Contenterstellung für Ärzte

Suchmaschinenoptimierung, auch bekannt als SEO, ist im digitalen Zeitalter essenziell, um im Internet und vor allem in den Ergebnissen der Suchmaschinen auffindbar zu sein und sich von der Konkurrenz abzuheben. Dies gelingt Ihnen, indem Sie Ihren Webauftritt so gestalten, dass er von Google und Co. belohnt wird und Sie in den Top-Ergebnissen der Suchmaschinen aufscheinen. Vor allem für Ärzte ist es dabei wichtig, den eigenen Content SEO-gerecht zu erstellen, da dies eine wichtige Rolle für die Bewertung von Suchmaschinen spielt. Das Recherchieren und Schreiben von SEO-Texten ist ein Handwerk für sich, das viel Feingefühl und Know-how erfordert. Doch wie schreibt man gute SEO-Texte und worauf muss man bei der Contenterstellung achten? Wir beantworten Ihnen in diesem Text alle wichtigen Fragen zur Contenterstellung für Ärzte und verraten Ihnen, wie man wirklich gute SEO-Texte schreibt.


CO-AUTOR

Online-Redaktion


Zuletzt aktualisiert: 9. Mai, 2022

INHALTSVERZEICHNISInhaltsverzeichnis

Content SEO beinhaltet alle Maßnahmen, die darauf abzielen, die Inhalte einer Webseite SEO-freundlich zu gestalten. Dies ist vor allem für Ärzte relevant, da sie mit professionellen SEO-Texten ihre Sichtbarkeit im Netz erhöhen und ihren Patientenstamm langfristig erweitern können.

Weiterlesen
Ein guter SEO-Text zeichnet sich durch verschiedene Aspekte aus und wird von Google anhand unterschiedlicher Rankingfaktoren bewertet. Eine zentrale Rolle spielen dabei Begriffe wie Einzigartigkeit, Relevanz, Genauigkeit, Vollständigkeit, Lesbarkeit und E-A-T.

Weiterlesen
Eine konkrete Content-Strategie bildet die Grundlage für ein erfolgreiches Content-Marketing. In diesem Zusammenhang müssen Sie sich mit Themen wie Content-Audit, Content Hub, Aufgabenverteilung, Recherche, Schreiben, Korrektur, Optimierung und vielen mehr auseinandersetzen.

Weiterlesen
Die Keyword-Recherche beginnt meist mit der klassischen Google-Suche, da Ihnen diese bereits einen guten Überblick über die Suchintention von Nutzern gibt. Für die weitere Recherche gibt es verschiedene Tools, mit denen sich nicht nur relevante Keywords definieren, sondern auch die Konkurrenz analysieren lassen.

Weiterlesen
Beim Schreiben von SEO-Texten gilt es, stets aufmerksam zu sein und gewissenhaft zu arbeiten, denn es gibt viele unterschiedliche Aspekte, auf die sie Rücksicht nehmen müssen. Achten Sie unter anderem auf eine korrekte und einfache Sprache, die komplexe medizinische Themen auch für Laien verständlich macht und relevante Keywords natürlich in den Text einfließen lässt.

Weiterlesen
Besonders Anfängern unterlaufen bei der Contenterstellung einige Fehler. Dies liegt daran, dass SEO ein sehr komplexes Thema ist, das man nicht einfach so über Nacht lernen kann. Die häufigsten Fehler, die dabei aufkommen, sind Duplicated Content und Keyword Spam – beides wirkt sich negativ auf die Positionierung in den Suchergebnissen aus, kann jedoch mit einer vernünftigen Content-Strategie vermieden werden.

Weiterlesen
Das Recherchieren und das Schreiben von SEO-Texten sollten, wie bei so vielen Dingen im Leben, den Profis überlassen werden. Diese verfügen über das notwendige Know-how und die Erfahrung, um Ihnen durch eine zielgerichtete Contenterstellung ein Top-Ranking in den Suchmaschinen zu verschaffen. Die Kosten dafür werden in der Regel individuell anhand Ihrer Bedürfnisse berechnet.

Weiterlesen

Was ist Content SEO?

Jeder, der über eine Webseite verfügt und damit ein bestimmtes Ziel verfolgt, sollte sich heutzutage mit dem Thema Suchmaschinenoptimierung auseinandersetzen. Unabhängig von der Branche und dem Ziel einer Webseite spielt die Contenterstellung im Rahmen des Content-Marketings eine entscheidende Rolle für eine ausgezeichnete Positionierung in den Suchergebnissen von Google und Co – dies ist auch als Content SEO bekannt.
 
