische Form von Nase, Kinn und Wangen aus. Eine besondere Bedeutung kommt dabei hohen und markanten Wangenknochen zu, die dem Gesicht einen strahlenden und anmutigen Ausdruck verleihen. Im Folgenden wollen wir Dir verschiedene Behandlungsmethoden einer Wangenkorrektur vorstellen, die dazu beitragen können, eine proportionierte Gesichtsform zu erzielen.


AUTOR

Medizinischer Experte

CO-AUTOR

Online-Redaktion

Dieser Text wurde nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Medizinern geprüft.


Zuletzt aktualisiert: 10. Juni, 2021

INHALTSVERZEICHNISInhaltsverzeichnis

Das Jochbein ist ein Knochengerüst, welches sich im Gesicht oberhalb der Wangen befindet. Insgesamt besteht der Wangenaufbau aus drei Flächen: Wangenfläche (Facies lateralis), Facies orbitalis (liegt zur Augenhöhle hin) und eine Fläche, welche an das Schläfenbein grenzt (Facies temporalis). Es bildet den äußeren Rand der Augenhöhle und verbindet zudem den Oberkiefer mit dem Schläfenbein und das Keilbein mit dem Stirnbein.

Weiterlesen
Eine Wangenkorrektur, auch unter dem Begriff Wangenknochenkorrektur bekannt, ist ein Eingriff aus dem Bereich der ästhetisch plastischen Chirurgie, der darauf abzielt, das Gesicht des Patienten durch eine Veränderung der Wangenknochen harmonischer wirken zu lassen. Vor allem in der westlichen Gesellschaft gelten hohe Wangenknochen als besonders attraktiv, da diese eine gewisse Frische und Jugendlichkeit ausstrahlen.

Weiterlesen
Die Wangen lassen sich ebenfalls mit Fillern, wie Hyaluronsäure oder mit Eigenfett korrigieren. Welche Methode sich für den Patienten am besten eignet, kommt immer auch auf die Vorstellung vom Endergebnis an. Zudem ist Hyaluron nicht dauerhaft, denn der Körper baut den Stoff innerhalb von Monaten wieder ab, sodass eine regelmäßige Wiederholung notwendig ist.

Weiterlesen
Die operative Korrektur der Wangenpartie kann mithilfe unterschiedlicher Methoden, wie dem Einsetzen von Implantaten, mittels Facelift oder dem Abschleifen der Knochen erfolgen. Zunächst steht jedoch immer ein ausführliches Beratungsgespräch mit dem Arzt an, denn nur so ist es dem Behandler möglich, einen perfekt auf Dich und Deine Wünsche abgestimmten Behandlungsplan zu erstellen, damit Du letztendlich das beste Ergebnis erhältst.

Weiterlesen
Nach dem Eingriff ist viel Ruhe notwendig, denn Dein Körper muss sich nun von den Strapazen der Behandlung erholen. Du solltest es unbedingt vermeiden, auf dem Gesicht zu schlafen. In den ersten Wochen nach der Operation sind Substanzen wie Nikotin oder Alkohol nicht ratsam, da diese die Wundheilung verschlechtern können. Eine vorsichtige Kühlung der Wangen ist möglich, damit die Schwellungen zurückgehen.

Weiterlesen
Nach dem operativen Eingriff können Schmerzen am Jochbein und um die Augenpartie, Schwellungen an den Wangenknochen und Blutergüsse im Gesicht auftreten, die allerdings meist nach wenigen Tagen abklingen. Ebenfalls kann es zu Entzündungen und Blutungen im Wundbereich kommen. Häufig leiden Patienten unter einem Taubheitsgefühl, das in seltenen Fällen dauerhaft bestehen bleibt.

Weiterlesen
Hier kommt es auf die ausgewählte Methode an. Während nach einer Behandlung mit Hyaluronsäure oder Eigenfett die Ergebnisse recht schnell eintreten, kann es bei einer operativen Behandlung bis zu einem ganzen Jahr andauern, bis sich das endgültige Resultat einstellt. Nicht alle Behandlungen sind dauerhaft. Hyaluronsäure muss in regelmäßigen Abständen nachgespritzt werden, um das Ergebnis aufrechtzuerhalten.

