Social Media Redaktionsplan erstellen

Wenig Zeit, wenig Aufwand, aber trotzdem hochwertiger Content? Ja, das ist auch für Sie machbar und wir zeigen Ihnen gerne, wie es geht. Für Ihren professionellen Auftritt auf sozialen Medien ist ein Redaktionsplan unumgänglich. Was sich Anfangs eventuell nach Arbeit anhört, kann Ihnen bei richtiger Planung sogar Zeit sparen. Wir geben Ihnen einfache Tipps, die Sie direkt umsetzen können!


Zuletzt aktualisiert: 27. Januar, 2020

Was ist ein Redaktionsplan und wozu benötige ich einen?

Ein Contentplan bzw. ein Redaktionsplan hilft Ihnen dabei den perfekten Überblick über Ihre Social Media Strategie zu bewahren. Die regelmäßige und frühzeitige Planung von Ihren Postings hilft Ihnen auch dabei, tatsächlich regelmäßig zu posten ohne viel darüber nachdenken zu müssen. Außerdem können Sie mit Hilfe eines Contentplans Ihren USP (Unique Selling Position) hervorheben und Ihren Patienten somit zeigen, worauf Sie sich spezialisiert haben. 

 

Wichtige Schlüsselfragen:

  • Zuständigkeiten festlegen: Wer ist wofür zuständig?
  • Prozesse festlegen: Wer ist wann zuständig? 
  • Deadlines festlegen: Wann muss der Content inklusive Korrektur fertig sein?
  • Sicherung: Wo wird der Content abgespeichert? Stellen Sie sicher, dass Ihr Content an einem praktischen Ort abgespeichert wird und für alle zuständigen Personen zugänglich ist. Wir empfehlen die Verwendung eines Cloud-Systems (beispielsweise iCloud oder Dropbox), um unabhängig von Geräten und Standort jederzeit zugreifen zu können.
  • Zielgruppe festlegen: Wen möchte ich mit meinen Postings ansprechen? Worauf möchte ich mich fokussieren? Was möchte ich hervorheben?
  • Events definieren: Welche Events oder spezielle Tage sind für mich und meine Follower besonders wichtig (zum Beispiel Ostern, Weihnachten, Muttertag,…)?

 

Kostenfreie Planungstools

Facebook-Beiträge können mit dem Business-Account im Vorhinein erstellt, angelegt und für einen späteren Zeitpunkt geplant werden. Bei Instagram ist dies leider nicht möglich. Allerdings können Sie Fotos und Text mithilfe von Tools bereits im Voraus abspeichern und mit einem Knopfdruck posten.

 

Folgende kostenfreie Tools können wir empfehlen: 

 

  • Planoly
  • Unum

 

Unsere Tipps aus dem Alltag:

  • Planen Sie ca. einmal im Monat ein Brainstorming ein, bei dem Sie am besten gemeinsam mit anderen Personen nach neuen Ideen für Ihren Feed suchen.
  • Planen Sie mindestens zwei Wochen im Voraus. Optimal sind Monatspläne.
  • Halten Sie sich so streng wie möglich an die geplanten Postings, um Verwirrungen zu vermeiden und auch, um vom Algorithmus besser eingestuft zu werden.
  • Seien Sie kreativ und probieren Sie gerne Neues aus. Ob Ihren Followern das Posting gefällt oder nicht, erkennen Sie ganz einfach an der Zahl der Likes!