Die Webseite eines Arztes lässt sich in der Regel in verschiedene Bereiche aufteilen. Neben den klassischen Bestandteilen, die sich auch auf Webseiten anderer Entitäten finden lassen, wie etwa Informationen zur Person oder Kontaktmöglichkeiten, sollte die Webseite eines Arztes immer einen sogenannten Content Hub aufweisen. Bei einem Content Hub handelt es sich um den redaktionellen Teil Ihrer Webseite, der Inhalte zu Krankheiten und Behandlungen oder auch von Ihnen publizierte Blogs beinhaltet. Eben mit diesen Inhalten, sogenannten SEO-Texten, beschäftigt sich Content SEO.

Contenterstellung für Ärzte - Was ist Content SEO?

SEO-Texte, also Texte, die für die Darstellung im Internet optimiert wurden, sind ein elementares Schlüsselelement für den Erfolg Ihrer Webseite – dabei kann es sich um Blogs, Produktbeschreibungen, Behandlungsinformationen, Informationen zu Ihrer Person und vielem mehr handeln. Bedeutet das, dass Sie automatisch ein Top-Ranking erzielen, nur weil auf Ihrer Webseite viel Text zu finden ist? So einfach ist das leider nicht. Damit Suchmaschinen die Inhalte Ihrer Webseite als wertvoll einstufen, müssen Sie einiges an Arbeit investieren.
 
Heutzutage reicht es nicht, einfach darauf los zu schreiben oder die Inhalte seiner Webseite mit Keywords zu überfluten. Damit Sie von Google und Co. für Ihre Texte belohnt werden, ist es zunächst wichtig, eine zielgerichtete Content-Strategie zu erstellen und die Suchintention von Nutzern zu verstehen. Anhand Ihrer Recherche können Sie nun SEO-freundlichen Content erstellen, der die Besucher Ihrer Webseite dauerhaft und nachhaltig begeistert.

Die wichtigsten Schritte der Contenterstellung im Überblick:

Contenterstellung für Ärzte - Die wichtigsten Schritte der Contenterstellung im Überblick:
  • Content-Audit
  • Content-Strategie
  • Content-Recherche + Keywords
  • Texte schreiben
  • prüfen + optimieren
  • Design
  • online stellen

Warum sind SEO-Texte für Ärzte wichtig?

Wie wir bereits wissen, informieren sich ein Großteil der Patienten online über eine Behandlung und wenden sich in der Regel meist an den Arzt, der ihnen diese Informationen bietet. Exakt aus diesem Grund ist es auch für Ärzte essenziell, ihre Webseite SEO-freundlich zu gestalten und (potenziellen) Patienten Informationen zu den angebotenen Behandlungen bieten, denn Content ist einer der wichtigsten Rankingfaktoren. Auf diese Weise können Sie nicht nur das Vertrauen zu den Besuchern Ihrer Webseite stärken, sondern Ihren Patientenstamm nachhaltig erweitern und in Folge auch Ihren Umsatz erhöhen.
 
Dies ist heutzutage jedoch nicht mehr so einfach wie noch vor ein paar Jahren, da immer mehr Ärzte und Arztpraxen eine SEO-freundliche Webseite haben – die Konkurrenz ist also groß. Wenn Sie sich also Autorität im Web verschaffen möchten, reicht es nicht nur, eine schön gestaltete Webseite zu haben. Es ist essenziell, dass Sie Ihre Webseite mit gründlich recherchierten und sprachlich einwandfreien Texten versehen, die Suchmaschinen als wertvoll einstufen.
 
Zwar spielen SEO-Texte eine große Rolle für den Erfolg Ihrer Webseite, doch bedeutet dies nicht, dass andere Formen der Suchmaschinenoptimierung weniger relevant sind. Erst ein Zusammenspiel von verschiedenen SEO-Maßnahmen bringt die vollen Effekte und Vorteile von SEO für Ärzte zum Vorschein:

Contenterstellung für Ärzte - Warum sind SEO-Texte für Ärzte wichtig?
  • kein Schalten von Werbeanzeigen notwendig – (potenzielle) Patienten finden Sie auch so
  • Sie erhöhen Ihre Sichtbarkeit und Autorität im Netz
  • Sie können gezielt Leistungen bewerben und an den Patienten bringen
  • Sie können sich in den Suchergebnissen noch vor Ihrer Konkurrenz positionieren
  • Sie können Ihren Patientenstamm nachhaltig erweitern

Contenterstellung für Ärzte - SEO

Was macht gute SEO-Texte aus?

Contenterstellung für Ärzte - Was macht gute SEO-Texte aus?

SEO-Text ist nicht gleich SEO-Text, denn qualitative Differenzen machen hier einen großen Unterschied aus. Die erste Voraussetzung ist dabei natürlich, dass Ihre Texte sprachlich einwandfrei und grammatikalisch korrekt sind.

