Brustvergrößerung im Ausland

Häufig liegt dem Wunsch, eine Brustvergrößerung durchführen zu lassen, ein langer Weg zu Grunde, der von Unsicherheiten, einem verminderten Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl und einem verminderten Wohlbefinden im eigenen Körper geprägt ist. Sich für eine Brustvergrößerung zu entscheiden und die Durchführung eines operativen Eingriffes zu wagen, sind große Schritte, die keinesfalls auf die leichte Schulter genommen werden dürfen. Ist die Entscheidung dann getroffen, stellt sich für viele Frauen die Frage der Finanzierung. Denn bei einer Brustvergrößerung in Österreich und Deutschland ist rasch mit Kosten von bis zu 8.000 Euro zu rechnen, die Krankenkassen leisten nur in seltenen Ausnahmefällen einen Beitrag. Die Überlegung liegt daher nahe, den Blick über den Tellerrand zu wagen und nach Angeboten im Ausland zu suchen – und hier wird man schnell fündig, denn der Beauty Tourismus boomt und viele Schönheitskliniken bieten heutzutage schon ihre Dienste im Sinne eines “beauty and travel"-Konzeptes an. Auch wenn solche Angebote verlockend klingen, sollten neben der Seriosität der Kliniken und behandelnden Chirurgen auch einige wichtige Punkte bezüglich Planung und Nachsorge beachtet werden.


AUTOR

Medizinischer Experte

CO-AUTOR

Online-Redaktion

Dieser Text wurde nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Medizinern geprüft.


Zuletzt aktualisiert: 14. März, 2023



Wichtige Punkte zusammengefasst

Das Wichtigste zusammengefasst

-


-


-


-

Was versteht man unter einer Brustvergrößerung?

Eine Brustvergrößerung ist ein chirurgischer Eingriff, bei dem das Volumen der Brust
entweder mittels Übertragung von Eigenfett (hier erfolgt zuerst eine Fettabsaugung an Bauch, Po oder an den Schenkeln) oder mittels Implantat vergrößert wird. Je nach Methode können mehrere Körbchengrößen dazu gewonnen werden.
Den beliebteren Eingriff stellt hierbei die Brustvergrößerung mit Silikonimplantaten dar, mit der sehr gute und langlebige Ergebnisse erzielt werden können.

Was sollte man vor einer Brustvergrößerung im Ausland beachten?

Eine Brustvergrößerung stellt zwar in der Regel keinen medizinisch notwendigen Eingriff dar, dennoch handelt es sich um eine nicht zu unterschätzende Operation, die sorgfältig geplant sein muss, um optimale Ergebnisse zu erzielen, die auch mit Risiken und Komplikationen behaftet sein kann.
 

Auswahl des Landes:

Aufgrund der geographischen Nähe gehören vor allem Länder wie Tschechien, Ungarn und Polen zu jenen Ländern, die bei Schönheitsoperationen wie unter anderem die Brustvergrößerung zu den beliebtesten Zielen zählen. Wer es in Betracht zieht, etwas weiter zu reisen, für den könnte auch die Türkei eine geeignete Destination darstellen, denn inzwischen gibt es zahlreiche auf operative Eingriffe an der Brust spezialisierte, sichere und qualifizierte Kliniken, die ihre Dienste anbieten. In vielen Fällen können ganze Pakete gebucht werden, die An- und Abreise sowie den Aufenthalt und die Nachsorge umfassen. In der Regel empfiehlt es sich, von solchen „Rundum-Sorglos-Paketen“ Anspruch zu nehmen, da die sich eigenständige Planung meist etwas schwierig gestaltet. Es gibt allerdings Anbieter, die Ihnen die Planung und den Aufenthalt so angenehm wie möglich gestalten. Die Turkeyana Klinik beispielsweise ist hoch modern ausgestattet und vom türkischen Gesundheitsministerium als medizinischer Tourismusdienstleister zugelassen. Diese bieten ebenso ein ganzheitliches Konzept an, bei dem sie Dich weitestgehend unterstützen.
 
Ein eher noch unbekanntes, aber in der Qualität in keinem Fall nachstehendes Land stellt Litauen dar, das Land punktet mit einem hervorragendem medizinischen System, gut ausgebildetem Personal und hohen Sicherheitsstandards.