Weiterlesen
Die Kosten einer Wangenkorrektur lassen sich nicht pauschal beantworten, denn hier kommt es immer auf die individuellen Wünsche des Patienten an und wie umfangreich die Behandlung ausfällt. Zu rechnen ist jedoch mit Kosten zwischen 4.000 und 7.000 Euro, wenn es sich um eine Operation handelt. Bei einer Korrektur mithilfe von Hyaluronsäure sind die Preise niedriger. Die Krankenkasse übernimmt die Kosten nur bei einem medizinisch notwendigen Eingriff.

Weiterlesen


Wichtige Punkte zusammengefasst

Das Wichtigste zusammengefasst

Bei einer Wangenkorrektur lassen sich die Wangenknochen vergrößern oder verkleinern. Auch das Auffüllen eingefallener Wangen oder eine operative Erstellung von Wangengrübchen sind möglich.


Nicht-operative Verfahren sind unter anderem die Wangenkorrketur mit Hyaluronsäure oder Eigenfett. Bei einer Operation können hingegen Implantate zum Einsatz kommen. Ist eine Verkleinerung gewünscht, kann der Chirurg die Knochen abschleifen oder Fettpads entfernen. Auch ein Facelift kann die Wangenpartie korrigieren.


Nach einer Wangenkorrektur ist viel Ruhe notwendig und es ist auf eine gute Mundhyhiene zu achten. Zu den möglichen Komplikationen und Risiken gehören Blutungen, Schwellungen und Hämatome.


Die Krankenkasse zahlt die Kosten der Operation nur bei medizinisch notwendigen Eingriffen, wie beispielsweise bei einem Jochbeinbruch. Handelt es sich um eine ästhetische Behandlung, musst Du selbst für die Kosten aufkommen.

Was ist das Jochbein und wo befindet es sich?

Die Jochbeinregion ist ein Knochengerüst, welches sich im Gesicht oberhalb und um die Wangen befindet. Insgesamt besteht der Wangenaufbau aus drei Flächen: Wangenfläche (Facies lateralis), Facies orbitalis (liegt zur Augenhöhle hin) und eine Fläche, welche an das Schläfenbein grenzt (Facies temporalis). Es bildet den äußeren Rand der Augenhöhle und verbindet zudem den Oberkiefer mit dem Schläfenbein und das Keilbein mit dem Stirnbein. Eine Aufgabe der Wangenknochen ist unter anderem die Ableitung des Drucks, welcher beim Kauen entsteht. Es trägt maßgeblich zur menschlichen Gesichtsform bei, die Ausprägung ist jedoch von Mensch zu Mensch unterschiedlich.

Wangenkorrektur - Was ist das Jochbein und wo befindet es sich?

Was versteht die Medizin unter einer Wangenkorrektur?

Eine Wangenkorrektur, auch unter dem Begriff Wangenknochenkorrektur bekannt, ist ein Eingriff aus dem Bereich der ästhetisch plastischen Chirurgie, der darauf abzielt, das Gesicht des Patienten durch eine Veränderung der Wangenknochen harmonischer wirken zu lassen.

Wieso gelten hohe Wangenknochen als besonders attraktiv?

Vor allem in der westlichen Gesellschaft gelten hohe und markante Wangenknochen als besonders schön, denn damit verbinden die meisten Menschen Jugendlichkeit und Sympathie. Männer mit stark ausgeprägten Wangenknochen wirken auf Frauen besonders anziehend, was daran liegt, dass Testosteron für die Ausbildung des Jochbeins zuständig ist. Bei Frauen gelten hohe Wangenknochen hingegen als Symbol der Geschlechtsreife, was wiederum auf das männliche Geschlecht anziehend wirkt. Generell nehmen die meisten Menschen ein Gesicht in V-Shape als besonders jugendlich und attraktiv wahr, während der A-Shape uns eher alt wirken lässt. Aus diesem Grund platziert der Chirurg das Volumen in der Regel im Obergesicht.

