Blog-Tipps: Content Ideen

In unseren letzten Newslettern haben wir bereits darüber geschrieben was ein Blog eigentlich ist, weshalb er auf Ihrer Website von Vorteil sein kann und wie Sie einen Blog optimal aufbauen können. Dieser Beitrag beschäftigt sich mit einer weiteren nicht unwichtigen Frage: worüber soll ich eigentlich schreiben und was möchten meine Patienten lesen?


Zuletzt aktualisiert: 24. Januar, 2020

Einen guten Blog-Artikel zu schreiben ist gar nicht so einfach wie man denkt. Da die Leser Ihre Patienten sind, sollte der Blog leicht zu lesen, leicht zu verstehen, lustig, unterhaltsam, fesselnd und gleichzeitig informativ sein. Über welche Themen können Sie also schreiben? Welche Themen sind für Ihre Leser interessant? Am einfachsten ist es natürlich, wenn Sie über Themen schreiben, die Ihre Fachrichtung betreffen. Wir haben für Sie einige Content-Ideen zusammengefasst.

 

Content-Idee #1: FAQs

FAQs, “Frequently Asked Questions” oder auch “Häufig gestellte Fragen” sind immer eine gute und für Sie relativ einfache Möglichkeit um darüber zu schreiben. Denken Sie daran welche Fragen Sie von Ihren Patienten während der Ordinationszeit am häufigsten gestellt bekommen, schreiben Sie eine Liste und versuchen Sie jeweils aus diesen Fragen einen Blogartikel zu schreiben. Ein klassisches Beispiel einer häufig gestellten Frage aus dem Alltag eines Plastischen Chirurgen: “Welche Technik zur Brustvergrößerung passt zu mir?” Bei diesen Themen können Sie Ihr Wissen zeigen und auch Vertrauen aufbauen. Sie können Ihren Patienten beweisen, dass Sie genau wissen welche Fragen sie interessieren und dass Sie auf alle Fragen eine Antwort haben. Wichtig ist, dass Sie den Lesern einen Mehrwert bieten und tatsächlich informative Texte schreiben. Hier bietet es sich auch optimal an ein paar Fotos zu verwenden, die Sie beispielsweise bei Ihrer Arbeit zeigen, oder machen Sie erklärende Skizzen. Seien Sie kreativ und versuchen Sie genau auf die Interessen Ihrer Patienten einzugehen, denn dann werden diese Ihre Blogartikel auch bis zum Ende lesen. 

 

Content-Idee #2: Tipps

Sei es in Klatsch-Magazinen oder Blogbeiträgen – Tipps werden immer gerne gelesen. Besonders, wenn diese Tipps von einem Spezialisten stammen – nämlich von Ihnen als Arzt – können Tipps für Patienten einen viel höheren Glaubwürdigkeits-Faktor besitzen. Daher gilt für Sie aber auch besonders: Geben Sie wirklich nur Tipps, von denen Sie zu 100% überzeugt sind und die auch wissenschaftlich belegbar sind. Sollten Sie einen Tipp aus Ihrer persönlichen Erfahrung oder aus Ihrem alltäglichen Leben geben, ist es oft sinnvoll diese entsprechend zu kennzeichnen. Besonders spannend können Tipps mit Zahlen sein. 

 

Beispiel: “5 Tipps für eine bessere Narbenbildung nach der OP”

 

Content-Idee #3: Geschichten aus dem Leben eines Arztes

Menschen interessieren sich für Wissen, das es nicht überall zu finden gibt und das nicht schon jeder weiß. Erzählen Sie also unbedingt ein paar Geschichten oder Anekdoten aus Ihrem alltäglichen Ordinations-Leben. Beachten Sie aber unbedingt keine personenbezogenen Daten zu verwenden oder zu detaillierte Aussagen über eindeutig identifizierbare Patienten zu treffen bzw. auf keinen Fall beleidigend zu werden. Mit diesen “Geschichten aus dem Alltag eines Arztes” haben Sie auch die Möglichkeit Ihre Arzt-Patienten Beziehung zu stärken, indem Sie besonderes Einfühlungsvermögen beweisen und Ihre Persönlichkeit und Charme einfließen lassen können.

 

Beispiel: “So bringe ich meine Patienten dazu, sich beim Erstgespräch wohl zu fühlen”

 

Content-Idee #4: Nischen-Fragen

Eine weitere Content-Idee für Ihren Blog sind ganz spezielle Fragen in Nischen-Bereichen. Dazu finden Sie vielleicht nicht so einfach und schnell Themen wie bei den FAQs, allerding können Sie mit der Beantwortung dieser Fragen ganz spezielle Personen erreichen, die eventuell nirgend wo anders eine Antwort auf ihre Frage gefunden haben. Sollte ein Patient Ihnen währen der Arbeitszeit eine sehr seltene Frage stellen, die für mehrere Personen interessant ist, versuchen Sie diese sofort zu notieren und nehmen diese zum Anlass einen neuen Blogartikel zu schreiben. Es kann sein, dass Sie zu diesen Themen nicht allzu viel Text schreiben können, weil so ausgefallen sind, dass sie oft mit ein paar Sätzen beantwortet werden können. Versuchen Sie eine dennoch eine gute Textmenge zu schreiben, Sie können gerne ein wenig ausholen und eine breitere Grenze um den Themenbereich ziehen.

 

Beispiel: “Schwangerschaft nach der Brustvergrößerung einer tubulären Brust”

 

Content-Idee #5: News

Sie ziehen in eine neue Ordination um, kaufen ein neues medizinisches Gerät (zum Beispiel einen Laser), waren auf einem informativen Ärztekongress, bieten eine einzigartige Behandlungstechnik an oder haben spannende Studienergebnisse gelesen? Dann können Sie all diese Neuigkeiten verwenden und einen neuen Blogbeitrag schreiben! Besonders bei Informationen von Ärztekongressen oder neuen Studienergebnissen sollten Sie wieder daran denken in vereinfachter Sprache zu schreiben, sodass auch ein Nicht-Mediziner sofort versteht worum es geht. Denken Sie aus der Sicht des Patienten: Was könnte ihn besonders interessieren was eher weniger?

 

Beispiel: “Weshalb ich davon überzeugt bin, dass unser neuer Laser besondere Vorteile für meine Patienten bringt”

 

Wie Sie sehen gibt es eine Vielzahl an Themen, die Sie in Ihren Blogs verwenden können. Anfangs mag es eventuell etwas schwerer sein, doch Übung macht den Meister und Sie werden sehen, dass Ihnen das Schreiben und auch das Finden von Themen immer leichter fallen wird. Die Content-Ideen begegnen Ihnen jeden Tag quasi von selbst, sie müssen diese nur festhalten und dann in einen spannenden Blogartikel verwandeln. Versuchen Sie es!

 

TIPP: Denken Sie daran Ihre Blogs auch auf Social Media Kanälen zu posten! So erreichen Sie noch mehr LeserInnen und bringen mehr Personen dazu auf Ihrer Website vorbeizuschauen.