 

Auswahl der Klinik / des Arztes:

Das Internet macht es und heutzutage sehr leicht, sich selbst auf die Suche nach einer geeigneten Klinik und einem passenden behandelnden Arzt zu machen, umso wichtiger ist es jedoch, sich von offensichtlich zu guten Angeboten locken zu lassen. Die Auswahl der Klinik erfordert viel Recherchearbeit und Geduld – es empfiehlt sich in keinem Fall das erstbeste oder gar günstigste Angebot zu wählen, sondern sich ausreichend zu informieren, Erfahrungsberichte einzuholen und erst bei gelungener Kontaktaufnahme mit der Klinik, Besprechung der Wünsche und Vorstellungen und vollständiger Kostenaufstellung eine endgültige Entscheidung zu treffen. Ein seriöses Angebot umfasst eine detaillierte Anamnese der Patientengeschichte, im Rahmen derer sich der behandelnde Chirurg über die Krankengeschichte seiner Patientinnen und über damit einhergehende mögliche Risikofaktoren informiert, eine umfangreiche Beratung und Planung des Eingriffes, Zeit und Raum für Fragen und Informationen über den Ablauf der Nachsorge.
 

An- und Abreise:

Häufig sehen Angebote aus dem Ausland auf den ersten Blick günstiger aus, bedenke jedoch, dass auch die Reisekosten mit einkalkuliert werden müssen. Je nach Distanz muss ein Flug oder eine längere Auto- oder Zugfahrt geplant werden, wobei zu beachten ist, dass eine Brustvergrößerung einen stationären Aufenthalt in der Klinik einschließt, sodass vor und nach dem Aufenthalt genügend Zeit eingeplant werden sollte. Auch sollten Sie sich die Frage einer eventuellen Begleitperson stellen, die Sie beim Transport und beim Gepäck unterstützt, da zu bedenken ist, dass der operative Eingriff eine deutliche Belastung für den Körper darstellt und hier einige Tage Ruhe und Erholung unbedingt ratsam sind.
 
Achte darauf, dass der Anbieter, für den Du Dich entscheidest, transparent über Kosten spricht. Für mehr Sorgenfreiheit werden auch Konzepte angeboten, bei dem Du hinsichtlich Aufenthalt sowie An- und Abreise unterstützt wirst.
 

Versorgungsqualität:

Grundsätzlich stehen ausländische Kliniken in Ländern wie der Türkei, Tschechien oder Ungarn Deutschland und Österreich in Punkten wie medizinische Qualität, Know-how und technische Umsetzung keineswegs hinterher. Die behandelnden Chirurgen durchlaufen ebenso wie im Inland eine mehrjährige Ausbildung und müssen jahrelange Erfahrungen sammeln, um eine eigene Klinik eröffnen zu können und ihre Dienste anbieten zu dürfen. Gleichsam kann es sowohl im In- als auch im Ausland passieren, dass man auf “fake”-Kliniken und Charlatanerie hereinfällt und dabei einen Schaden erfährt. Um hier keine bösen Überraschungen erleben zu müssen, informiere Dich vorab ausgiebig über die Klinik und den durchführenden Chirurgen und vergewissern Sie sich im Falle einer Brustvergrößerung mit einem Silikonimplantat auch, welche Implantate verwendet werden und ob diese zertifiziert sind.
 
Die Qualität einer Klinik lässt sich für Laien beispielsweise an Zertifizierungen festmachen: Die Turkeyana Klinik in Istanbul wurde vom türkischen Gesundheitsministerium als medizinischer Tourismusdienstleister zugelassen und von mehreren Zentren, Krankenhäusern und Universitäten aufgrund der hoch modernen technischen Austattung lizensiert.
Eine große Rolle spielt natürlich auch die Nachsorge. Kläre im besten Fall ab, dass die von dir ausgewählte Klinik auch Nachsorgemöglichkeiten anbietet beziehungsweise informiere Dich, was passiert, wenn Komplikationen auftreten und an wen Du Dich wenden kannst.
 

Krankenstand:

Eine Brustvergrößerung stellt eine ästhetischen Eingriff dar, für den in der Regel keine medizinische Notwendigkeit besteht. Aus diesem Grund wird weder der Eingriff selbst noch der Krankenstand von den gesetzlichen Krankenkassen finanziell unterstützt. Bedenke daher, den Arbeitgeber rechtzeitig zu informieren und sich ausreichend Urlaub (je nach körperlicher Anstrengung im Rahmen der beruflichen Tätigkeit ist zumindest mit einer Woche, bei sehr aktiven und anstrengenden Tätigkeiten eher mit zwei Wochen Pause zu rechnen) zu nehmen.

