Grübchen OP

Grübchen an den Wangen gelten vielerorts als attraktiv und ästhetisch, sie lassen das Gesicht freundlicher und glücklicher wirken. Ursächlich für die natürlichen Einbuchtungen im Gesicht ist ein Ansatz der mimischen Muskulatur. Fehlt ebendieser, gibt es die Möglichkeit, Grübchen durch einen kleinen chirurgischen Eingriff nachzuahmen. Wie eine Grübchen OP abläuft, wie sinnvoll der Eingriff ist und was Du rund um die OP beachten musst, findest Du im folgenden Text.


AUTOR

Medizinischer Experte

CO-AUTOR

Online-Redaktion

Dieser Text wurde nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Medizinern geprüft.


Zuletzt aktualisiert: 10. Februar, 2021

INHALTSVERZEICHNISInhaltsverzeichnis

Bei einer Grübchen OP oder Grübchenrekonstruktion handelt es sich um einen kleinen chirurgischen Eingriff, der angeborene Hauteindellungen nachahmt. Am weitaus häufigsten wünschen sich Patienten Wangengrübchen.

Weiterlesen
Grundsätzlich ist der Eingriff für alle Personen ab 18 Jahren geeignet, die eine passende Haut- und Bindegewebsstruktur haben. Bei Patienten mit sehr fülligen Wangen oder sehr schmalen Gesichtern erzielen Grübchen OPs selten den gewünschten Effekt.

Weiterlesen
Ein Beratungsgespräch mit einem plastischen Chirurgen ist obligatorisch, um die Behandlungsplanung durchzuführen. Hierbei rät der Arzt zum Meiden von Alkohol und Zigaretten, sowie zum Absetzen etwaiger blutverdünnender Medikamente vor dem Eingriff.

Weiterlesen
Um ein natürliches Ergebnis zu erzielen, entfernt der behandelnde Chirurg über den Mundraum ein Stückchen eines Wangenmuskels. Durch eine spezielle Naht erzeugt er dadurch eine Eindellung.

Weiterlesen
Die Nachsorge ist äußerst unkompliziert, direkt nach dem Eingriff können Patienten ihren alltäglichen Aufgaben wieder nachkommen. Jedoch sollten Mundspülungen und gute Mundhygiene zum Einsatz kommen.

Weiterlesen
Dies ist abhängig von der betreffenden Person. Vielen Menschen geben die Grübchen ein jugendlicheres Aussehen, das ihr Selbstbewusstsein fördert. Jedoch kann es in seltenen Fällen auch zu Komplikationen kommen. Zudem solltest Du wissen, dass der Eingriff nicht rückgängig gemacht werden kann – das Ergebnis ist also endgültig.

Weiterlesen
Je nach Klinik kostet die Grübchen OP an der Wange zwischen 800 und 1000 Euro, während die sich die Dellenbildung am Kinn zwischen 400€und 600 Euro beläuft. Nachdem es sich um einen rein ästhetischen Eingriff handelt, übernimmt die Krankenkasse keinen Anteil.

Weiterlesen


Wichtige Punkte zusammengefasst

Das Wichtigste zusammengefasst

Grübchen gelten als ein attraktives, freundliches Charakteristikum des Gesichts. Immer mehr Menschen wünschen sich die kleinen Eindellungen in der Wange. Sind diese nicht angeboren, kann ein plastischer Chirurg nachhelfen.


Die Grübchen OP ist eine sehr rasche und einfache Behandlung, bei der der Chirurg ein kleines Stück eines mimischen Gesichtsmuskels durch den Mund entnimmt. Durch eine spezielle Naht zieht er die Wangenhaut nach innen und erzielt dadurch künstlich den erwünschten Effekt.


Obwohl der Eingriff sehr risikoarm ist und nur rund 30 Minuten dauert, kann es trotzdem zu Komplikationen kommen. Zu diesen zählen Blutungen, Wundheilungsstörungen, Infektionen und in seltenen Fällen Wangenschwächen und Asymmetrien.


Viele plastische Chirurgen bieten keine Grübchen OP in ihrer Praxis an, da deren Sinnhaftigkeit sehr umstritten ist.