Bei medizinischen Informationstexten ist es zudem wichtig, dass Sie Sachverhalte in einfacher und leicht verständlicher Sprache rüberbringen. Dies ist für Mediziner manchmal schwierig, da sie tiefer in der Materie drin sind und somit nicht immer gut einschätzen können, ob ein Thema für Laien verständlich ist oder nicht. Angesichts dessen ist es ratsam, die Texte von Profis schreiben zu lassen, die auf das Schreiben von medizinischen Texten spezialisiert sind.
 
Auch die Keyword-Recherche spielt unabhängig von der Branche und dem Ziel einer Webseite eine essenzielle Rolle, da Sie so herausfinden können, wonach Nutzer suchen. Aus der Sicht von Google und Co. ist ein SEO-Text nämlich dann gut und wertvoll, wenn er die Suchintention der Leser erfüllt. Anfänger glauben oftmals, dass sie einfach nur eine Liste mit Keywords erstellen und diese dann so oft wie möglich in den Text einbauen können, um die Suchintention zu befriedigen – dem ist jedoch nicht so. Viel mehr ist es wichtig, sich mit der ganzen User Experience seiner Nutzer auseinanderzusetzen, um ihnen die Antworten auf all ihre Fragen geben zu können.
 
Das Recherchieren und Schreiben von professionellen SEO Texten erfordert also viel Fingerspitzengefühl und als Schreiber müssen Sie dabei auf viele verschiedene Dinge achten, denn der Google-Algorithmus ist sehr komplex. Wenn Sie wirklich gute SEO-Texte schreiben möchten, dann sollten Sie:

Contenterstellung für Ärzte - Keyword-Recherche
  • eine Content-Strategie erstellen
  • die Suchintention verstehen
  • einzigartigen (unique) Content schreiben
  • auf eine passende Textlänge achten
  • ein Main-Keyword und mehrere Secondary-Keywords definieren
  • auf unterschiedliche Aspekte eines Themas eingehen
  • sich eine vernünftige Überschriftenstruktur überlegen
  • multimediale Elemente wie Bilder und Videos einbauen
  • Title Tags, Meta-Description und interne Verlinkungen nicht vergessen

 

Daraus können wir ableiten, was nun einen guten SEO-Text genau ausmacht:

Contenterstellung für Ärzte - Daraus können wir ableiten, was nun einen guten SEO-Text genau ausmacht:
  • bietet Nutzern einen Mehrwert
  • sprachlich korrekt und grammatikalisch fehlerfrei
  • nutzerfreundlich
  • relevant
  • vollständig
  • einzigartig (kein Duplicated Content)

Contenterstellung für Ärzte - Wie bewerten Suchmaschinen Content?

Wie bewerten Suchmaschinen Content?

Suchmaschinen wie Google und Co. bewerten Webseiten und deren Inhalte anhand sogenannter Rankingfaktoren, die zusammenspielen müssen, damit ein Text in den Top-Suchergebnissen aufscheint. Auf welche Faktoren es dabei genau ankommt, hält Google geheim und so ist es auch nicht verwunderlich, dass SEO-Experten unterschiedlichen Rankingfaktoren eine unterschiedliche Gewichtung zu schreiben. Außerdem veröffentlicht Google regelmäßige Updates, wodurch Webseiten immer wieder aufs Neue bewertet werden und dadurch im Ranking ab- oder auch aufsteigen können.

Wenn Sie den Abschnitt weiter oben aufmerksam durchgelesen haben, können Sie womöglich bereits ableiten, auf was es für Suchmaschinen wirklich ankommt. Grundsätzlich ist es für Suchmaschinen einfach nur wichtig, Nutzern eine zufriedenstellende und positive User Experience zu bieten. Dafür müssen folgende Faktoren erfüllt und optimiert sein:

 

  • Relevanz
  • Transparenz
  • E-A-T (Expertise – Autorität – Trustworthiness)
  • Treffen der Suchintention
  • Vollständigkeit
  • Genauigkeit
  • Aktualität (je nach Suchanfrage)
  • Lesbarkeit
Contenterstellung für Ärzte - Rankingfaktoren

Wie erstellt man eine Content-Strategie?

Eine gut durchdachte und zielgerichtete Content-Strategie bildet die Grundlage für ein erfolgreiches Content SEO. Falls Sie bereits Inhalte auf Ihrer Webseite haben, müssen Sie diese im Vorfeld evaluieren und ein sogenanntes Content-Audit erstellen. Dieses hilft Ihnen dabei, herauszufinden, wie „gut” Ihre bisherigen Texte sind und ob diese noch optimiert werden müssen. Sie können das Content-Audit jedoch auch den Profis überlassen, da diese aussagekräftigere Schlüsse ziehen können.
 