Wangenkorrektur - Wieso gelten hohe Wangenknochen als besonders attraktiv?

Wann wird eine Wangenkorrektur durchgeführt?

Viele Patienten wünschen sich eine stärkere Betonung ihrer Wangenknochen. Insbesondere hohe Wangenknochen mit gleichmäßig geformten Konturen gelten als Schönheitsideal und lassen das Gesicht jung, ausdrucksvoll und harmonisch erscheinen. Sind diese jedoch nicht von Natur aus vorhanden, können operative und nicht-operative Korrekturen der Wangen Abhilfe schaffen. Zudem lassen sich dadurch seitliche Augenfalten, die sogenannten Krähenfüße, und vorhandene Tränensäcke mildern.

Welche Vorteile hat eine Korrektur der Wangen für die Patienten?

Wangenkorrektur - Welche Vorteile hat eine Korrektur der Wangen für die Patienten?

Die Korrektur der Wangen verhilft zu symmetrischen und harmonischen Gesichtszügen. Zudem kann die Behandlung den Patienten den Wunsch nach hohen Wangenknochen erfüllen und dem Gesicht wieder mehr Volumen und Frische verleihen, was zu einem jüngeren Aussehen führt.

Welche nicht-operativen oder minimal-invasiven Möglichkeiten gibt es bei der Wangenkorrektur?

Wie funktioniert die Unterspritzung mit Hyaluronsäure zur Wangenkorrektur?

Wangenkorrektur - Wieso gelten hohe Wangenknochen als besonders attraktiv?

Eine einfache Behandlungsmethode, um Deinen Wangen mehr Volumen zu geben, ist die Unterspritzung mit unterschiedlichen Füllstoffen. Die primäre Behandlungsmethode ist meistens die Unterspritzung mit Fillern wie Hyaluronsäure. Bei abbaubaren Fillern besteht ein zeitlich begrenztes Ergebnis, sodass wiederholende Behandlungen erfolgen müssen. Dies ist meist eine sehr gute Lösung, denn damit kann Dein Arzt immer wieder aufs Neue auf Deinen individuellen Alterungsprozess eingehen. Die Unterspritzung kann in lokaler Betäubung erfolgen, sodass es während der Behandlung zu nur sehr geringen Schmerzen kommt. Ob er dabei eine Nadel oder Kanüle verwendet hängt übrigens immer von der Technik ab, welche bei Dir am besten geeignet ist.

Wie lassen sich die Wangen mithilfe einer Eigenfett-Injektion korrigieren?

Wangenknochen können neben abbaubaren Fillern auch mit nicht abbaubaren Füllstoffen behandelt und damit “bleibende” Resultate erzielt werden. Hier eignet sich beispielsweise die Eigenfett-Injektion. Bei der Eigenfett-Injektion entnimmt Dir Dein Arzt Fettgewebe von anderen Stellen wie dem Bauch oder der Hüfte und transplantiert dieses anschließend, nachdem die Fettzellen aufgearbeitet wurden, in die Wangenpartie. Der Vorteil dieser Methode besteht darin, dass es sich bei dem Füllmaterial um körpereigenes Gewebe handelt, wodurch meist weniger Komplikationen auftreten und der Effekt länger anhält. Jedoch ist eine Behandlung mit Eigenfett in der Regel teurer als eine Behandlung mit alternativen Füllmaterialien.

Wangenkorrektur - Wie lassen sich die Wangen mithilfe einer Eigenfett-Injektion korrigieren?

Wie funktioniert die operative Jochbeinkorrektur?

Die operative Korrektur der Wangenpartie kann mithilfe unterschiedlicher Methoden, wie dem Einsetzen von Implantaten, mittels Facelift oder dem Abschleifen der Knochen erfolgen. Zunächst steht jedoch immer ein ausführliches Beratungsgespräch mit dem Arzt an, denn nur so ist es dem Behandler möglich, einen perfekt auf Dich und Deine Wünsche abgestimmten Behandlungsplan zu erstellen, damit Du letztendlich das beste Ergebnis erhältst.