Was ist eine Grübchen OP?

Bei der Grübchen OP oder “Grübchenrekonstruktion” handelt es sich um einen ästhetisch-chirurgischen Eingriff. Dieser hat die Entstehung von kleinen Eindellungen der Haut zum Ziel. In den meisten Fällen wünschen sich die Patienten eine sogenannte Dimpleplasty (abgeleitet von dem englischen Wort für Grübchen: „dimple“) für Wangengrübchen. Seltener besteht – vor allem bei Männern – der Wunsch nach Kinngrübchen, die der Arzt durch eine künstliche Verbindung in der Kieferstruktur operativ nachahmen kann. Um die gewünschten Hauteinkerbungen der Wange zu formen, ist ein kleiner Eingriff notwendig, der in der Regel nicht mehr als 30 Minuten dauert. Dabei entfernt ein plastischer Chirurg ein kleines Stückchen der Haut, des Fettes und des Muskels, um das Grübchen dann mit einer Naht zu formen. Nach Abheilung des kleinen Schnittes im Mund sind die Grübchen meist dauerhaft und vor allem beim Lächeln zu sehen.

Grübchen OP - Was ist eine Grübchen OP?

Was sind Grübchen?

Grübchen OP - Was sind Grübchen?

Grübchen sind kleine Hauteinziehungen beziehungsweise Dellen, die bei manchen Menschen angeboren sind. Neben den bereits beschriebenen Wangengrübchen haben manche Menschen auch eine Delle im Kinn. Die sogenannten Venus- oder Lendengrübchen beschreiben Einziehungen im Lendenbereich oberhalb des Gesäßes. All diese Grübchen sind angeboren und können nicht beispielsweise durch Training entstehen. Grübchen sind genetisch bedingt, weshalb oft mehrere Familienmitglieder die gleichen Einkerbungen in den Wangen aufweisen. Hat eine Person keine Grübchen, kann ein plastischer Chirurg sowohl Wangen- als auch Kinngrübchen imitieren.

Die beliebten Wangengrübchen entstehen natürlicherweise durch einen Muskelansatz an der Haut der Wange. Dadurch zieht ein mimischer Muskel die Wangenhaut so ein, dass besonders beim Lächeln ein Grübchen entsteht. Meist ist diese Insertion nur möglich, wenn ein kleiner Muskelansatz des Musculus buccinator (ein weiterer mimischer Wangenmuskel) vorliegt. Diesen Ansatz erzeugt der plastische Chirurg künstlich bei seinen Patienten, die keine angeborenen Grübchen haben, weshalb die Ergebnisse im Normalfall äußerst natürlich wirken.
 
Ob nun angeboren oder chirurgisch nachgeahmt: Grübchen gelten heutzutage als ein Schönheitsideal. Neben dem süßen und freundlichen Aussehen, das sie dem Träger verleihen, gelten Wangengrübchen in manchen Kulturkreisen sogar als Zeichen von Glück und Fruchtbarkeit. Weiters lassen sie das Lächeln herzlicher und jugendlich erscheinen. Durch die immer größer werdende Beliebtheit der Dellen streben immer mehr Menschen, vor allem Frauen, Wangengrübchen an. Dies ist beispielsweise auch im Körperschmuck wiederzuerkennen, da sogenannte Dimple-Piercings, also Piercings an der Stelle, an der Wangengrübchen wären, an Beliebtheit gewinnen. Dadurch betonen die Gepiercten ihre Grübchen oder imitieren ebendiese.

Grübchen OP - Für wen eignet sich eine Grübchen OP?

Für wen eignet sich eine Grübchen OP?