Contenterstellung für Ärzte - Wie erstellt man eine Content-Strategie?

Wir bieten Ihnen einen kostenlosen SEO-Check an, auf Basis dessen wir Ihnen eine ehrliche und realistische Einschätzung Ihrer Webseite geben. Darauf aufbauend können wir Ihnen auf Wunsch dabei helfen, eine konkrete Content-Strategie zu erstellen und diese umzusetzen oder Ihnen wertvolle Insider-Tipps geben.


 
Eine Content-Strategie umfasst alle Schritte rund um die Planung und Zielsetzung, Erstellung, Bewerbung, Analyse und Überarbeitung von Inhalten. Dazu müssen Sie sich zunächst überlegen, für wen Sie Ihre Texte schreiben und welches Ziel Sie mit Ihrem Content-Marketing verfolgen. Diese Aspekte beeinflussen nämlich unter anderem die Textart und den Sprachstil Ihrer Texte. Sobald Sie die einzelnen Schritte und Aufgaben Ihrer Content-Strategie überlegt haben, gilt es Letztere zu verteilen – auch dies gehört zur Content-Strategie dazu.
 
Anschließend beginnt die Umsetzung Ihrer SEO-Strategie: Sie recherchieren relevante Themen und haben dabei Aspekte wie das Suchvolumen und die Konkurrenz im Blick, überlegen sich eine vernünftige Content-Hierarchie und schreiben schließlich die Texte. Diese lesen Sie anschließend noch einmal Korrektur und stellen sicher, dass Ihre Texte die Qualitätskriterien erfüllen. Sowohl bei der Recherche als auch bei der Erstellung und Überarbeitung Ihrer Inhalte kann die WDF*IDF Analyse von Nutzen sein.
 
Diese ist ein Tool, das bei SEO-Experten immer wieder für Diskussionsstoff sorgt. Lange Zeit galt die WDF*IDF Analyse als Zauberformel für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung, mittlerweile wird ihre Relevanz jedoch kritischer gesehen. Dennoch macht es Sinn, mit der WDF*IDF Analyse zu arbeiten, da die Formel dabei hilft, ein Thema möglichst vollständig abzudecken und die Suchintention zu einem bestimmten Keyword optimal zu befriedigen.
 
Sobald die Texte bereit zur Veröffentlichung sind, gilt es, diese noch grafisch ansprechend zu gestalten, mit Bildern und Videos zu ergänzen, interne Verlinkungen einzufügen und die technische Optimierung vorzunehmen. Damit sind Sie jedoch noch nicht am letzten Punkt Ihrer Content-Strategie angelangt: Um den Erfolg Ihrer Webseite messen und Inhalte gegebenenfalls optimieren zu können, ist eine laufende SEO-Betreuung inklusive Monitoring notwendig.

Keywords: Wie recherchiert man den richtigen Content?

Nur eine gründliche und umfassende Keyword-Recherche führt zu umfangreichen Texten, die für (potenzielle) Patienten einen Mehrwert haben und von Suchmaschinen als wertvoll eingestuft werden. Damit Sie sich einen passenden Textaufbau überlegen können, müssen Sie in einem ersten Schritt ein sogenanntes Main-Keyword definieren. Um dies zu tun, gilt es zunächst zu verstehen, was ein Keyword eigentlich ist.

Contenterstellung für Ärzte - Keywords: Wie recherchiert man den richtigen Content?

Bei Keywords handelt es sich im Grunde um nichts anderes als um Begriffe, nach denen Nutzer in Suchmaschinen suchen. Dabei gilt, dass je häufiger ein Begriff gesucht wird, also je größer sein Volumen ist, desto relevant ist dieser Begriff für einen SEO-Text. Das Main-Keyword ist meist relativ unspezifisch und kann beispielsweise „Brustvergrößerung” sein. Im Zuge Ihrer Content-Recherche kristallisieren sich auch viele Secondary-Keywords heraus wie etwa „Brustvergrößerung Heilung”, „Brustvergrößerung Implantate rund” oder auch Fragen wie „Ist eine Brustvergrößerung gefährlich?”.
 