Was passiert vor der Operation?

Vor der Operation Deiner Wangenknochen erfolgt eine gründliche Untersuchung Deines Gesichts. Wichtig ist, dass Du Deinem Chirurgen jetzt ganz genau mitteilst, was Du Dir von der Operation erhoffst und wie Du Dir das endgültige Ergebnis vorstellst. Anschließend geht der Arzt mit Dir in Ruhe den gesamten Ablauf der Operation durch und klärt Dich ebenfalls darüber auf, welche Risiken und Komplikationen die Behandlung mit sich bringen kann. Solltest Du Fragen haben, dann kannst Du diese Deinem Arzt jederzeit stellen und er wird sie Dir ausführlich beantworten, denn es liegt auch in seinem Interesse, dass Du Dich vollkommen informiert fühlst und alle Bedenken beseitigt sind.

Wangenkorrektur - Was passiert vor der Operation?

Was muss ich vor einer Operation beachten?

Wangenkorrektur - Setze rechtzeitig bestimmte Medikamente ab welche die Blutgerinnung beeinflussen

Setze rechtzeitig bestimmte Medikamente ab welche die Blutgerinnung beeinflussen

Wangenkorrektur - Verzichte vor dem Eingriff auf Nikotin & Alkohol

Verzichte vor dem Eingriff auf Nikotin & Alkohol

Am Tag des Eingriffs bespricht der Chirurg mit Dir den Ablauf der Operation noch einmal ganz genau und begutachtet Dich ein letztes Mal. Du solltest etwa fünf bis sieben Tage vor der Behandlung auf Medikamente verzichten, welche die Blutgerinnung beeinflussen. Dazu gehören beispielsweise Plavix, ASS, Thrombo ASS oder Marcoumar. Du solltest ebenfalls Medikamente wie Schlafmittel absetzen. Am besten besprichst Du dies jedoch zuvor mit Deinem behandelnden Arzt, dieser kann Dir gegebenenfalls ein Ersatzmittel verschreiben. Verzichte am besten auch auf den Konsum von Alkohol und Nikotin, denn beide Stoffe können sich negativ auf Deine Wundheilung auswirken.

Wie verläuft die Wangenknochen OP mittels Implantaten?

Bei sehr abgeflachten Wangen und einem Wunsch des Patienten nach einer deutlichen Veränderung der Wangenknochen, kommen häufig Implantate zum Einsatz, die es in verschiedenen Formen und Größen gibt und individuell angepasst werden können. Diese können aus Kunststoff, gefriergetrocknetem Knorpel oder Keramik bestehen. Je nach Schwere des operativen Eingriffs erfolgt die Wangenkorrektur mittels Implantaten unter Lokalanästhesie oder Vollnarkose.
 
In den meisten Fällen setzt Dein Operateur einen kleinen Schnitt im Inneren des Mundes (enoraler Zugang), um anschließend das Implantat auf die Wangenknochen zu legen. Um einem Abkippen oder Verrutschen des Implantates vorzubeugen, fixiert der Chirurg das Implantat mit einer kleinen Minischraube auf dem Wangenknochen.

Je nachdem, wie der Chirurg das Implantat unter der Haut anbringt, kann er unterschiedliche Ergebnisse erreichen. Malar-Implantate werden beispielsweise direkt an der Spitze Deines Wangenknochens angebracht und betonen diese damit recht stark. Submalar-Implantate werden hingegen nicht direkt auf dem Knochen angebracht, sondern etwas darunter, wodurch Deine Wangen voller und markanter wirken. Zum Schluss gibt es noch eine Kombination aus den beiden Techniken, auch Hyprid- oder kombiniertes Implantat genannt.

 

Neben dem enoralen Zugang besteht zudem die Möglichkeit, über einen Schnitt unter den Wimpern das Implantat auf den Wangenknochen zu bringen. Meist wird dieser Zugang gewählt, wenn eine Wangenkorrektur mit einer Unterlidstraffung oder einem Facelift kombiniert werden soll. Abschließend verschließt der Operateur die Wunde im Mund oder an der Haut mit selbst auflösenden Fäden und Du bekommst einen stützenden Verband zum Tragen. Im Normalfall beträgt die Dauer des Eingriffs etwa ein bis zwei Stunden.

