Durch Lippen aufspritzen zum volleren Kussmund!

Du wünscht Dir volle Lippen? Wir erklären Dir, wie Du schnell einen perfekten Kussmund bekommen kannst!


AUTOR

Dr. med. Benjamin Gehl

Medizinischer Experte

CO-AUTOR

Miriam Ankrah

Online-Redaktion


Letztes Update: 6. August, 2019

Schöne, volle Lippen und ein sinnlicher Kussmund sind die Schönheitsideale, nach denen vor allem viele Frauen streben. Der großartige neue Lippenstift kommt schließlich auf vollen Lippen auch noch mehr zur Geltung. Es gibt einige Cremes, Tipps und Tricks, wie die Lippen voluminöser erscheinen sollen, doch diese bringen oft nicht das gewünschte Ergebnis. Beim Lippen aufspritzen sollen die Lippen durch die Injektion bestimmter Füllstoffe mehr Volumen bekommen und trotzdem natürlich schön aussehen. Wir stellen Dir nun ein paar Behandlungsmethoden der plastischen Chirurgie vor, die Dir zu schönen, vollen Lippen verhelfen.

Welche Filler stehen zur Verfügung?

Um an vollere Lippen zu gelangen, gibt es zwei Methoden. Da wäre zum einen die operative und die minimal-invasive Behandlung, allerdings ist eine operative Lippenvergrößerung eher selten. Wir stellen Dir heute deswegen die minimal-invasive Lippenvergrößerung etwas genauer vor und erklären Dir die Vor- und Nachteile der verschiedenen Filler.

Entscheidest Du Dich für eine Unterspritzung mittels Eigenfett, dann muss der Chirurg Dir dieses erst einmal aus einer geeigneten Stelle entnehmen. Nach der Entnahme bereitet er das Fett auf und injiziert es anschließend mithilfe einer feinen Nadel in Deine Lippen. Das Positive an der Lippenunterspritzung mit Eigenfett ist, dass Du keine allergische Reaktion zu befürchten hast, da der Filler aus Deinem eigenen Körper stammt. Zudem kann es sein, dass ein Teil des Volumens dauerhaft verbleibt, allerdings gibt es dafür keine Garantie. Ein Nachteil bei der Methode mit Eigenfett ist, dass es sich nicht so leicht dosieren lässt wie Hyaluronsäure. Ein weiterer Nachteil ist es, dass sich Ölzysten bilden können und das Eigengewebe auch verschieben kann, was die Form und Oberfläche der Lippe verändert.

Hyaluronsäure ist ebenfalls ein Stoff, welcher von Natur aus in unserem Körper vorkommt. Für die Lippenunterspritzung greift der Arzt jedoch auf ein biotechnisch hergestelltes Präparat zurück. Trotzdem sind auch hier allergische Reaktionen sehr selten, da Hyaluron für Deinen Organismus kein Fremdkörper darstellt. Der Spezialist spritzt Dir den Filler vorsichtig in die Lippen und kann sie nach Deiner Wunschvorstellung modellieren. Die Hyaluronsäure hält nicht für immer, sondern wird nach und nach abgebaut. Allergien treten zumeist nur auf das Zusatzprodukt, wie beispielsweise das Mittel zur Betäubung, auf.

Wann sehe ich das Ergebnis und wie lange hält es an?

Du kannst das Ergebnis sofort nach dem Eingriff ansehen. Es kann zwar zu Schwellungen oder Rötungen kommen, die jedoch nach kurzer Zeit wieder verschwinden und Du endgültig Deine neuen, vollen Lippen bewundern kannst. Dieses Ergebnis hält, je nach Füllsubstanz, zwischen einem halben Jahr bis einem Jahr an und kann beliebig oft wiederholt werden.

Kann ich die Lippenvergrößerung rückgängig machen?

Grundsätzlich hält das Ergebnis nicht dauerhaft an und nach einer gewissen Zeit kehren Deine Lippen zu ihrem ursprünglichen Volumen zurück. Wenn Dir jedoch zu viel Füllmaterial injiziert wurde oder die Behandlung unpräzise durchgeführt wurde, gibt es die Möglichkeit einer Korrektur. Dazu spritzt Dir der plastische Chirurg eine Hyaluronidase-Spritze. Dieses körpereigene Enzym baut Hyaluronsäure ab und die Lippen nehmen wieder ihre natürliche Form an. Diese Behandlung ist schmerzfrei und wird nur angewandt, wenn Du nicht gegen Bienenstiche allergisch bist, da dieser Wirkstoff auch im Bienengift enthalten ist.

Lippen aufspritzen: Was muss ich danach beachten?

Nach der Behandlung kann es zu Schwellungen oder Rötungen kommen. Am besten Du kühlst diese mit einer Kompression oder einer entsprechenden Salbe. In wenigen Fällen können für kurze Zeit Blutergüsse erscheinen. Am Tag der Behandlung solltest Du Dich schonen, auf körperlich anstrengende Aktivitäten verzichten und keinen Alkohol konsumieren. Nach dem Lippen aufspritzen solltest Du Dein Gesicht einige Tage vor UV-Strahlen schützen. Um eine Infektion zu vermeiden, warte am besten bis zur Abschlussuntersuchung, ehe Du den schönen roten Lippenstift auf Deine neuen, vollen Lippen aufträgst.

Welche Risiken und Komplikationen gibt es?

Eine Lippenvergrößerung ist zwar nur ein kleiner, unkomplizierter Routineeingriff für plastische Chirurgen, jedoch ist die Behandlung nicht komplett risikofrei. Es kann zu leichteren Schmerzen und Schwellungen kommen. Unter Umständen reagiert der Patient allergisch auf das Füllmittel. Der Einsatz der permanenten Füllstoffe Artecol und Dermalive erhöht das Risiko für allergische Reaktionen allerdings.

Mit welchem Preis muss ich bei der Lippenvergrößerung rechnen?

Pauschal kann man die Kosten für die Lippenvergrößerung nicht nennen. Die Preise beginnen ab 250 Euro und reichen bis zu 1.000 Euro. Die Kosten setzen sich aus dem Beratungsgespräch, der Voruntersuchung, dem Eingriff selbst, dem gewünschten Füllmaterial und der medizinischen Nachsorge zusammen. Da es sich um eine rein ästhetische Behandlung handelt, übernimmt die Krankenkasse natürlich keine Kosten.

 

Photo by Roberto Delgado Webb on Unsplash


Top Ärzte auf diesem Fachgebiet

Ästhetische Medizin
Dr. med. Kerstin Ortlechner

Dr. med. Kerstin Ortlechner

Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten

Wattgasse 48 , Wien

Dermatologie
Dr. med. Nikolaus Schicher

Dr. med. Nikolaus Schicher

Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten

Henselstraße 5 , Klagenfurt am Wörthersee

Dermatologie
Dr. med. Margit Meidinger

Dr. med. Margit Meidinger

Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten

Mariahilfer Straße 95/Stiege1/3.Stock/Top 19 , Wien