Solche Keywords, die aus mehr als einem Wort bestehen, nennen wir auch Long-Tail-Keywords. Diese haben häufig nichts mit korrektem Deutsch zu tun, weshalb Sie sie nicht 1:1 in Ihren Texten einbauen sollten. Zwar ist es durchaus von Vorteil, wenn ein Keyword im exakten Wortlaut übernommen werden kann, doch ist es primär wichtig, dass Ihre Texte sprachlich und grammatikalisch korrekt sind. Für Ärzte ist es zudem interessant, Long-Tail-Keywords zu verwenden, die auf die Stadt ihrer Praxis hinweisen. Ein Beispiel dafür wäre „Gesichtsstraffung ohne Skalpell Salzburg”.
 
Für die Keyword-Recherche stehen Ihnen verschiedene Tools wie ahrefs oder AnswerThePublic zur Verfügung, doch beginnt die Recherche meist in Google. Geben Sie in der Google-Suche zunächst Ihr Main-Keyword ein und schauen Sie sich dann den Bereich mit den ähnlichen Fragen und verwandten Suchanfragen an. Dieser Schritt liefert Ihnen bereits einen guten Überblick über die Suchintention (potenzieller) Patienten und hilft Ihnen dabei, deren User Experience nachzuvollziehen.
 
Im Rahmen der Content-Recherche ist es auch wichtig, sich die Top-Seiten der Suchergebnisse anzuschauen – diese gilt es immerhin zu schlagen. Schauen Sie sich an, wie Ihre Konkurrenz ein Thema aufbereitet hat. Sie wollen dies natürlich nicht kopieren, doch gibt Ihnen eine Konkurrenz-Analyse einen guten Eindruck davon, was bei den Suchmaschinen gut ankommt. SEO-Tools wie ahrefs eignen sich hervorragend für die eigentliche Keyword-Recherche, da Ihnen diese Tools das Volumen und Potenzial von Keywords aufzeigen und das Identifizieren von relevanten Suchbegriffen stark vereinfachen.
 
Das Main-Keyword – und unter Umständen andere relevante Suchbegriffe – bauen Sie beim Schreiben in den Titel, die Überschriften, den Fließtext sowie den Meta-Titel und die Meta-Description ein. Keywords bilden einen zentralen Punkt der Content-Optimierung, doch sollten Sie diese dennoch in Maßen und gezielt einsetzen, um die Lesbarkeit des Textes nicht zu beeinträchtigen. Ihre Keywords helfen Ihnen auch, sich eine Struktur für Ihre Texte zu überlegen und erleichtern das anschließende Schreiben enorm.

Contenterstellung für Ärzte - Die Keyword-Recherche bildet einen elementaren Bestandteil für einen erfolgreichen SEO-Text

Die Keyword-Recherche bildet einen elementaren Bestandteil für einen erfolgreichen SEO-Text. Nehmen Sie sich daher ausreichend Zeit, sich einen umfassenden Überblick über Suchanfragen und relevante Keywords zu machen. Die Keyword-Recherche darf und soll gerne etwas länger dauern!

Contenterstellung für Ärzte - Keyword-Recherche

SEO Texte: Darauf müssen Sie beim Schreiben achten

Wenn Sie sich an das Schreiben der Texte machen, sollten Sie nicht einfach darauf losschreiben, sondern sich immer wieder bewusst machen, für wen Sie den Text schreiben, welches Ziel Sie damit verfolgen und welche Suchintention es zu befriedigen gilt. Beim Schreiben gilt ebenso wie bei der Recherche: Nehmen Sie sich die Zeit, denn einen professionell geschriebenen Text können sich nämlich selbst die erfahrensten Schreiber nicht einfach so aus dem Ärmel schütteln.

 

Die meisten Ärzte übergeben zumindest das Schreiben der Texte an Experten, die bereits Erfahrung mit der Erstellung von medizinischen SEO-Texten haben. Wenn Sie sich diese Aufgabe jedoch selbst zutrauen, haben wir für Sie einige Tipps zusammengestellt, die Ihnen dabei helfen, qualitativ hochwertige SEO-Texte für Ihren Content Hub zu erstellen:

Contenterstellung für Ärzte - SEO Texte: Darauf müssen Sie beim Schreiben achten
  • schreiben Sie in einer leicht verständlichen und gut lesbaren Sprache (Fachvokabular ist tabu)
  • verwenden Sie Keywords sparsam und zielgerichtet
  • nutzen Sie die Einleitung, um auf gängige Probleme oder Bedürfnisse von Patienten einzugehen
  • nehmen Sie im Text Bezug auf Ihre Patienten und sprechen Sie diese direkt an
  • zeigen Sie Empathie und versetzen Sie sich in die Lage Ihrer Patienten
  • versuchen Sie beruhigend zu schreiben
  • kommen Sie auf den Punkt
  • lockern Sie Ihren Text mit Aufzählungen, Grafiken und Bildern auf
  • achten Sie auf eine einheitliche Sprache und wechseln Sie beispielsweise nicht zwischen „Du” und „Sie”
  • schreiben Sie einen Text, der so umfangreich wie möglich, aber so kurz wie nötig ist
  • zeigen Sie (potenziellen) Patienten mit Ihrem Text, warum Sie genau der richtige Arzt für sie sind und betonen Sie Ihre Expertise und Kompetenz
  • prüfen Sie Ihre Texte doppelt und dreifach auf Grammatik-, Rechtschreib- oder Flüchtigkeitsfehler (auch hierfür gibt es spezielle Tools)

Wie lange sollte ein SEO-Text sein?