Wangenkorrektur - Wie verläuft die Wangenknochen OP mittels Implantaten?

Lässt sich die Wangenpartie auch mittels Facelift korrigieren?

Als mögliche Alternative oder fallweise auch zusätzliche Behandlungsmöglichkeit bietet sich ein Facelift des Mittelgesichts an, bei dem Dein Arzt je nach verwendeter Methode die Haut der Wangen oder die Haut der Wangen und das Unterhautgewebe/ die Fettpads strafft. Das Facelift zieht somit die Haut und Fettpads wieder in ihre alte Position, während Implantate das Ziel haben, die Knochenstrukturen zu verstärken.

Kann ich meine Wangenknochen auch verkleinern lassen?

Während viele Menschen von hohen und besonders ausgeprägten Wangenknochen träumen, haben andere wiederum den Wunsch von kleinen und dezenten Wangenknochen. Ist dies bei Dir der Fall, dann gibt es gute Nachrichten, denn auch eine operative Verkleinerung des Jochbeins ist heutzutage möglich. Dazu trägt der Chirurg vorsichtig einen Teil der Knochen ab und kann so die Form Deiner Wangenknochen nach Deinen Wünschen und Vorstellungen neu modellieren.

Was ist unter einer Bichektomie zu verstehen?

Bei einer Bichektomie geht es um die Verschmälerung der unteren Wangenpartie. Dabei verkleinert der Arzt die Wangenmuskeln beziehungsweise entfernt Fettpads aus Deinen Wangen. Dadurch kommen Deine Wangenknochen gleichzeitig besser zur Geltung. Diese Methode ist jedoch stark umstritten.

Lassen sich auch eingefallene Wangen korrigieren?

Wangenkorrektur - Lassen sich auch eingefallene Wangen korrigieren?

Mit der Wangenkorrektur lassen sich nicht nur hohe Wangenknochen erstellen, sondern auch eingefallene Wangen korrigieren. Hierfür gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, wie beispielsweise die Unterspritzung mit Eigenfett. Auf diese Weise verleiht der Chirurg Deinem Gesicht wieder mehr Volumen.

Kann der Chirurg bei einer Wangenkorrektur auch Grübchen konstruieren?

Ja, das ist in der Tat möglich, denn die Grübchen-OP gehört ebenfalls zum Bereich der Wangenkorrektur. Während des Gespräches mit Deinem Arzt, kannst Du diesen Wunsch auf jeden Fall ansprechen.

Wangenkorrektur - Kann der Chirurg bei einer Wangenkorrektur auch Grübchen konstruieren?

Ist eine Wangenkorrektur ebenfalls bei einem gebrochenen Jochbein möglich?

Ja, ist es. Der Chirurg kann hierbei mithilfe der unterschiedlichen operativer Verfahren Dein Jochbein rekonstruieren und den ursprünglichen Zustand Deines Gesichtes wiederherstellen. In diesem Fall handelt es sich um eine medizinisch notwendige Operation, welche im Normalfall komplett die Krankenkasse übernimmt.

Was muss ich nach der Operation beachten?

Wangenkorrektur - Achte auf eine gründliche Mundhygiene um Infektionen zu verhindern

Achte auf eine gründliche Mundhygiene um Infektionen zu verhindern

Wangenkorrektur - Vermeide nach dem Eingriff direkte UV-Bestrahlung

Vermeide nach dem Eingriff direkte UV-Bestrahlung

Wangenkorrektur - Verzichte auch nach dem Eingriff auf Nikotin & Alkohol

Verzichte auch nach dem Eingriff auf Nikotin & Alkohol

Wangenkorrektur - Vermeide sportliche Betätigung & achte auf ausreichende Schonung

