So geht’s – Instagram Business Profil anlegen

Wissen Sie, wie gut Ihre Postings auf Instagram ankommen? Mit einfachen statistische Zahlen können Sie detaillierte Informationen ableiten, wie gut die Beiträge Ihren Followern gefallen. Dazu benötigen Sie ein Instagram Business Profil (kostenfrei), das Sie in nur wenigen Minuten erstellen können. Welche Vorteile ein Business Profil mit sich bringt und wo Sie mit nur wenigen Handgriffen die wichtigsten Daten zu Ihren Beiträgen finden, erklären wir Ihnen hier!


Zuletzt aktualisiert: 27. Januar, 2020

Business Profil anlegen

Bevor Sie ein Business Profil anlegen können, benötigen Sie ein normales Profil auf Instagram. Klicken Sie rechts oben auf “Einstellungen” und dann auf “Switch to Business Profile”. Anschließend werden Sie durch ein paar Informationsseiten geleitet und werden dazu aufgefordert einige Daten anzugeben. 

 

Wichtig ist, dass Sie zu diesem Zeitpunkt bereits eine Facebook-Page zu diesem Business besitzen! Hier finden Sie eine Anleitung von Facebook zur Erstellung einer Facebook Page: Facebook Page erstellen 

 

Business Profil einrichten

Sobald Sie Ihren Business Account angelegt haben, empfehlen wir Ihnen auf “Profil bearbeiten” zu klicken und alle Punkte einzeln durchzugehen. Kontrollieren Sie, ob alle Angaben richtig sind und füllen Sie gegebenenfalls fehlende Informationen aus. Besonders wichtig sind Ihre Webadresse und Ihr Steckbrief (Informieren Sie hier beispielsweise über Ihre Spezialgebiete). Dies sind die ersten Informationen, die User über Sie lesen. Vergessen Sie natürlich nicht auf ein hochwertiges und aussagekräftiges Profilbild!

 

Im Unterschied zu einem klassischen, privaten Instagram Account bietet der Business Account auf Ihrem Profil drei verschiedene Möglichkeiten um mit Ihnen in Kontakt zu treten: 

 

  • E-Mail
  • Wegbeschreibung
  • Anrufen

 

Dies aktivieren Sie unter “Bearbeiten” – “Kontaktoptionen”.

 

Instagram Statistiken

Ein besonderer Vorteil des Instagram Business Profils sind die Statistiken. Klicken Sie dazu rechts oben auf den Menüpunkt und anschließend auf “Insights”. Folgende wichtige statistische Auswertungen bietet Ihnen Instagram nun an:

 

Aktivität: 
 

  • Interaktionen
  • Profilaufrufe
  • Website-Klicks
  • Abgeschickte E-Mails
  • Route planen (Wie viele Personen haben auf “Route planen” geklickt)
  • Anrufe (Wie viele Personen haben über Instagram auf “Anrufen” geklickt)
  • Reichweite – aufgeschlüsselt nach Wochentagen
  • Impressionen

 

Inhalte:
 

  • Anzahl der veröffentlichten Beiträge pro Woche (diese Zahl beinhaltet Feed-Postings und auch Story-Postings)

 

Zielgruppe:
 

  • Aktuelle Abonnentenanzahl und Veränderung gegenüber der Vorwoche
  • Beliebteste Standorte (so können Sie sehen, ob Ihre Beiträge auch tatsächlich Personen in Ihrer Nähe erreichen)
  • Alter
  • Geschlecht
  • Aktivität Ihrer Abonnenten aufgeschlüsselt auf Uhrzeiten (zu welcher Uhrzeit sind Ihre die meisten Abonnenten aktiv. Tipp: Abhängig davon können sie einplanen, wann Sie Ihre Postings optimaler Weise posten sollten.)

 
Nehmen Sie sich Zeit, um alle Informationen in Ruhe durchzulesen und Ihre Zielgruppe zu verstehen. Passen Sie gegebenenfalls Ihre Postings an diese Zielgruppe noch besser an oder verändern Sie Ihre Postings, um Ihre gewünschte Zielgruppe anzusprechen. 
 
Leider bietet Instagram noch keine Möglichkeit, um statistische Zahlen nach gewissen Zeiträumen aufschlüsseln zu können. Die meisten Zahlen beziehen sich jeweils auf einen Zeitraum von einer Woche (die letzte Woche).

 

Foto Statistiken

Neben diesen eher allgemeinen statistischen Daten finden Sie auch zu jedem einzelnen Foto-Posting eine genaue Auswertung folgender Daten:
 

  • Likes
  • Kommentare
  • Geteilt (wie viele Personen haben Ihr Foto an Bekannte gesendet)
  • Gespeichert
  • Interaktionen
  • Reichweite
  • Abonnements (die durch diesen Post entstanden sind)
  • Impressionen (von der Startseite, vom Profil, von Hashtags, von sonstigen Quellen)

 
Um zu diesen Daten zu gelangen, klicken Sie in Ihrem Feed auf ein Foto, darunter steht “Insight”, wischen Sie dann mit dem Finger von unten nach oben um alle Daten zu sehen.

Wissenswertes: Was ist der Unterschied zwischen Reichweite und Impressionen?

Die Reichweite bezieht sich auf die Gesamtzahl aller Personen, die diesen Beitrag gesehen haben. Oft sehen Personen einen Beitrag aber öfter als nur einmal – wie oft Ihr Beitrag insgesamt gesehen wurde zeigt Ihnen die Zahl der Impressionen. Es ist also ganz normal, dass Ihre Impressionen-Zahl oft um ein vielfaches höher als Ihre Reichweite ist!
 
Beispiel: Sie posten ein Foto. Anna und Kathi sehen 2 Minuten später Ihr Posting. Die Reichweite beträgt also 2. Abends sind Anna und Kathi wieder auf Instagram unterwegs und sehen Ihren Beitrag nochmal. Impressionen beträgt 4. Am nächsten Morgen erinnert sie sich nicht mehr genau an Ihr Foto, besucht Ihr Profil und sieht es sich erneut an. Impression beträgt 5, Reichweite noch immer 2. 

Story Statistiken

Natürlich finden Sie auf Instagram auch ausführliche Statistiken über den Erfolg Ihrer Story-Beiträge. Dazu haben Sie zwei Möglichkeiten, um diese einzusehen: Klicken Sie entweder direkt auf Ihre Story und wischen Sie mit dem Finger von unten nach oben. Um alle Daten zu sehen, klicken Sie auf das Statistik-Symbol mit den 3 senkrechten Balken links. Folgende Daten werden Ihnen angezeigt:

 

  • Antworten auf Ihre Story 
  • Profilaufrufe
  • Reichweite
  • Impressionen
  • Weiter geklickt
  • Zurück geklickt
  • Story verlassen

 

Besonders die Zahlen über “Weiter” und “Story verlassen” können für Sie interessant sein. Sofern viele Personen auf “Weiter” geklickt haben, ist diese ein guter Indikator dafür, dass sich Ihre User dafür stark interessieren. Haben hingegen viele User die Story verlassen, sollten Sie versuchen den Grund dafür zu eruieren.