Grundsätzlich kann zu SEO-Texten gesagt werden, dass es die ideale Textlänge nicht gibt. Diese hängt nämlich stark vom Zweck und der Form eines Textes ab – eine Produktbeschreibung hat logischerweise weniger Worte als ein Blog. Wir konzentrieren uns an dieser Stelle deshalb auf die Art von Texten, die für einen erfolgreichen Webauftritt eines Arztes essenziell sind: Informative medizinische Behandlungstexte, die (potenziellen) Patienten die wichtigsten Fragen zu den angebotenen Leistungen beantworten und dadurch die Suchintention der Benutzer erfüllen.

Damit diese dem Schreiber auch den Raum geben, ein Thema umfassend zu bearbeiten, sollten SEO-Texte eines Arztes idealerweise zwischen 1200 und 1500 Wörter haben. Doch auch hier gibt es Spielraum und es kommt immer wieder vor, dass es für einen bestimmten Text und dessen Ranking besser ist, weniger oder mehr als die von uns empfohlene Wortanzahl einzubauen. Denn häufig können bereits wenige Sätze die Suchtintention von Nutzern erfüllen und somit ein gutes Ranking erzielen, doch erreichen längere Texte in der Regel eine bessere Positionierung, da sie mehr Platz für die sinnvolle und natürliche Einbindung von Keywords bieten.

 

Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie viele Wörter für einen Ihrer Texte angebracht sind, empfehlen wir Ihnen, sich die Top-Ergebnisse in der Google-Suche anzuschauen und sich daran zu orientieren. Wenn diese Seiten nämlich unter 1000 Wörter haben, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Sie auch mit kürzeren Texten ranken können – mehr geht natürlich immer. Beachten Sie außerdem, dass eine Webseite, die sich auf das Bereitstellen von Informationen spezialisiert hat, meist längere Texte hat als die eines Arztes; vergleichen Sie Ihre Webseite deshalb am besten mit den Top-Ergebnissen Ihrer Branche.

Contenterstellung für Ärzte - Wie lange sollte ein SEO-Text sein?

Welche Rolle spielt die Überschriftenstruktur für SEO?

Neben dem Inhalt des Textes ist auch dessen Aufbau und Struktur von großer Bedeutung für eine Top-Positionierung in den Suchmaschinen. Mit verschiedenen Strukturelementen, wie beispielsweise Überschriften oder Meta-Title und Meta-Description, haben Sie die Möglichkeit, Suchmaschinen wie Google einen Hinweis darauf zu geben, worum es in Ihrem Text und einzelnen Passagen geht. Dies ist deshalb wichtig, da Suchbegriffe, die in solchen Strukturelementen vorkommen, stärker für eine bestimmte Suchanfrage gewichtet werden, als wenn sie nur im Fließtext vorkommen würden. Dennoch ist es natürlich wichtig, relevante Suchbegriffe und -kombinationen sinnvoll und wiederholt in den Fließtext zu integrieren.
 
Die Überschriftenstruktur ist für die Suchmaschinenoptimierung zwar wichtig, jedoch kann auch eine Seite ohne die Verwendung von Überschriften ein gutes Ranking haben – dies hängt jedoch auch immer davon ab, welchen Nutzen eine Webseite haben soll. Für Ärzte, die auf ihrer Webseite medizinischen Content publizieren, empfiehlt sich auf jeden Fall der strategische Einsatz von Überschriften (H1-H6), um die Inhalte sowohl für Suchmaschinen als auch für Nutzer übersichtlicher und eindeutiger aufzubereiten.

Contenterstellung für Ärzte - Welche Rolle spielt die Überschriftenstruktur für SEO?

SEO-Texte: Das sind die häufigsten Fehler

Contenterstellung für Ärzte - SEO-Texte: Das sind die häufigsten Fehler

Wie wir bereits wissen, verlangt das Recherchieren und Schreiben von professionellen SEO-Texten ein großes Maß an Know-how und Fingerspitzengefühl – bereits kleine Fehler können sich negativ auf das Ranking Ihrer Webseite auswirken. Die häufigsten – und verheerendsten – Fehler, die Anfänger dabei machen, sind doppelte Inhalte (Duplicated Content) und eine übermäßige Keyworddichte (Keyword Spam). Doch was genau steckt dahinter?