Vermeide sportliche Betätigung & achte auf ausreichende Schonung

Nach Abklingen der Narkose kannst Du im Normalfall die Klinik verlassen, solltest aber beachten, dass Du danach nicht selbst Auto fahren darfst und dementsprechend im Vorfeld der Operation für eine Begleitperson sorgen solltest. Insbesondere in den ersten Tagen nach dem Eingriff empfehlen wir Dir für einen optimalen Heilungsprozess auf eine allgemeine Schonung Deinerseits zu achten sowie auf Nikotin und Alkohol zu verzichten. Im Falle eines Hautschnitts von außen entfernt Dein Arzt die Fäden nach etwa sieben bis zehn Tagen. Bei Fäden, die er in der Mundhöhle vernäht hat, ist ein Fadenzug nicht notwendig, da es sich hierbei um selbst auflösendes Material handelt.

Mittels Kühlung kannst Du eventuell auftretende Schmerzen oder ein Taubheitsgefühl lindern. Um Infektionen zu verhindern, ist eine gründliche Mundhygiene wichtig. Daher solltest Du nach jeder Mahlzeit Deinen Mund mit einer speziellen Lösung ausspülen. Mitunter verordnet Dir Dein Arzt auch für den postoperativen Zeitraum ein Antibiotikum. Ebenfalls solltest Du beim Zähneputzen und der Gesichtswäsche behutsam vorgehen. Im Allgemeinen kannst Du nach spätestens zwei Wochen Deinem gewohnten Alltag wieder nachgehen. Meiden solltest Du jedoch zunächst weiterhin direkte UV-Bestrahlung und sportliche Betätigung.

Welche Risiken und Komplikationen können auftreten?

Wangenkorrektur - Welche Risiken und Komplikationen können auftreten?

Nach dem operativen Eingriff können Schmerzen am Jochbein und um die Augenpartie, Schwellungen an den Wangenknochen und Blutergüsse im Gesicht auftreten, die allerdings meist nach wenigen Tagen abklingen. Ebenfalls kann es zu Entzündungen und Blutungen im Wundbereich kommen. Häufig leiden Patienten unter einem Taubheitsgefühl, das in seltenen Fällen dauerhaft bestehen bleibt. Weitere Komplikationen können ein Abstoßen oder Verrutschen eingesetzter Implantate sein. Zudem können diese Druck auf die Zähne ausüben. Außerdem sind allergische Reaktionen auf Implantate oder Füllflüssigkeiten möglich. Bei vorgenommener Wangenunterspritzung mit körpereigenem Fett können zusätzliche Komplikationen in Form von Asymmetrien und Verhärtungen auftreten.

Wann kann ich das endgültige Ergebnis der Wangenkorrektur sehen?

Nach einer Behandlung mit Hyaluronsäure oder Eigenfett, siehst Du die Ergebnisse bereits sofort und definitiv nach 3-5 Tagen, wenn blaue Flecken und Schwellungen abgeklungen sind. Nach einer Operation musst Du Dich allerdings gedulden, denn es braucht seine Zeit, bis alles vollkommen abgeheilt ist. Etwa 14 Tagen nach dem Eingriff kannst Du bereits die ersten Ergebnisse sehen, es kann jedoch zwischen bis zu ein Jahr dauern, bis sich das Endresultat eingestellt hat.

Wangenkorrektur - Wann kann ich das endgültige Ergebnis der Wangenkorrektur sehen?

Ist das Ergebnis der Wangenkorrektur dauerhaft?

Hier kommt es darauf an, welche Behandlungsmethode Du gewählt hast. Hyaluronsäure baut sich nach ein paar Monaten wieder ab, Du musst die Behandlung somit regelmäßig wiederholen. Operative Eingriffe sind in der Regel dauerhaft.

Was kostet eine Wangenkorrektur?

Wangenkorrektur - Kosten

Die Kosten einer Wangenkorrektur lassen sich nicht pauschal beantworten, denn hier kommt es immer auf die individuellen Wünsche des Patienten an und wie umfangreich die Behandlung ausfällt. Zu rechnen ist jedoch mit Kosten zwischen 4.000 und 7.000 Euro, wenn es sich um eine Operation handelt. Bei einer Korrektur mithilfe von Hyaluronsäure sind die Preise niedriger und bewegen sich zwischen 400 – 1200 Euro.,-

Übernehmen die Krankenkassen die Kosten?