Wie hoch sind die Kosten für eine Brustvergrößerung im Ausland im Vergleich zu Deutschland?

Je nach Land und durchführender Klinik sind Angebote für eine operative Brustvergrößerung von ungefähr 2000 Euro bis 5000 Euro zu finden. Die Schwankungsbreiten der Kosten ergeben sich neben der Lage und Klinik auch durch die gewählte Methode der Brustvergrößerung und im Falle einer Versorgung mittels Brustimplantaten auch durch die Wahl des Silikonimplantats, wobei hier unterschiedliche Formen, Größen und Materialien verfügbar sind.
 
Es ist wichtig, dass Du Preis und Leistung unbedingt im Blick bewahrst und nicht nur des Preises wegen auf das vermeintlich günstigere Angebot einsteigst. Gerade, weil An- und Abreise sowie Aufenthalt im Ausland geplant werden müssen, kann es sich durchaus empfehlen, hier auf die Erfahrung einer Klinik zurückzukommen, die dich in der Planung unterstützen oder diese gänzlich für Dich übernimmt.
 
Wir haben bei der Turkeyana Klinik in Istanbul nachgefragt: Hier liegen die Kosten etwa bei 4.000 bis 5.000 Euro und es besteht die Möglichkeit eine Art „Rundum-Sorglos“ Paket zu buchen, bei dem sich die erfahrene Klinik um alles kümmert.
Erkundige Dich vor Deiner Entscheidung am besten ausführlich, wenn Du Dich für eine Brustvergrößerung interessierst – das erste Beratungsgespräch ist kostenfrei.

Welche Länder eignen sich für eine Brustvergrößerung im Ausland und welche Kliniken und Ärzte sind empfehlenswert?

Die Wahl der Klinik ist für Patientinnen, die sich für eine Operation entschieden haben, der erste und meist der schwierigste Schritt, da die Auswahl schier unendlich erscheint. Wichtigster Faktor bei der Wahl der Klinik ist die Vergewisserung, dass es sich um eine zertifizierte Klinik handelt, die den allgemeinen medizinischen und den gängigen Sicherheitsstandards unterliegt. Wer hier sicher gehen möchte, keinen Fehlgriff zu erwischen, kann sich auch über Beauty-Tourismus-Agenturen informieren. Beachte, dass hierfür meist zusätzliche Kosten anfallen, die Du in der Finanzplanung berücksichtigen musst. Dafür gibt es beispielsweise zertifizierte Agenturen mit Sitz in Deutschland, die die Wahl der richtigen Klinik übernehmen.
 
Die Türkei hat sich in den vergangenen Jahren zu einer beliebten Beauty-Reisedestinationen gemausert und arbeitet inzwischen sehr eng mit zahlreichen Agenturen mit Sitz in Deutschland zusammen. Es gibt hier aber sogar bereits Möglichkeiten, dass die Planung direkt über die Kliniken (ohne deutsche Agentur) läuft. Die Turkeyana-Klinik im Herzen Istanbuls bietet dieses ganzheitliche Konzept an und besticht mit einem modernen Ambiente, einer hervorragenden Organisation und Planung, höchsten Sicherheits- und Hygienestandards und erfahrenen Ärzten. In der seit dem Jahr 2012 bestehenden Klinik stehen Ästhetik, Schönheit und körperliches Wohlbefinden an erster Stelle. Es werden neben Eingriffen an der Brust auch zahlreiche andere plastisch-chirurgische Operationen, unterschiedliche minimalinvasive, kosmetische Behandlungen am gesamten Körper sowie auch zahnmedizinische kosmetische Verfahren sowohl für Frauen als auch Männer angeboten.
 
Aber auch Lettland, Tschechien, Slowakai etc. haben führende Kliniken im Bereich der ästhetischen und plastischen Chirurgie. Gerade Destinationen in der Nähe vom deutschsprachigen Raum stellen meist eine interessante Option dar. Achte auch hier auf eine seriöse Organisation und informiere Dich ausreichend.

Was muss man nach einer Brustvergrößerung im Ausland beachten?

Die Brustvergrößerung zählt zwar zu den an den häufigsten durchgeführten plastischen Eingriffen und stellt somit heutzutage einen Routineeingriff dar, dennoch sollte die Operation nicht unterschätzt werden.
 
Zu einem optimalen Ergebnis gehört nicht nur die Durchführung des Eingriffes selbst, sondern insbesondere auch die Nachsorge. Dazu zählen eine adäquate Wundpflege und eine Entlastung der Brust durch das Tragen eines Stütz-BHs.
 
Zumindest eine Woche Ruhe und Erholung sollten eingehalten werden, um dem Körper genügend Zeit zu geben, sich von den Strapazen der Reise und der Operation zu erholen. Auf Sport, heiße Bäder, Saunagänge, Alkohol und Nikotin sollte in den ersten Wochen nach dem Eingriff unbedingt verzichtet werden.
 
Wird der Eingriff im Ausland durchgeführt, sind zwar unmittelbar postoperative Kontrollen vor Ort möglich, nach Abreise stellt sich allerdings die Frage, wie bezüglich Nachkontrollen oder etwaigen akut auftretenden Problemen verfahren werden soll. Hier sollte unbedingt vorab geklärt werden, ob es die Möglichkeit einer raschen Kontaktaufnahme und Wiedervorstellung gibt, beziehungsweise ob es einen ärztlichen Ansprechpartner im Inland gibt.
 
Meist ist es aber so, dass die Eingriffe im Ausland meist mehrere Tage Aufenthalt nach der Operation berücksichtigen und einplanen, um eventuell eintretende Risiken oder Komplikationen so gering wie möglich zu halten. Die Turkeyana Klinik umsorgt die Patienten umfassend bevor es wieder in Richtung Heimat gehen. So kann sichergestellt werden, dass die Heimreise (Flug etc.) bedenkenlos durchgeführt werden kann und keine Probleme verursacht. Auch in Punkto Nachsorge lässt sich Qualität festmachen: Lass Dich unbedingt in Sachen Komplikationen und Nachsorge aufklären und informiere Dich auch, wie vorgegangen wird, wenn nach dem Eingriff, wenn Du wieder zuhause bist, Komplikationen auftreten.

Welche Risiken und Komplikationen können bei einer Brustvergrößerung im Ausland auftreten?

Egal ob im In- oder im Ausland – jede Operation birgt gewisse Risiken und sollte daher gut überlegt sein. Mögliche Risiken und Komplikationen sind daher bei gleichwertiger Durchführungsqualität ungefähr gleich, sodass hier ausländischen Kliniken kein höheres Risiko nachgesagt werden kann. Dennoch ist zu bedenken, dass Komplikationen in der Regel Nachbehandlungen nach sich ziehen und hier dann die Frage im Raum steht, ob man diese Nachbehandlungen ebenfalls im Ausland in Anspruch nimmt und hier eventuell für weitere Transport und Behandlungskosten zahlt, oder ob man Hilfe im Inland in Anspruch nimmt, hier jedoch von Ärzten behandelt wird, die die Vorgeschichte nicht kennen und bei der eigentlichen Operation nicht anwesend waren. Wenn Du Dich zu Eingriffen im Ausland informierst, achte also unbedingt auch darauf, wie mit der Nachsorge umgegangen wird und ob diese erwähnt wird. Du solltest Dich ausreichend informiert und gut aufgehoben fühlen. Es gibt allerdings auch einige Anbieter, die eine aktive Nachsorge anbieten und beispielsweise nach der Operation mit Dir in Kontakt bleiben und bei Bedarf Unterstützung bieten.
 
Zu Risiken und möglichen Komplikationen während und nach der Operation zählen insbesondere stärkere Blutungen während oder Nachblutungen nach dem Eingriff, allergische Reaktionen auf während der Narkose verwendete Substanzen oder Herz-Kreislaufstörungen, die durch die Narkose ausgelöst werden, sowie Wundheilungsstörungen, schlechte Narbenheilung, postoperative Infektionen und Fieber, sowie postoperative Schmerzen, die über ein normales Maß hinausgehen.
 
Eine spezifische Komplikation der Brustvergrößerung mittels Implantat stellt die sogenannte Kapselfibrose dar. Es handelt sich dabei um eine Art Fremdkörperreaktion des Immunsystems gegen das Implantat, die gemessen an der Durchführungshäufigkeit der Operation selten auftritt. Im Rahmen der Kapselfibrose tritt um das Implantat eine verstärkte Narbenbildung des Gewebes auf, die zu strangartigen Verzierungen des Brustgewebes und zu Verhärtungen führen kann und dadurch äußerlich sichtbar wird.
 
Darüber hinaus kann die Kapselfibrose mit nicht unerheblichen Schmerzen verbunden sein und muss deshalb behandelt werden. Dies geschieht in der Regel durch einen neuerlichen operativen Eingriff.

Erfahrungsberichte: Was sagen Patienten, die eine Brustvergrößerung im Ausland durchgeführt haben?

Wer sich im Internet auf die Suche nach Erfahrungsberichten über kosmetische Eingriffe im Ausland begibt, wird hier schnell fündig werden und sowohl auf sehr positive als auch sehr negative und abschreckende Ergebnisse stoßen. Vorwiegend positive Erfahrungen liest man vor allem über Kliniken in Tschechien und in der Türkei, häufig mit Lob über die reibungslose Kontaktaufnahme, eine gute Beratung und vor allem über ästhetisch ansprechende und gewünschte Ergebnisse.
 
Auch die Turkeyana Klinik in Istanbul ist beispielsweise, vor allem was den Service und die Qualität angeht, durchwegs gut bewertet. Insgesamt weniger gute Erfahrungsberichte liest man vor allem über Operationen in Polen, hier werden vor allem eine mangelhafte Patientenaufklärung über den Eingriff selbst und mögliche Komplikationen danach bemängelt.
 
Egal, ob im In- oder im Ausland, immer wenn es um die Frage nach einer Schönheitsoperation wie beispielsweise einer Brustvergrößerung geht, liest man natürlich immer wieder auch von Eingriffen, die „verpfuscht“ wurden, die überhaupt nicht den Wünschen und Vorstellungen der Patientinnen entsprechen und die schmerzhaften Komplikationen und teure Nachbehandlungen nach sich gezogen haben.
 
Hier muss auch gesagt werden, dass Bewertungen in der Regel – außer es geht wirklich rein um die fachliche Kompetenz – etwas sehr Subjektives darstellen. Wichtig ist es, dass Du selbst ein gutes Gefühl hast und Dich ausreichend informiert und aufgeklärt fühlst.
 
Grundsätzlich gilt, dass unerwünschte Ergebnisse und Komplikationen nach einem chirurgischen Eingriff immer und überall geschehen können und dass dies nicht zwangsläufig mit dem Land, in dem der Eingriff durchgeführt wird, zu tun haben muss. Vielmehr liegen hier häufig – abgesehen von offensichtlich schlecht durchgeführten Operationen – unterschiedliche Erwartungen über den Ablauf, über die Ärzte und die Klinik selbst, Wünsche und genaue Vorstellungen bezüglich des Ergebnisses und Meinungen zugrunde, die nun mal immer subjektiv sind. Häufig existieren sehr detaillierte Vorstellungen, wie alles ablaufen soll, was dann zu einer umso größeren Enttäuschung führen kann, wenn nicht jedes Detail umsetzbar ist. Gründe hierfür sind häufig nicht das Können des Arztes, sondern auch Faktoren wie anatomische Gegebenheiten, Wundheilung und die Gewissenheit, mit der Nachsorge und körperliche Schonung durchgeführt werden. Jede Patientin sollte sich darüber im Klaren sein, dass es sich um einen operativen Eingriff handelt, bei dem stets ein Restrisiko bleibt, das in manchen Fällen eintreten kann und in manchen Fällen eben nicht.

Was sind die Vorteile einer Brustvergrößerung im Ausland?

Der wohl größte und ausschlaggebende Vorteil einer Brustvergrößerung im Ausland ist häufig der Preis. Eine Brustvergrößerung in Österreich, Deutschland oder der Schweiz bei einem seriösen, gut ausgebildeten und erfahrenen Chirurgen kann mit 5000 bis 8000 Euro zu Buche schlagen und ist dementsprechend kein Schnäppchen, sondern ein größeres finanzielles Projekt, das für viele Frauen, die sich eine Brustvergrößerung wünschen und von dem Eingriff psychisch profitieren würde, ein oft unerreichbares Ziel darstellt. Angebote im Ausland hingegen fallen aufgrund der geringeren Gehälter, der niedrigeren Kosten für Materialien und den Operationssaal niedriger aus, sodass hier auch Angebote ab 2000 bis 3000 Euro möglich sind.
 
Bezüglich der Qualität des Ergebnisses eilt ausländischen Anbietern häufig ein schlechter Ruf voraus, der sich in keinem Fall erfüllen muss. Schlechte Erfahrungen können sowohl im In- als auch im Ausland gemacht werden, in beiden Fällen ist eine gute Vorbereitung und eine umfassende Recherche bezüglich Erfahrungen, Bewertungen und qualitativen Standards das Um und Auf.
 
Wichtig ist, dass Du Dich gut informierst und das Verhältnis zwischen Preis und Leistung für Dich selbst abwiegst. Nimm nicht gleich das vermeintlich günstigste Angebot, das vielleicht An- und Abreisekosten noch nicht umfasst und in Summe dann teurer ist, als ein organisierter Aufenthalt, der Dir mitunter auch Zeit und Mühen erspart.

Was sind die Nachteile einer Brustvergrößerung im Ausland?

 

Reisekosten:

Hin- und Rückreise sowie die Unterbringung vor Ort sind im Normalfall mit zusätzlichen Kosten verbunden und sollten vorab ausreichend geklärt werden. Es gibt aber auch Angebote von Kliniken, die diese Leistungen umfassen, sodass Du Dich um Nichts kümmern musst.
 
Hier gibt es zum Teil sehr verlockende Angebote. Lass bei Deiner Recherche Seriosität nicht außer Acht und such nach einer zertifizierten Klinik mit ausreichend Erfahrung und Qualitätsanspruch. Planung: Je besser und konkreter die Planung und je mehr Details zum Ablauf im Vorfeld übermittelt werden, desto weniger ist mit unliebsamen Überraschungen oder Komplikationen zu rechnen. Höre auf Dein Bauchgefühl und lass Dich nicht auf dubiose Angebote mit nur mangelhaften Informationen zur Klinik und zum Ablauf ein.
 

Sprachbarriere:

Zwar sind viele ausländische Kliniken speziell auf Patientinnen aus Westeuropa ausgelegt, nicht immer ist es jedoch verständlicherweise der Fall, dass in ausländischen Kliniken die behandelnden Chirurgen Deutsch sprechen. Nicht selten sind es nur die Organisatoren, die sich auf Deutsch verständigen können, wobei hierbei wichtige medizinische Belange und adäquate Informationen zum Ablauf der Operation selbst nicht in entsprechender Weise oder nur mit Hilfe einer dritten Partei im Sinne eines Dolmetschers geklärt werden können.
 

Versicherung:

Während bei im Inland durchgeführten Operationen und Eingriffen gewisse Versorgungsstandards gewährleistet sein müssen und diese im Falle eines Nichtvorliegends oder im Falle eines entstandenen Schadens durch die nachweislich schlechte Durchführung der Operation bei Patientenanwaltschaften eingeklagt werden können, ist dies bei im Ausland durchgeführten Eingriffen nicht ohne weiteres der Fall. Auch sind im Falle einer notwendigen Nachbehandlung oder eines entstandenen Schadens beziehungsweise einer Arbeitsunfähigkeit die entstehenden Kosten nicht automatisch abgedeckt. Informiere Dich daher unbedingt vorab bei Deiner Krankenversicherung welche Leistungen inkludiert sind und hol Dir unbedingt Informationen zu Versicherungsleistungen im Ausland – beispielsweise durch eine Zusatzversicherung – ein. Je nachdem, wo der Eingriff durchgeführt wird, bieten seriöse Kliniken häufig auch eine Folgekostenversicherung an. Achte hier auf eine gute Beratung!
 

Nachbehandlung:

Jeder operative Eingriff bedarf selbst bei einwandfreiem Verlauf zumindest einer, meist aber mehrerer Verlaufskontrollen, bei denen sich der behandelnde Arzt vergewissern kann, dass das Ergebnis wie gewünscht aussieht und auch die Wundheilung so abläuft wie es sein soll. Auch geben Nachkontrollen Raum für eventuell neu aufgetretene Fragen oder zur Klärung von Unsicherheiten. Eine seriöse Klinik plant zumindest eine Nachbehandlung routinemäßig ein und bietet jederzeit die Möglichkeiten einer Kontaktaufnahme, sollte dies notwendig sein.