Duplicated Content sind Textausschnitte oder ganze Texte, die entweder von einer anderen Webseite kopiert wurden oder in derselben Form bereits auf Ihrer eigenen Webseite vorhanden sind. Google und Co. belohnen jedoch einzigartigen Content und bestrafen somit Seiten mit doppelten Inhalten. Zwar sollte es eigentlich selbstverständlich sein, sich nicht an den Werken anderer zu bedienen, doch geschieht dies leider relativ oft.
 
Dabei ist es ganz einfach, Duplicated Content zu vermeiden: Lassen Sie das Schreiben der Texte von Profis übernehmen. So können Sie sich sicher sein, dass die Inhalte für Sie persönlich und in eigenen Worten erstellt werden und die Texte sprachlich einwandfrei sind. Doppelte Inhalte auf Ihrer Webseite können Sie ebenfalls ganz vermeiden, indem Sie eine umfangreiche Bestandsaufnahme Ihrer bestehenden Inhalte, einen übersichtlichen Content Hub und eine zielgerichtete Content-Strategie erstellen. Überlegen Sie beim Schreiben von neuen Texten auch immer, ob Sie dieses Thema nicht bereits irgendwo auf Ihrer Seite behandeln.
 
Viele Anfänger glauben oft, dass es reicht, alle relevanten Keywords so oft wie möglich in einem Text einzubauen, um eine gute Positionierung in den Suchergebnissen zu erzielen. Dabei könnte die Realität nicht weiter entfernt liegen: Eine übermäßige Keyworddichte (Keyword Spam) ist Gift für Ihre Webseite. Zwar konnten Sie vor einigen Jahren damit noch gute Ergebnisse erzielen, doch haben sich die Algorithmen und Denkweise von Google und Co. in den letzten Jahren enorm weiterentwickelt, was natürlich auch einen Wandel der Suchmaschinenoptimierung nötig machte.
 
Heutzutage ist es vor allem wichtig, dass Ihre Inhalte einen Mehrwert für Nutzer haben und deren Suchintention befriedigen, die Texte sprachlich korrekt, einfach und verständlich sind und relevante Keywords natürlich und sinnvoll in den Text integriert werden.

Weitere häufige Fehler in der Contenterstellung sind:

  • unpassende Textlänge
  • keine oder falsche Überschriftenstruktur
  • mangelnde Title Tags und Meta-Description
  • langsame Page-Speed
  • falsches Main-Keyword
  • unerfüllte Suchintention
  • keine einheitliche Sprache
  • komplizierte Fachausdrücke

Contenterstellung für Ärzte - Weitere häufige Fehler in der Contenterstellung sind:

So optimieren Sie nachträglich Ihren Content

Durch eine laufende SEO-Betreuung inklusive Monitoring haben Sie die Möglichkeit, kontinuierlich zu prüfen, wie erfolgreich Ihre Webseite rankt, was Ihre Top-Inhalte sind und welche es noch zu optimieren gilt. Dies ist vor allem dann notwendig, wenn in einem oder mehreren Schritten der Content-Strategie Fehler gemacht wurden oder die Konkurrenz weiterhin besser positioniert ist.
 
Die nachträgliche Optimierung Ihres Contents bedeutet jedoch nicht, dass Ihre Content-Strategie fehlgeschlagen ist. Selbst Seiten, die mit so gut wie all ihren Inhalten auf der ersten Seite der Suchergebnisse ranken, müssen ihren Content immer wieder evaluieren und optimieren. Die Konkurrenz schläft nämlich nicht und zudem belohnt Google regelmäßige Updates von Inhalten.
 
Damit Ihre SEO-Texte gut performen – unabhängig, ob vor oder nach der Optimierung – sollten Sie einige grundlegende SEO-Maßnahmen berücksichtigen. Diese haben zwar nicht direkt etwas mit dem Inhalt eines Textes an sich zu tun, doch wirken sie sich maßgeblich auf dessen Erfolg in den Suchmaschinen aus:

Contenterstellung für Ärzte - So optimieren Sie nachträglich Ihren Content
  • passen Sie Meta-Title und Meta-Description an
  • vergeben Sie passende URLs
  • gestalten Sie Ihre Webseite mobile friendly
  • fügen Sie sinnvolle interne Verlinkungen ein
  • vergeben Sie sogenannte Alt-Attribute für Ihre Bilder
  • optimieren Sie Ihre Page Speed

Contenterstellung für Ärzte - Optimierung Ihres Contents


Contenterstellung für Ärzte - Eine Optimierung Ihres SEO-Contents ist prinzipiell immer möglich

Eine Optimierung Ihres SEO-Contents ist prinzipiell immer möglich, es sei denn, Sie haben mit dem Text das Thema verfehlt. Dies lässt sich jedoch durch eine gut überlegte Content-Strategie verhindern und zeigt erneut, wie wichtig eine konkrete Strategie ist.