Grundsätzlich ist eine Grübchen OP in jedem Alter möglich, jedoch kann die Haut bei älteren Personen nicht mehr elastisch genug sein, um die gewünschten Ergebnisse zu erlangen. Demnach ist eine Grübchenrekonstruktion besonders vor dem 50. Lebensjahr empfohlen, dies ist jedoch individuell mit dem behandelnden Arzt zu besprechen. Aus rechtlichen Gründen muss ein Mindestalter von 18 Jahren erreicht sein, um diesen ästhetischen Eingriff durchzuführen.
Bei sehr vollen Wangen ist es nicht immer möglich, die gewünschten Grübchen zu bilden, die Delle ist hierbei nicht oder nur leicht zu sehen. Außerdem ist es für den Chirurg weitaus schwieriger, Nähte im Fettgewebe zu verankern, weshalb er in diesen Fällen meist von der Operation abrät. Doch auch ein sehr schlankes Gesicht ist nicht optimal geeignet für eine Grübchen OP. Hierbei sind die Ergebnisse aufgrund des fehlenden Fettgewebes unzufriedenstellend, eine sichtbare Grübchenbildung ist meist nicht möglich.

Was muss ich vor einer Grübchen OP beachten?

Grübchen OP - Ausführliches Beratungsgespräch mit Deinem Arzt

Ausführliches Beratungsgespräch mit Deinem Arzt

Grübchen OP - Setze 5-14 Tage vor der OP blutverdünnende Medikamente ab

Setze 5-14 Tage vor der OP blutverdünnende Medikamente ab

Grübchen OP - Vermeide vor als auch nach der OP Nikotin & Alkohol

Vermeide vor als auch nach der OP Nikotin & Alkohol

Grübchen OP - Etwa 6 Stunden vor dem Eingriff nichts mehr essen oder trinken

Etwa 6 Stunden vor dem Eingriff nichts mehr essen oder trinken

Vor einer Grübchenrekonstruktion hält der Arzt ein Beratungsgespräch mit seinem Patienten. Dabei führt er eine Untersuchung durch und bespricht den Eingriff und dessen Komplikationen. Mindestens fünf Tage, unter Umständen auch zwei Wochen, vor der Operation sollte der Patient blutverdünnende Medikamente (zum Beispiel Thrombo-ASS, Plavix) nach ärztlicher Absprache absetzen, um das Blutungsrisiko während des Eingriffs zu minimieren. Auch Alkohol und Nikotin ist sowohl vor als auch nach der Grübchen OP zu meiden. Circa sechs Stunden vor der OP darfst Du nichts mehr essen und trinken, dies erklärt allerdings der Chirurg im Patientengespräch genauer.

Wie läuft eine Grübchen OP ab?

Grundsätzlich ist die Grübchenrekonstruktion ein tagesklinischer Eingriff, der keine Sedierung oder Vollnarkose benötigt. Damit der Patient keine Schmerzen verspürt, spritzt der plastische Chirurg allerdings vor der Operation ein lokales Betäubungsmittel in das zu behandelnde Areal. Gemeinsam mit dem Arzt bestimmt der Patient die genaue Stelle des neu gebildeten Grübchens, die anschließend markiert wird. Danach folgt eine antibakterielle Mundspülung, die das Risiko einer Infektion verringern soll. Ist die Wange taub, kann der Operateur von innen einen kreisförmigen Schnitt in die Wange setzen.

Grübchen OP - Wie läuft eine Grübchen OP ab?

Darüber entnimmt er anschließend ein kleines Stück des Buccinator-Muskels. Durch eine spezielle Naht zieht der Arzt die Haut in die so entstandene Lücke und bildet dadurch die Eindellung. Diese ist jedoch nicht sofort nach dem Eingriff zu sehen, sondern erst, wenn die künstliche Einziehung abgeheilt ist.

Welche Komplikationen können bei einer Grübchen OP auftreten?

Grübchen OP - Welche Komplikationen können bei einer Grübchen OP auftreten?

Obwohl die Grübchenrekonstruktion eine sehr einfache, rasche und risikoarme Operation ist, kann es wie bei jeder Operation auch hier zu gewissen Komplikationen kommen. Neben Blutungen und Schwellungen, die in der Regel wieder von selbst verschwinden, kann es zu Wundheilungsstörungen oder Infektionen kommen. Der behandelnde Arzt verschreibt demnach prophylaktisch Antibiotika und Mundspülungen, um dieses Risiko zu mindern. Selten können Patienten aufgrund einer intraoperativen Nervenverletzung eine Schwäche der Wangenmuskulatur erfahren. Außerdem können Asymmetrien oder zu tiefe Einkerbungen vorkommen.