Fazit

Wenn die Entscheidung für eine Brustvergrößerung getroffen ist, ist es wichtig, dass Du Dich ausreichend informierst und abwägst, wo und von wem Du Dich operieren lassen möchtest. Wichtig ist, dass Du Dir bewusst bist: Es können sowohl im Inland als auch im Ausland Komplikationen auftreten. Du kannst auch im Inland an ein unseriöses Angebot geraten, aber da Du im deutschsprachigen Raum meist besser abgesichert bist, wenn etwas schief geht, ist es wichtig, dass Du Dich vor allem bei ausländischen Angeboten ausführlich informieren und beraten lässt. Bei vielen Kliniken im Ausland kannst Du Dich vorab kostenfrei beraten lassen. Achte – sowohl im Inland als auch im Ausland – auf Seriosität, Zertifizierungen, Qualität und Erfahrung.
 
Hier geht’s zu weiteren Informationen über die Turkeyana Klinik.


Abonniere jetzt unseren YouTube-Kanal!

Über den Autor: Dr. Hasan Çelik - Turkeyana Klinik

Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie


Die Turkeyana Klinik wurde 2012 in Istanbul gegründet und steht unter dem Motto „be as you are“. Sinnbilder der mehrfach zertifizierten Klinik sind Schönheit, Ästhetik und Wohlbefinden. Die Ärzt*innen und Mitarbeiter*innen der Klinik haben es sich zum Ziel gemacht, mit ihrer Erfahrung, ihrem Wissen und ihrem Können aus der natürlichen Schönheit des Menschen das Beste hervorzuholen und empfundene „Makel“ zu verbessern, um so das Selbstbewusstsein zu stärken. Dabei hat neben dem Wohl der Patientinnen und Patienten vor allem die Erfüllung eines langersehnten Wunsches mit dem bestmöglich zu erreichendem Ergebnis höchste Priorität. Um hierbei möglichst alle Möglichkeiten auszuschöpfen, bieten die Ärztinnen und Ärzte der Turkeyana Klinik ein riesiges Spektrum an kosmetischen Behandlungen und plastisch ästhetischen Operationen, die beinahe alle Wünsche in Erfüllung gehen lassen können.


Die Klinik übernimmt dabei die gesamte Organisation von der Erstkonsultation über die Anreise, die präoperativen Untersuchungen und die Operation selbst. Um eine angemessene Nachsorge anzubieten, Komplikationen zu vermeiden und ein bestmögliches Ergebnis zu garantieren, wird ein Aufenthalt direkt nach der Operation für einige Tage arrangiert und die Möglichkeit eines Follow-Ups bis zu 12 Monate nach der Operation angeboten.


Zur Website der Turkeyana Klinik

Bitte beachte, dass sämtliche zur Verfügung gestellten Inhalte zu den einzelnen Behandlungen, Abläufen, Preisen etc. generelle Informationen sind und je nach Ärzt*in und individuellem Fall und Ausgangslage variieren können.

Für genauere Auskünfte frag bitte direkt bei dem/der von Dir ausgewählten Ärzt*in an.

Du hast Fragen?

Wir helfen Dir gerne weiter.

Top Ärzt*innen auf diesem Fachgebiet

MOOCI Siegel
Dr. med. Andreas Hillisch

Dr. med. Andreas Hillisch

Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie

Unterer Graben 4 , Eferding

MOOCI Siegel
Dr. med. Christian Metz

Dr. med. Christian Metz

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Innere Wiener Straße 46 , München

MOOCI Siegel
Dr. med. Sönke Eger

Dr. med. Sönke Eger

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Industriestraße 40 , Dresden

Ärzt*innen in Deiner Umgebung finden

Standort
    Mehr laden
    Frage an MOOCI

    Du hast Fragen zu diesem Thema?

    • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
    Abonniere jetzt unseren YouTube-Kanal!

    Die Experten bei MOOCI beantworten Deine Fragen!

    Frage an die MOOCI Experten stellen

    Experten bei MOOCI

    Schritt 1 von 2

    Frage an MOOCI Experten stellen

    Stelle hier Deine Frage!