Univ. Prof. Dr. Reinhard Obwegeser

Univ. Prof. Dr. Reinhard Obwegeser

Expertenbeirat – Frauenheilkunde & Geburtshilfe

Steckbrief

Standort: Wien


Prof. Dr. Reinhard Obwegeser absolvierte die Facharztausbildung für Frauenheilkunde und Geburtshilfe an der damaligen II-Univ. Frauenklinik Wien bei Univ. Prof. Dr. Janisch. Er durchlief eine intensive Ausbildung im Bereich Geburtshilfe. Zudem vertiefte er seine klinischen Fähigkeiten mit jahrelanger Tätigkeit in verschiedenen Spezialambulanzen, wie der Vulva- und Dysplasieambulanz, Brustambulanz und der US-Ambulanz an der II.-Frauenklinik. Durch die Ausbildung in der Hormonambulanz beschäftigte sich Prof. Obwegeser verstärkt mit den Themen frauenspezifischer endokriner Erkrankungen und Fertilitätsstörungen. Es folgte eine Ausbildung an der Ultraschallabteilung und die daran anschließende mehrjährige wissenschaftliche Tätigkeit in diesem Gebiet. Über mehrere Jahre betreute und leitete Prof. Obwegeser eine Ambulanz für Brustultraschall und ultraschallgezielte Punktionen an der Brust.

Nach der Absolvierung der Facharztprüfung war Prof. Obwegeser Primariatsvertretung im Krankenhaus Scheibbs und übernahm mehrere Vertretungen im Krankenhaus Mödling. Von 1994 bis 1999 war er Gesamtoberarzt an der Universitätsfrauenklinik und arbeitete in der Abteilung für Spezielle Gynäkologie mit Schwerpunkt gynäkologische Onkologie und Senologie. Als stationsführender Oberarzt war Prof. Obwegeser mehrfach als Stellvertreter des Abteilungsvorstandes eingesetzt. 2000 wechselte er an die Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe und übernahm die Stationsführung.

Im Jahr 2003 gründete Prof. Obwegeser die Arbeitsgruppe ZEM mit eigener „ZEM-Ambulanz“. ZEM bedeutet: Zysten, Endometriose, Myome. Die steigende Zahl von Zuweisungen und Nachfrage von Patientinnen lässt das „ZEM“-Konzept als äußerst erfolgreich erscheinen. 2007 erfolgte die Zusammenlegung der „ZEM“-Ambulanz der Abteilung Gynäkologie und Gynäkologischer Onkologie mit der Endometriose- bzw. Endoskopieambulanz der Abteilung für Endokrinologie.

Aus- und Weiterbildungen

  • 1993
    jus practicandi als Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
  • 1994
    Ernennung zum Gesamtoberarzt an der Universitätsklinik für Frauenheilkunde
  • 1994-1999
    Stationsführender Oberarzt, an der Abteilung für Spezielle Gynäkologie an der Universitätsklinik für Frauenheilkunde in Wien
  • 1999
    Universitätsdozent für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
  • 2000
    Amtstitel Außerordentlicher Universitätsprofessor
  • Seit 2000
    Stationsführender Oberarzt an der Abteilung für Gynäkologie und gynäkologische Onkologie an der Universitätsklinik für Frauenheilkunde Wien
  • 2003
    Gründung Arbeitsgruppe ZEM (Zysten, Endometriose, Myome) mit eigener „ZEM-Ambulanz“

Kontakt

Univ. Prof. Dr. Reinhard Obwegeser

Hörlgasse 14 . Top 11
A-1090 Wien