Soll eine Wangenkorrektur aus rein ästhetischen Gründen erfolgen, musst Du selbst für die Behandlungskosten aufkommen. Bei einem gebrochenen Jochbein, wie beispielsweise nach Unfällen oder heftiger Gewalteinwirkung, sowie Erkrankungen, die zu einer Schädigung des Jochbeins führen, übernehmen die Krankenkassen dagegen oftmals die anfallenden Kosten für eine entsprechende Korrektur.

 


Über den Autor: Dr. med. Benjamin Gehl

Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie


Als Facharzt für plastische, ästhetische und rekonstruktive Chirurgie liegt die Leidenschaft von Dr. Gehl schon immer im Bereich der medizinischen Contentproduktion.

Aufgrund seiner Ausbildung, einer langjährigen Einsatzzeit in der rekonstruktiven und plastischen Chirurgie, sowie zahlreichen Auslandseinsätzen in Indien, Afrika und Amerika weiß er, welche Techniken und Behandlungen für medizinische Indikationen international Anwendung finden und State of the art sind.

Weiterhin beschäftigt er sich täglich mit neuen Trends und Techniken in der operativen und nicht-operativen Chirurgie. Fortbildungen sowie Studien zählen genauso zu seiner Leidenschaft wie die Veröffentlichung wissenschaftlicher Arbeiten zu den neuesten fachspezifischen Themen.

Du hast Fragen?

Wir helfen Dir gerne weiter.

AUF EINEN BLICK

Dauer Dauer

30-180 Minuten

Ausfallzeit Ausfallzeit

Bis zu 14 Tage

Stationärer Aufenthalt Stationär

Bis zu zwei Nächte

Top Ärzt*innen auf diesem Fachgebiet

MOOCI Siegel
Priv.-Doz. Dr. med. Klaus Exner

Priv.-Doz. Dr. med. Klaus Exner

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Am Salzhaus 6 , Frankfurt am Main

MOOCI Siegel
Dr. med. Jörg H. Widmann

Dr. med. Jörg H. Widmann

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie sowie Handchirurgie

Theatinerstrasse 1 , München

MOOCI Siegel
Dr. med. Dirk F. Richter

Dr. med. Dirk F. Richter

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Bonner Straße 84 , Wesseling

Wichtige Punkte zusammengefasst

Das Wichtigste zusammengefasst

Bei einer Wangenkorrektur lassen sich die Wangenknochen vergrößern oder verkleinern. Auch das Auffüllen eingefallener Wangen oder eine operative Erstellung von Wangengrübchen sind möglich.


Nicht-operative Verfahren sind unter anderem die Wangenkorrketur mit Hyaluronsäure oder Eigenfett. Bei einer Operation können hingegen Implantate zum Einsatz kommen. Ist eine Verkleinerung gewünscht, kann der Chirurg die Knochen abschleifen oder Fettpads entfernen. Auch ein Facelift kann die Wangenpartie korrigieren.


Nach einer Wangenkorrektur ist viel Ruhe notwendig und es ist auf eine gute Mundhyhiene zu achten. Zu den möglichen Komplikationen und Risiken gehören Blutungen, Schwellungen und Hämatome.


Die Krankenkasse zahlt die Kosten der Operation nur bei medizinisch notwendigen Eingriffen, wie beispielsweise bei einem Jochbeinbruch. Handelt es sich um eine ästhetische Behandlung, musst Du selbst für die Kosten aufkommen.

Ärzt*innen in Deiner Umgebung finden

Standort
    Mehr laden
    Frage an MOOCI

    Du hast Fragen zu diesem Thema?

    • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

    Die Experten bei MOOCI beantworten Deine Fragen!

    Frage an die MOOCI Experten stellen

    Experten bei MOOCI

    Schritt 1 von 2

    Frage an MOOCI Experten stellen

    Stelle hier Deine Frage!