Gibt es Alternativen zur Grübchen OP?

In seltenen Fällen können Grübchen auch mithilfe eines Silikon-Implantates imitiert werden. Dies liefert jedoch meist künstlicher wirkende Ergebnisse, da die Dellen dauerhaft sichtbar und nicht – wie bei der Grübchenrekonstruktion – vom Gesichtsausdruck abhängig sind. Diese Art der Grübchenbildung findet fast ausschließlich in Verbindung mit einer allgemeinen Wangenkorrektur statt.

Was muss ich nach einer Grübchen OP beachten?

Da die Grübchenrekonstruktion ein minimal invasiver Eingriff ist, gestaltet sich die Nachsorge unkompliziert. Direkt nach der OP können Patienten alltägliche Aktivitäten wieder aufnehmen, es gibt praktisch keine Ausfallzeit. In den folgenden Tagen können leichte Schmerzen und Blutergüsse auftreten, die in der Regel jedoch mit klassischen Schmerzmitteln (beispielsweise Diclofenac oder Paracetamol) behandelbar sind. Um Infektionen zu vermeiden, solltest Du vor allem nach dem Essen Mundspülungen verwenden, dadurch können etwaige Essensreste beseitigt werden. Ebenso ist eine besondere Mundhygiene zu beachten. Auf Alkohol und Zigaretten sollte der Patient bis zur Wundheilung (meist die ersten zwei bis drei Wochen) verzichten. Nachdem das Nahtmaterial aus selbst auflösenden Fäden besteht, ist kein Termin zum Fädenziehen notwendig, nach einigen Wochen bittet der behandelnde Arzt allerdings meist zu einem Kontrollbesuch.

 

Im Überblick:

  • Verwende nach dem Essen eine Munspülung

  •  

  • Achte auf eine besondere Mundhygiene

  •  

  • Verzichte auf Alkohol & Nikotin bis zur Mundheilung

Wann sind die Ergebnisse der Grübchen OP sichtbar?

Die erwünschten Grübchen sind nicht direkt nach der Operation sichtbar, denn der Muskel muss zuerst mit der Wangenhaut verwachsen. Dementsprechend ist das permanente Ergebnis erst nach vollständiger Heilung zu erkennen. Wann genau dieser Zeitpunkt ist, hängt von mehreren individuellen Faktoren ab, grundsätzlich ist jedoch mit einer Zeitspanne von ungefähr zwei Wochen zu rechnen.

Wie sinnvoll ist eine Grübchen OP?

Die Sinnhaftigkeit einer Grübchenrekonstruktion lässt sich nicht allgemein einschätzen, jedoch wird der Eingriff von Ärzten häufig als unnötig eingestuft. Für manche Personen können die süßen Einziehungen der Wange eine Selbstbewusstseinssteigerung bedeuten, sie fühlen sich dadurch jugendlicher und attraktiver. Der Eingriff selbst ist recht risikoarm und es kommt zu keinen Ausfallzeiten. Ein weiterer Vorteil ist das Fehlen von sichtbaren Narben, da die Rekonstruktion über das Mundinnere geschieht, weshalb im Regelfall kein Unterschied zwischen angeborenen und künstlichen Grübchen erkennbar ist.

Grübchen OP - Wie sinnvoll ist eine Grübchen OP?

Jedoch birgt der Eingriff einige Komplikationen, die allerdings selten vorkommen. Ist der Patient mit seinen Ergebnissen nicht zufrieden, kann der plastische Chirurg diese nicht mehr revidieren; es handelt sich nämlich um eine permanente Veränderung des Aussehens.
Nicht alle plastische Chirurgen diesen Eingriff an, weshalb es einige Personen, mit dem Wunsch nach Grübchen, zu Billiganbietern im Ausland verschlägt. Dies ist als sehr kritisch zu bewerten, da viele dieser Ärzte keine oder nur unzureichende Qualifikationen und Erfahrungen in diesem Bereich vorweisen. Möchtest Du Dir also unbedingt Wangengrübchen machen lassen, empfehlen wir Dir zuerst bei plastischen Chirurgen hierorts nachzufragen, selbst wenn sie die Grübchen OP nicht offiziell anbieten.

