Necklift – was er kann und für wen er geeignet ist!

Ewig jung aussehen: Das ist der Wunsch der meisten Menschen, doch das funktioniert in der Regel nicht so ganz wie wir es uns vorstellen. Wer etwas Glück hat, ist mit Genen gesegnet, die Falten und erschlaffte Haut erst in einem hohen Alter entstehen lassen. Allerdings bringen meist auch die besten Gene nichts, wenn ein eher ungesunder Lebensstil gepflegt wird. So sind eine ausgewogene Ernährung und eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr wichtig, damit die Haut nicht allzu schnell altert. Die richtige Hautpflege spielt ebenfalls eine nicht gerade kleine Rolle, dazu gehört auch der Schutz vor zu viel Sonne. Trotzdem lässt sich die Zeit nicht aufhalten und das Alter hinterlässt nach und nach sichtbare Spuren. In unserem heutigen Blogpost möchten wir Dir den Necklift etwas genauer vorstellen. Dr. med. Joachim Graf von Finckenstein, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, war zudem bereit, uns ein paar der am häufigsten gestellten Fragen zu beantworten.


AUTOR

Medizinischer Experte

CO-AUTOR

Online-Redaktion


Zuletzt aktualisiert: 27. Februar, 2020

Was kann die richtige Pflege bewirken?

Um möglichst lange jung und frisch auszusehen, kommen nicht selten eine Menge an Lotionen und Seren zum Einsatz. Waschgels, Peelings und Cremes, alle perfekt abgestimmt auf die unterschiedlichen Gesichtspartien, doch dabei wird eines häufig vergessen: auch der Hals und das Dekolleté brauchen eine gewisse Pflege. Bekommen diese Körperstellen keine Extraportion an Feuchtigkeit ab, dann bilden sich schneller Falten. Doch was tun, wenn die Halspartie nach und nach erschlafft und auch die besten Faltencremes nicht mehr dagegen ankommen?

Wenn auch die beste Pflege nicht mehr hilft…

Dank der modernen Medizin ist es noch nie so leicht gewesen, das wahre Alter hinter einem verjüngten Aussehen zu verbergen. Falten, erschlaffte Haut und müdes Aussehen lassen sich im Handumdrehen mittels (nicht-) invasiver Behandlungen beseitigen. Das gilt auch für die Halspartie. Mit dem Alter wird die Haut nicht nur schlaffer, sondern auch dünner. Beginnt diese zu hängen, dann gehen Konturen verloren. Bei einem Necklift entfernt der Arzt die überschüssige Haut und sorgt für einen wohldefinierten Hals, indem er die Haut unterhalb des Kinns wieder in die richtige Position bringt. Es ist natürlich auch möglich, dass Du den Necklift mit anderen Eingriffen kombinierst, wie beispielsweise mit einem zusätzlichen Lifting im Gesicht. So kannst Du vorbeugen, dass Gesicht und Hals nicht mehr „zusammenpassen“, sondern beides jünger erscheint.

Der Necklift

Dr. med. Joachim Graf von Finckenstein erläutert Dir nun näher, wie der Necklift überhaupt funktioniert, ob Narben zurückbleiben und was beachtet werden muss, damit es zu einem natürlichen Ergebnis kommt.

Für wen ist ein Necklift empfehlenswert und für wen eher nicht?

Beim Necklift behandelt man separat nur den Hals, zum Beispiel bei einem Doppelkinn oder wenn sich 2 Halsstränge abzuzeichnen beginnen. Necklifts werden besonders gerne von Männern „gebucht“, da Männer sich in aller Regel mehr an ihrem Doppelkinn als an ihren Hamsterbäckchen stören als Frauen. Hals und Hamsterbäckchen werden zusammen mit einem klassische Facelift behandelt, wozu sich eher Frauen entscheiden.

Wie genau wird bei einem Necklift vorgegangen?

Über einen Schnitt unterm Kinn stellt man sich die Strukturen da, die das Durchhängen verantworten. Diese Strukturen (Fett Muskel und Bindegewebe) werden entfernt und im Anschluss wird die Haut glatt gestrafft.

Wie sieht es mit der Narbenbildung aus?

Diese ist sehr diskret und bei normalem Aug zu Aug Kontakt nicht sichtbar, da hinter dem Kinn gelegen. Selbst wenn man die Unterseite des Unterkiefers anschaut, wird man hinter dem knöchernen Kinn nur einen schmalen weißen Strich sehen.

Sehe ich danach noch natürlich aus?

Unsere Philosophie ist, dass Patienten die unsere Klinik verlassen, nicht behandelt aussehen sollen. Das Necklift reiht sich besonders gut in diese Philosophie ein, da lediglich ein weniger durchhängender Hals hinterlassen wird. Der Hals ist wieder glatt und nicht übertrieben wie eine Gitarrensaite bis zur Schwingfähigkeit gezogen.

Hält das Ergebnis des Eingriffs für immer und was kann ich tun, damit es länger hält?

Natürlich hält keine chirurgische Maßnahme den Alterungsprozess auf, es werden nur einige Spuren beseitigt, die das Altern hinterlassen kann – beim einen mehr, beim anderen weniger. Gleichwohl kann sich das, was das einmal weggenommen wurde, nicht wieder nachbilden. Insofern ist beim Necklift, wo Gewebe entfernt wurde, das Ergebnis auch über viele Jahre halten. Wenn man einmal von den bekannten Empfehlungen absieht, wie sich gesund zu ernähren und dem Körper keine Exzesse zuzumuten, sind die Maßnahmen zum Erhalt eines Ergebnisses von genetischen Faktoren mehr beeinflusst als von Feuchtigkeitscremes und Hautverjüngunggselixiren auch wenn damit deren Nutzen nicht in Abrede gestellt aber relativiert werden soll.

Expertentipp - Dr. med. Joachim Graf von Finckenstein

Dr. med. Joachim Graf von Finckenstein studierte Humanmedizin in Kiel, Paris, Heidelberg sowie in München rechts der Isar und absolvierte im Anschluss die Ausbildung zum Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie. Im Jahr 1994 eröffnete Dr. von Finckenstein die Abteilung für plastisch rekonstruktive Chirurgie im Klinikum Starnberg. In seiner Praxisklinik in den Seearkaden im Zentrum von Starnberg führt er ambulante Behandlungen durch.

Dr. von Finckenstein entwickelte zudem eine besondere Technik, welche beim Necklift zur Anwendung kommt. Für Dr. med. Joachim Graf von Finckenstein und sein Team ist es besonders wichtig, dass sich die Patienten wohl und vor allem sicher fühlen. Daher nimmt sich Dr. von Finckenstein viel Zeit für die Beratungsgespräche, beantwortet alle Fragen und klärt ausführlich über die möglichen Behandlungen auf.

Expertentipp – Dr. med. Joachim Graf von Finckenstein



Top Ärzte auf diesem Fachgebiet

Dermatologie
Dr. med. Martin Barsch, MBA

Dr. med. Martin Barsch, MBA

Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten

Starhembergstraße 12/3 , Linz

Dermatologie
Dr. med. Marie-Theres Kasimir

Dr. med. Marie-Theres Kasimir

Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten sowie Herzchirurgie

Heiligenstädter Straße 46-48 , Wien

Dermatologie
Dr. med. Welf Prager

Dr. med. Welf Prager

Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten, Allergologie und Phlebologie

Hemmingstedter Weg 168 , Hamburg

Arzt finden
×