Grübchen OP

Für viele Menschen zählen Grübchen zum Schönheitsideal, da sie diese oft mit einem charmanten Lächeln in Verbindung bringen. Mit der ästhetischen Chirurgie ist es möglich, kleine Grübchen in den Wangen zu erschaffen, wenn sie nicht natürlicherweise vorgegeben sind. In den folgenden Absätzen kannst Du mehr über die Grübchen OP erfahren.


AUTOR

Medizinischer Experte

CO-AUTOR

Online-Redaktion

Dieser Text wurde nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Medizinern geprüft.


Zuletzt aktualisiert: 19. November, 2020



Wichtige Punkte zusammengefasst

Das Wichtigste zusammengefasst

Mit der ästhetischen Chirurgie ist es möglich kleine Grübchen zu erschaffen, wenn sie nicht natürlicherweise vorgegeben sind


Beim Beratungsgespräch kannst Du dem Arzt Deine Wünsche, aber auch Deine Vorstellungen genau erklären, da er die Grübchen entweder ein- oder beidseitig operieren kann


Meist dauert es etwa ein bis zwei Wochen, bis Du das Ergebnis deutlich siehst. Die Kosten für ein Grübchen an der Wange liegen zwischen 800 und 1.000 EUR


Da es sich hier um eine rein ästhetische Behandlung handelt, musst Du die Kosten selbst tragen

Was versteht die Medizin unter einer Grübchen OP?

Grundsätzlich sind Grübchen angeboren und übernehmen keine lebenswichtige Funktion. Vielmehr verleihen sie einem Menschen einen jugendlichen und besonders fröhlichen Gesichtsausdruck. Diese kleinen Einkerbungen an der Wange sind zwar eine individuelle Erscheinung, können jedoch innerhalb einer Familie weitervererbt werden. Hat ein Elternteil Grübchen, bedeutet dies aber dennoch nicht, dass diese ebenfalls bei den Kindern auftreten.
 
Grübchen können entweder auf einer oder auf beiden Wangenseiten sichtbar sein. Ist das Grübchen besonders stark ausgeprägt, zeigt es sich nicht nur beim Lächeln, sondern auch beim Sprechen. Dies liegt daran, dass die Haut durch die natürliche Mimik in die muskuläre Lücke in der Wange gezogen wird.
 
Grübchen gelten in der heutigen Gesellschaft als ein Schönheitsideal

Aus welchen Gründen entscheiden sich Patienten für eine Grübchen OP?

Viele Menschen möchten mit Grübchen ihrem Lächeln etwas Besonderes verleihen und entscheiden sich deswegen für den Eingriff. Zudem werden die kleinen Dellen in der heutigen Gesellschaft als besonders süß, attraktiv und einzigartig empfunden. Dabei gelten die kleinen Einkerbungen nicht nur als Schönheitsideal, vielmehr werden sie mit einem ausdrucksvollen Gesicht in Verbindung gebracht.

Welche Arten von Grübchen-Operationen gibt es?

Grübchen lassen sich an den Wangen, aber genauso gut an anderen Körperbereichen künstlich herstellen:
 
Kinngrübchen-OP
Ein Grübchen am Kinn, oft auch als Spaltkinn bezeichnet, entsteht, indem der Chirurg eine Verbindung in der Kieferstruktur bildet. Die Nachfrage nach einer Kinngrübchen-OP ist eher niedrig. Die meisten Patienten, welche sich für diesen Eingriff entscheiden, sind männlich.
 
Lendengrübchen-OP
Lendengrübchen, oder “Venusgrübchen”, sind im Vergleich zu Kinngrübchen weniger gefragt. Sie befinden sich im Normalfall am unteren Rücken im Lendenbereich. Venusgrübchen sind nicht bei allen Personen sichtbar, denn dies hängt zum einen von der genetischen Veranlagung und zum anderen von dem eigenen Körperfettanteil ab. Lendengrübchen assoziieren viele Menschen mit einem jugendlichen und gesundem Aussehen.

Wer ist für eine Grübchen OP geeignet?

Eine Grübchen OP ist nicht für jeden geeignet, da sie nicht immer zu sichtbaren Ergebnissen führt. Insbesondere wenn Deine Wangen besonders füllig sind, ist es möglich, dass durch die OP kein ausreichend sichtbarer Effekt hervorruft. Zudem ist in solch einem Fall der Eingriff eher schwierig, da die Nähte nicht gut im Fettgewebe haften.
 
Bei einem sehr schmalen Gesicht kann es sich ebenfalls als schwierig erweisen durch die operative Behandlung zum Wunschergebnis zu gelangen, denn meist liegt zu wenig Fettgewebe vor. Daher empfehlen Ärzte, dass Du bei starken Gewichtsschwankungen mit der Grübchen-OP warten solltest bis Du Dein konstantes Gewicht erreicht hast.
 
Für die Operation musst Du mindestens 18 Jahre alt sein. Eine Altersgrenze nach oben gibt es nicht, die Operation ist somit theoretisch für jedes Lebensalter geeignet. Natürlich können individuelle Faktoren dazu beitragen, dass der Arzt von dem Eingriff abrät.
 
Nicht jeder hat von Natur aus Grübchen. Eine Grübchen OP kann künstliche Dellen in den Wangen herstellen

Wie kann ich mich am besten auf eine Grübchen OP vorbereiten?

Vor dem Eingriff erfolgt immer ein Beratungsgespräch mit dem Chirurgen. Dabei findet eine Untersuchung statt und der Spezialist bespricht mit Dir den Ablauf der Behandlung ganz genau. In der Regel gilt, dass Du etwa sechs Stunden vor der Operation nichts mehr essen und trinken darfst. Dies kann sich jedoch, je nach Klinik, unterscheiden. Achte also darauf, dass Du beim Beratungsgespräch besonders aufmerksam bist, um die präoperativen Hinweise gut befolgen zu können.
 
Solltest Du Dir nicht ganz sicher sein, kannst Du jederzeit Deine Fragen an den Arzt stellen. Wichtig ist auch, dass Du Medikamente, welche sich auf die Blutgerinnung auswirken, mindestens 14 Tage vor dem operativen Eingriff absetzt. Dazu gehören beispielsweise Aspirin, Plavix, ASS, Thrombo ASS oder Marcoumar. Solltest Du Schlafmittel einnehmen, dann setze auch diese bitte spätestens zwei Wochen vor der Behandlung ab. Du kannst Deinen Arzt bitten, Dir Ersatzmedikamente zu verschreiben. Alkohol und Nikotin, solltest Du sowohl vor als auch nach der Operation in den ersten Wochen nicht konsumieren, denn dies kann sich negativ auswirken.

Wie ist der Ablauf einer Grübchen OP?

Die Operation erfolgt ambulant und unter lokaler Betäubung. Da es sich hierbei um einen unkomplizierten Eingriff handelt, dauert er meist nur zwischen 20 und 30 Minuten.
 
Im ersten Schritt markiert der Mediziner die jeweilige Stelle im Gesicht, an der die Grübchen sichtbar werden sollen. Beim Beratungsgespräch kannst Du dem Arzt sowohl Deine Wünsche als auch Deine Vorstellungen genau erklären. Die Grübchen kann der Spezialist entweder einseitig oder beidseitig formen.
 
Kurz vor der OP musst Du Deinen Mund mit einer antibakteriellen Mundspülung ausspülen. Anschließend setzt der Chirurg an den Innenseiten der Wangen, im Mund, jeweils einen kleinen Schnitt und entfernt einen winzigen Teil des Wangenmuskels. Dadurch entsteht eine Lücke, über die er das Hautgewebe zurückziehen kann. Anschließend vernäht der Operateur das Gewebe. So entsteht das typische Lachgrübchen in der Wange.

Welche Komplikationen können bei einer Grübchen OP auftreten?

Grundsätzlich gilt die Grübchen-OP als risikoarmer Eingriff, jedoch sind Komplikationen nicht immer vollkommen auszuschließen. Nach der OP kann es zwar zu Blutungen oder Schwellungen kommen, diese gehen allerdings oft von selbst wieder zurück. Ebenso sind Wundheilungsstörungen und Infektionen möglich, wobei der Arzt meist vorbeugend Antibiotika verschreibt. Um Entzündungen zu verhindern und die Heilung zu verbessern, solltest Du regelmäßig Mundspülungen, vor allem nach den Mahlzeiten, verwenden. In seltenen Fällen entsteht eine Ungleichheit der Grübchen auf beiden Gesichtsseiten. Das heißt, es kann auf einer Wange beispielsweise zu einem tieferen Grübchen kommen.
 
Die Grünchen OP dauert in der Regel nicht lange und ist recht risikoarm

Wie gestaltet sich die Nachsorge bei einer Grübchen OP?

Direkt nach dem ästhetischen Eingriff kannst Du wieder essen und trinken. Dabei ist es aber äußerst wichtig, dass Du den operierten Bereich im Mundraum sauber hältst. Daher empfiehlt der Chirurg in den meisten Fällen, den Mund mit einer antibakteriellen Mundspülung zu spülen. Vor allem nach den Mahlzeiten solltest Du darauf nicht vergessen, um Infektionen zu vermeiden. Da auch auf natürliche Weise Bakterien und Keime im Mund vorkommen, solltest Du besonders sorgfältig bei der Mundreinigung vorgehen. Oftmals verschreibt der Chirurg zusätzlich Antibiotika, um die operierte Region vor einem Keimbefall zu schützen. Du solltest allerdings mit dem Rauchen und Alkohol trinken warten, bis die Narben im Mundraum verheilt sind. Am ersten Tag nach dem OP kannst Du wieder zu den alltäglichen Aktivitäten zurückkehren.

Wann sind die Ergebnisse einer Grübchen OP sichtbar?

Nach dem ästhetischen Eingriff kann es einige Zeit dauern, bis Du das endgültige Resultat sehen kannst. Meist dauert es etwa ein bis zwei Wochen, bis Du das Ergebnis deutlich siehst. Diese Zeit ist notwendig, damit die innere Lücke zwischen den Muskelfasern und dem darüber liegenden Gewebe gut vernarben kann.

Was sind die Vorteile einer Grübchen OP?

Kleine Grübchen zählen für die meisten Menschen nicht nur zum Schönheitsideal, vielmehr empfinden sie, dass das Gesicht dadurch beim Lächeln besonders freundlich erscheint. Dies wiederum wirkt sich besonders positiv auf unser Gegenüber aus. Der ästhetische Eingriff hat ebenso den Vorteil, dass es dadurch zu keinen langen Ausfallzeiten kommt und der Chirurg die Grübchen ganz nach Deinen Vorstellungen erschaffen kann. Zudem hinterlässt die Operation keine Narben im Gesicht, da der Arzt die Schnitte im Mundraum setzt und die Grübchen dadurch besonders natürlich erscheinen.

Was sind die Nachteile einer Grübchen OP?

Bei einer Grübchen OP musst Du die Kosten selbst tragen. Zudem musst Du Dich etwas gedulden, bis Du das endgültige Ergebnis sehen kannst. Jedoch hast Du danach ein besonders freundliches und charmantes Lächeln.

Können Grübchen auch auf natürlichem Weg entstehen?

Auf natürlichem Wege entstehen Grübchen nur dann, wenn sie angeboren sind. Das heißt, es fehlt natürlicherweise im Inneren der Wange ein Teil des Muskels. Daher ist es mit diesem Eingriff möglich, Grübchen zu operieren, da der Chirurg hierbei ein kleines Stück des Muskels in der Wange entfernt.
 
Da die Grübchen OP ein ästhetischer Eingriff ist, musst Du den Eingriff selbst zahlen

Wie viel kostet eine Grübchen OP?

In Normalfall betragen die Kosten zwischen 800 und 1.000 EUR für ein Grübchen an der Wange. Grübchen am Kinn sind häufig günstiger. Diese Operation kostet meist zwischen 400 und 600 EUR, da der Aufwand hierbei geringer ist als bei einer Grübchen OP an den Wangen.

Übernehmen die Krankenkassen die Kosten für eine Grübchen OP?

Nein, da es sich hierbei ausschließlich um einen ästhetischen Eingriff handelt und somit aus medizinischer Sicht keine Notwendigkeit zur Behandlung besteht, übernehmen die Versicherungsträger die Kosten hierfür nicht. Dies bedeutet, Du musst die Kosten der OP selbst tragen.


AUF EINEN BLICK

Dauer Dauer

20-30 Minuten

Ausfallzeit Ausfallzeit

Keine

Stationärer Aufenthalt Stationär

Nicht notwendig

Top Ärzt*innen auf diesem Fachgebiet

MOOCI Siegel
Dr. med. Katrin Müller

Dr. med. Katrin Müller

Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie sowie Handchirurgie

Schiffgraben 35 , Hannover

MOOCI Siegel
Dr. med. Andreas Gröger

Dr. med. Andreas Gröger

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie sowie Handchirurgie

Tauentzienstraße 3 , Berlin

MOOCI Siegel
Dr. med. Doris Spreitzer

Dr. med. Doris Spreitzer

Fachärztin für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie

Helenenstraße 23 , Baden bei Wien

Wichtige Punkte zusammengefasst

Das Wichtigste zusammengefasst

Mit der ästhetischen Chirurgie ist es möglich kleine Grübchen zu erschaffen, wenn sie nicht natürlicherweise vorgegeben sind


Beim Beratungsgespräch kannst Du dem Arzt Deine Wünsche, aber auch Deine Vorstellungen genau erklären, da er die Grübchen entweder ein- oder beidseitig operieren kann


Meist dauert es etwa ein bis zwei Wochen, bis Du das Ergebnis deutlich siehst. Die Kosten für ein Grübchen an der Wange liegen zwischen 800 und 1.000 EUR


Da es sich hier um eine rein ästhetische Behandlung handelt, musst Du die Kosten selbst tragen

Frage an MOOCI

Du hast Fragen zu diesem Thema?

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Die Experten bei MOOCI beantworten Deine Fragen!

Frage an die MOOCI Experten stellen

Experten bei MOOCI

Schritt 1 von 2

50%
Frage an MOOCI Experten stellen

Stelle hier Deine Frage!