SEO-Texte: Selbst erstellen oder outsourcen?

Die Frage, ob man sich selbst um Suchmaschinenoptimierung und die Erstellung von SEO-Content kümmern oder dies doch besser in die Hände von Profis übergeben sollte, beschäftigt viele Ärzte. Zwar gibt es einige Schritte, die Sie selbst unternehmen können, doch wenn Sie wirklich langfristig und zielgerichtet von Suchmaschinenoptimierung profitieren möchten, sollten Sie dies besser erfahrenen Spezialisten überlassen.
 
Aus Erfahrung wissen wir nämlich, dass es zwar vorkommen kann, dass man ohne professionelle Hilfe seinen Webauftritt SEO-freundlich aufbauen kann, doch handelt es sich dabei um Ausnahmen. Suchmaschinenoptimierung ist ein sehr komplexes Thema, das viel Fingerspitzengefühl erfordert und nicht von heute auf morgen erlernt werden kann – die Erfahrung und Expertise der Profis ist somit essenziell.
 


 
Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihre Webseite bereits SEO-tauglich ist, führen wir für Sie gerne einen kostenlosen SEO-Check durch, der uns Aufschluss über die verschiedenen Aspekte Ihrer Online-Präsenz gibt. Darauf aufbauend können wir Ihnen eine Übersicht über das Potenzial Ihres Webauftritts geben und Ihnen dessen Stärken und Schwächen aufzeigen.
 


 
Bei vielen Ärzten ist die Webseite optisch bereits ansprechend gestaltet, doch es gibt keine oder nur wenige Informationen zu den angebotenen Behandlungen. In solchen Fällen ist es beispielsweise primär notwendig und sinnvoll, sich um die Erstellung von SEO-Texten zu kümmern. Ihnen in einem solchen Fall ein neues Design und eine grafische Optimierung Ihrer Webseite anzubieten, würde für Sie nur unnötige Kosten und keinen wirklichen Mehrwert verursachen.
 
Wenn unser SEO-Check also aufzeigt, dass SEO-Texte Ihre Sichtbarkeit in den Suchmaschinen erhöhen würde, erstellen wir Ihnen auf Wunsch eine zielgerichtete SEO-Strategie und kümmern uns anschließend um die Keyword-Recherche, das Schreiben und das Lektorat von medizinischen SEO-Texten, die von Google und Co. dementsprechend belohnt werden. Sie müssen diese Texte dann anschließend nur noch freigeben und wir binden Sie in Ihre Webseite ein.

Contenterstellung für Ärzte - SEO-Texte: Selbst erstellen oder outsourcen?

Kosten für SEO-Texte: Diese Preise sind realistisch

Contenterstellung für Ärzte - Kosten für SEO-Texte: Diese Preise sind realistisch

Wenn Sie sich dazu entschieden haben, die Contenterstellung Ihrer Webseite an Profis zu übergeben, möchten Sie selbstverständlich wissen, welche Kosten dabei auf Sie zukommen. Doch wie viel ist ein guter SEO-Text eigentlich wert?

Diese Frage lässt sich nicht so leicht beantworten. Im Internet werden Sie zahlreiche Anbieter für SEO-Texte finden, die mit Pauschalpreisen werben – die Preisspanne hierbei reicht von 50 bis mehrere Hundert Euro.
 
Die Wahrheit ist jedoch, dass sich der Zeitaufwand bei jedem Text unterscheidet. Es kommt dabei unter anderem auf die Art und Länge des Textes an, wie umfangreich die Keyword-Recherche sein soll, wie umkämpft die jeweilige Nische ist – also wie gut Ihre Konkurrenz ist – und natürlich auch auf die Anzahl der Texte, die Sie für Ihre Webseite benötigen.
 
Nach einem kostenlosen Content Audit, also einer Überprüfung der Inhalte auf Ihrer Webseite, können wir deren Stärken und Schwächen analysieren und Ihnen darauf aufbauend eine individuelle Content-Strategie erstellen, die sich lediglich auf die Baustellen Ihrer Online-Präsenz fokussiert. Infolgedessen halten sich auch die Kosten in Grenzen und Sie müssen nur für Leistungen zahlen, die für Sie auch wirklich von Mehrwert sind.


Sie haben Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter.