Verschleppte Erkältung: Die Folgen können schwerwiegend sein

Mit einem Fließschnupfen kannst Du Deinem Alltag noch ganz gut nachgehen. Stellt sich allerdings ein starkes Krankheitsgefühl ein oder kommt gar Fieber dazu, solltest Du Deinem Körper Ruhe gönnen. Denn eine verschleppte Erkältung kann teils schwerwiegende Folge nach sich ziehen – von einer Nasennebenhöhlenentzündung bis zur Herzmuskelentzündung.


AUTOR

Medizinischer Experte

CO-AUTOR

Online-Redaktion

Dieser Text wurde nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Medizinern geprüft.


Zuletzt aktualisiert: 19. October, 2023



Wichtige Punkte zusammengefasst

Das Wichtigste zusammengefasst

-


-


-


-

Wie wird eine Erkältung verschleppt?

Bei einer Erkältung, oft auch grippaler Infekt genannt, handelt es sich meist um eine Viruserkrankung der oberen Atemwege. Als Ursache kommen rund 200 verschiedene Viren in Betracht, die entweder von Mensch zu Mensch (Tröpfcheninfektion) oder durch den Kontakt kontaminierter Gegenstände (Schmierinfektion) weitergegeben werden.
 
Ist das Immunsystem nicht stark genug, um die Eindringlinge abzuwehren, befallen sie die Schleimhäute von Mund, Rachen und Nase. In der Folge kommt es zu den typischen Beschwerden: Husten mit Schleimbildung, Halsschmerzen, Schnupfen, Heiserkeit, Kopf- und Gliederschmerzen und manchmal auch Ohrenschmerzen.
 
Die meisten Erkältungen dauern rund 9 Tage. Wenn die Symptome anhalten oder sich verschlimmern, spricht dies für eine verschleppte Erkältung. Wer sich jetzt nicht auskuriert, riskiert, dass die Erkältungsviren tiefer in die Atemwege gelangen und es zu einer zusätzlichen bakteriellen Infektion kommt. Aber auch andere schwerwiegendere Komplikationen sind möglich, so zum Beispiel eine Lungen- oder auch Herzmuskelentzündung.

Diese Gründe können eine verschleppte Erkältung begünstigen

Es gibt viele Faktoren, die das Immunsystem beeinträchtigen und das Risiko dafür erhöhen, dass Du eine Erkältung verschleppen kannst. Dazu gehören vor allem Stress, Schlafmangel sowie ungesunde Ernährung. Aber auch giftige Substanzen wie Zigarettenrauch oder Alkohol sind mögliche Gründe für eine verschleppte Erkältung.
 
Wenn Du eine Erkältung nicht richtig behandelst beziehungsweise auskurierst, kann das die Krankheit um einiges verschlimmern. Daher sollte während des grippalen Infekts auch besser auf sportliche Aktivitäten verzichtet werden. Denn der Körper benötigt nun seine Energie, um die Erkältungsviren zu bekämpfen.

Folgen: Eine Erkältung zu verschleppen birgt ein großes Risiko

Wenn Du die Anzeichen einer Erkältung ignorierst und die Erkrankung verschleppst, können sich unter Umständen weitere Symptome oder Folgeerkrankungen ergeben. Neben eher harmloseren Krankheiten wie einer Nasennebenhöhlenentzündung oder Bronchitis, sind auch schwerwiegende Folgen möglich. Dazu gehört die Herzmuskelentzündung.
 
Nach einer Virusinfektion können sich Zellen im Muskelgewebe des Herzens entzünden. Eine solche Myokarditis kann zu gefährlichen Komplikationen am Herz führen wie Herzrhythmusstörungen und plötzlichem Herztod. Gerade bestimmte Risikogruppen wie ältere Menschen, Schwangere oder auch solche, die bereits Herzprobleme haben beziehungsweise diese in der Familie bereits aufgetaucht sind, sollten besonders gut auf ihren Körper hören. Sie haben ein erhöhtes Risiko für Komplikationen bei einer verschleppten Erkältung. Hinweise auf eine mögliche Herzmuskelentzündung sind anhaltende Müdigkeit, Brustschmerzen, Atemnot, Herzrasen und Herzstolpern. Sicherheit bringen hier nur eine Blut- sowie eine Ultraschalluntersuchung beziehungsweise bei Verdacht gleich ein Besuch beim Kardiologen.

So vermeidest Du es, eine Erkältung zu verschleppen

Um einer verschleppten Erkältung und ihren Folgen vorzubeugen, sind Ruhe und Erholung das Wichtigste. Nicht umsonst sagt der Volksmund: Schlaf ist die beste Medizin.
 
Zusätzlich zur Ruhe ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr elementar. Am besten trinkst Du Tee oder Wasser, zum Beispiel mit Zitrone oder Ingwer. Auch selbstgekochte Suppen bieten sich an. Mit einer Ernährung, die zum größten Teil flüssig ist, belastet Du das Verdauungssystem möglichst wenig. Auf der anderen Seite gibst du ihm aber alle notwendigen Nährstoffe und Möglichkeiten, die Viren oder Bakterien wieder aus dem Körper zu spülen.
 
Nasenspülungen können ebenfalls sinnvoll sein, um die Schleimhäute der Nase zu befeuchten. Und auch das Inhalieren von warmen Wasserdampf sorgt für ausreichend Befeuchtung in Nase und Rachen. Weiterhin schadet ein moderater Spaziergang an der frischen Luft nicht, sofern Du Dich fit genug fühlst.
 
Gerade Risikogruppen sollten sich aufgrund der möglichen Folgen bei einer verschleppten Erkältung besonders gut schonen, wenn es sie mit einem grippalen Infekt erwischt hat. Aber auch ein absolut gesundes Kind solltest Du nach einer Ansteckung im Blick behalten und dafür sorgen, dass es sich nicht überanstrengt. Denn sonst kann sich die Erkrankung auf die Bronchien legen, eine schmerzhafte Mittelohrentzündung auslösen oder ebenfalls zu Herzproblemen führen.
 
Halten die Erkältungssymptome weiter an, verschlechtern sich oder kommt erhöhte Temperatur dazu, solltest Du besser einen Arzt aufsuchen. Er kann andere Erkrankungen wie eine Allergie oder eine echte Grippe ausschließen, und Dir eine entsprechende Behandlung verordnen.


Abonniere jetzt unseren YouTube-Kanal!

Über den Autor: Dr. med. Benjamin Gehl

Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie


Als Facharzt für plastische, ästhetische und rekonstruktive Chirurgie liegt die Leidenschaft von Dr. Gehl schon immer im Bereich der medizinischen Contentproduktion.

Aufgrund seiner Ausbildung, einer langjährigen Einsatzzeit in der rekonstruktiven und plastischen Chirurgie, sowie zahlreichen Auslandseinsätzen in Indien, Afrika und Amerika weiß er, welche Techniken und Behandlungen für medizinische Indikationen international Anwendung finden und State of the art sind.

Weiterhin beschäftigt er sich täglich mit neuen Trends und Techniken in der operativen und nicht-operativen Chirurgie. Fortbildungen sowie Studien zählen genauso zu seiner Leidenschaft wie die Veröffentlichung wissenschaftlicher Arbeiten zu den neuesten fachspezifischen Themen.

Bitte beachte, dass sämtliche zur Verfügung gestellten Inhalte zu den einzelnen Behandlungen, Abläufen, Preisen etc. generelle Informationen sind und je nach Ärzt*in und individuellem Fall und Ausgangslage variieren können.

Für genauere Auskünfte frag bitte direkt bei dem/der von Dir ausgewählten Ärzt*in an.

Du hast Fragen?

Wir helfen Dir gerne weiter.

Frage an MOOCI

Du hast Fragen zu diesem Thema?

  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.
Abonniere jetzt unseren YouTube-Kanal!

Die Experten bei MOOCI beantworten Deine Fragen!

Frage an die MOOCI Experten stellen

Experten bei MOOCI

Step 1 of 2

Frage an MOOCI Experten stellen

Stelle hier Deine Frage!