Wie viel kostet eine Grübchen OP?

Grübchen OP - Kosten

In Normalfall betragen die Kosten zwischen 800 und 1000 Euro für ein Grübchen an der Wange. Grübchen am Kinn sind häufig günstiger. Diese Operation kostet meist zwischen 400 und 600 Euro, da der Aufwand hierbei geringer ist als bei einer Grübchen OP an den Wangen.

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten für eine Grübchen OP?

Nein, da es sich hierbei ausschließlich um einen ästhetischen Eingriff handelt und somit aus medizinischer Sicht keine Notwendigkeit zur Behandlung besteht, übernehmen die Versicherungsträger die Kosten hierfür nicht. Dies bedeutet, Du musst die Kosten der OP selbst tragen.

 


Über den Autor: Dr. med. Benjamin Gehl

Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie


Als Facharzt für plastische, ästhetische und rekonstruktive Chirurgie liegt die Leidenschaft von Dr. Gehl schon immer im Bereich der medizinischen Contentproduktion.

Aufgrund seiner Ausbildung, einer langjährigen Einsatzzeit in der rekonstruktiven und plastischen Chirurgie, sowie zahlreichen Auslandseinsätzen in Indien, Afrika und Amerika weiß er, welche Techniken und Behandlungen für medizinische Indikationen international Anwendung finden und State of the art sind.

Weiterhin beschäftigt er sich täglich mit neuen Trends und Techniken in der operativen und nicht-operativen Chirurgie. Fortbildungen sowie Studien zählen genauso zu seiner Leidenschaft wie die Veröffentlichung wissenschaftlicher Arbeiten zu den neuesten fachspezifischen Themen.

Du hast Fragen?

Wir helfen Dir gerne weiter.

AUF EINEN BLICK

Dauer Dauer

20-30 Minuten

Ausfallzeit Ausfallzeit

Keine

Stationärer Aufenthalt Stationär

Nicht notwendig

Top Ärzt*innen auf diesem Fachgebiet

MOOCI Siegel
Dr. med. Daniel Lonic, MD (USA), FEBOPRAS

Dr. med. Daniel Lonic, MD (USA), FEBOPRAS

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Am Schützeneck 8 , München

MOOCI Siegel
Dr. med. Tina Peters

Dr. med. Tina Peters

Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Mittelweg 169 , Hamburg

MOOCI Siegel
Prof. Dr. med. Dennis von Heimburg

Prof. Dr. med. Dennis von Heimburg

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie sowie Handchirurgie

Kaiserstraße 14 , Frankfurt am Main

Wichtige Punkte zusammengefasst

Das Wichtigste zusammengefasst

Grübchen gelten als ein attraktives, freundliches Charakteristikum des Gesichts. Immer mehr Menschen wünschen sich die kleinen Eindellungen in der Wange. Sind diese nicht angeboren, kann ein plastischer Chirurg nachhelfen.


Die Grübchen OP ist eine sehr rasche und einfache Behandlung, bei der der Chirurg ein kleines Stück eines mimischen Gesichtsmuskels durch den Mund entnimmt. Durch eine spezielle Naht zieht er die Wangenhaut nach innen und erzielt dadurch künstlich den erwünschten Effekt.


Obwohl der Eingriff sehr risikoarm ist und nur rund 30 Minuten dauert, kann es trotzdem zu Komplikationen kommen. Zu diesen zählen Blutungen, Wundheilungsstörungen, Infektionen und in seltenen Fällen Wangenschwächen und Asymmetrien.


Viele plastische Chirurgen bieten keine Grübchen OP in ihrer Praxis an, da deren Sinnhaftigkeit sehr umstritten ist.

Ärzt*innen in Deiner Umgebung finden

Standort
    Mehr laden
    Frage an MOOCI

    Du hast Fragen zu diesem Thema?

    • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

    Die Experten bei MOOCI beantworten Deine Fragen!

    Frage an die MOOCI Experten stellen

    Experten bei MOOCI

    Schritt 1 von 2

    Frage an MOOCI Experten stellen

    Stelle hier Deine Frage!