Rainbow Teeth und Dazzlers? Verrückte Zahntrends!

Dazzlers, Twinkles, Grills – schon mal davon gehört? Das sind die neuesten Zahntrends, die auf Instagram unter diversen Hashtags zum Vorschein kommen. Ob Modeerscheinung oder kulturelles Ritual, Zahntrends gibt es schon seit Hunderten von Jahren und in vielen Kulturen sind diese auch noch heute gang und gäbe. In den USA, Japan und einigen anderen Ländern begeben sich immer mehr Menschen zum Zahnarzt, um ihren Zähnen einen ganz besonderen Look zu verleihen. Was sich dahinter verbirgt, haben wir für Dich zusammengefasst.


AUTOR

Medizinischer Experte

CO-AUTOR

Online-Redaktion


Zuletzt aktualisiert: 25. Februar, 2020

Rainbow Teeth

Rainbow Teeth kann man sich so ähnlich vorstellen wie Make-up für die Zähne. Dabei handelt es sich um einen farbigen Lack, der rund 24h hält, den Du aber auch jederzeit mit der Zahnbürste entfernen kannst. Das Ergebnis sind bunte Zähne wie ein Regenbogen, aber auch gold, pink und glitzer sind erhältlich. Im Grunde funktioniert das Prozedere so ähnlich wie bei Nagellack, mit einem Applikator lassen sich die Zähne problemlos lackieren.
 
Preis
 
Die Lacke aus einem amerikanischen Unternehmen sind in Deutschland, Neuseeland, Indien und 17 weiteren Ländern bereits angekommen und kosten im Internet umgerechnet etwa 16 €.
 
Risiken
 
Laut des New Yorker Hersteller Chrome, soll der Zahnlack ungefährlich sein und auf Lebensmittelfarbe basieren, allerdings gibt es keine genauen Angaben zu den Inhaltsstoffen. Bei geschädigten Zähnen, empfindlichem Zahnfleisch, Infektionen im Mund und Rachenraum raten wir von der Anwendung ab und auch Allergiker sollten sich über die Gefahren bewusst sein.

Twinkles sind kleinere gefasste Schmucksteine, die der Zahnarzt auf dem Zahn anbringt

Zahnschmuck

Dazzlers, Twinkles und Skyces sind temporärer Zahnschmuck. Diese gibt es in vielen Größen und Farben und werden meist am oberen kleinen Schneidezahn oder Eckzahn getragen. Beim Essen oder Sprechen soll der Metallschmuck kaum spürbar sein. Die Anbringung erfolgt beim Zahnarzt und auch zur Entfernung wird ein Zahnmediziner empfohlen. Rapcaps und Grills sind abnehmbarer Zahnschmuck und besonders in der Hip-Hop-Szene beliebt.
 
Dazzlers sind dünne Metallfolien (meist aus Gold oder Platin) die der Zahnarzt an den Zahn klebt. Twinkles hingegen sind meist kleinere gefasste Schmucksteine. Skyces sind glänzende Schmucksteine aus Swarovski Glas oder Diamanten und sorgen für besondere Lichtreflexe. Genau wie Twinkles, bringt der Zahnarzt diese auf der Zahnoberfläche an. Grills sind optisch dominanter und Du trägst sie wie eine Schiene auf den Zähnen. Sie bedecken meist die gesamte ästhetische Zahnreihe und bestehen aus Gold, Silber oder Platin. Rap Caps sind vergoldete Kappen, die ähnlich wie Grills über die vorderen Schneidezähne gezogen werden.
 
Preis
 
Günstige Glitzersteinchen sind bereits unter 100€ zu haben. Die Anbringung eines echten Diamanten hat dementsprechend seinen Preis und auch Grills haben ihre Kosten, da die Herstellung aufwendig und vergleichbar mit der eines Zahnersatzes ist.
 
Risiken
 
Zahnschmuck ist relativ risikofrei und Du kannst ihn jederzeit entfernen oder entfernen lassen. Dennoch solltest Du Ränder und Übergänge vom Zahn zum Schmuck besonders gründlich reinigen, um Karies, Reizungen und Zahnfleischprobleme vorzubeugen. Zudem können Grills mit schlechter Fassung auf Dauer das Zahnfleisch reizen. Einen optimalen Schutz hast Du, wenn Du die jährliche Mundhygiene beim Zahnarzt in Anspruch nimmst.

Grills sind optisch dominant und Du trägst sie wie eine Schiene auf den Zähnen

Zahn- & Zahnfleisch Tattoos

Zahntattoos sind kleine Bildchen, die sich nach einigen Tagen von selbst vom Zahn lösen. Für die Anbringung eines Zahntattoos wird kein Zahnarzt benötigt, Du kannst die Bilder einfach selbst aufkleben.  Zahnfleisch Tattoos sind keine Seltenheit mehr. Ein neuer Trend zeigt, dass sich immer wieder Menschen das Zahnfleisch schwarz tätowieren lassen. Wie bei allen anderen tätowierten Körperstellen, ist auch beim Zahnfleisch noch nicht klar, ob die Farbe unter der Haut gesundheitliche Risiken birgt. Der Preis richtet sich nach Größe und Schwierigkeit der zu tätowierenden Stelle.

Yaeba Look

Der Yaeba Look ist ein skurriler Trend aus Asien, bei dem sich Frauen die Zähne absichtlich krümmen lassen, um ein kindliches Aussehen zu erlangen. Dabei schleift der Zahnarzt die oberen beiden Vorderzähne ab, um sie nachher mit „permanenten Doppelzähnen“ zu versehen oder er bringt künstliche Reißzähnchen am Eckzahn an. Dies lässt das Zahnbild ungleichmäßig schief und kindlich wirken. In die westliche Welt ist dieser Eingriff noch nicht durchgedrungen. In Japan liegen die Kosten einer solchen Behandlung bei etwa 31.000 Yen, das sind umgerechnet ca. 260€.
 
Wie immer bringen fremde Kulturen auch andere Schönheitstrends mit sich. Bei uns scheint ein perlweißes Lächeln, welches durch Zahnaufhellung und gründliche Mundhygiene erreicht werden kann, noch unangefochten auf Platz 1 der Zahntrends. Ob sich wohl einer der oben genannten Trends auch bei uns durchsetzen wird? Wir raten jedenfalls jedem, der einen Eingriff dieser Art plant, zur Sicherheit Rücksprache mit einem qualifizierten Zahnarzt zu halten.



Arzt finden
×