Die Laserbehandlung bei Rosazea!

Rosazea ist eine recht häufig vorkommende Erkrankung der Haut. Trotzdem kann es gut sein, dass vielen nicht bewusst ist, dass sie davon betroffen sind, denn die Anfangssymptome sind nicht immer leicht zu deuten. Die Rosazea kommt meist im Gesicht vor und äußert sich durch erweiterte Äderchen, welche dauerhaft bestehen bleiben. Außerdem reagiert die Haut sehr empfindlich. Mit der Zeit drücken sich die Äderchen immer mehr auf der Hautoberfläche ab. Selbst Make-up stößt hier oftmals an seine Grenzen. Wir möchten Dir heute deswegen einen Laser vorstellen, mit dem die unangenehmen Zeichen der Rosazea schnell und nahezu schmerzfrei verschwinden!


AUTOR

Medizinischer Experte

CO-AUTOR

Online-Redaktion


Zuletzt aktualisiert: 27. Februar, 2020

Was ist Rosazea und wie entsteht die Erkrankung?

Rosazea ist eine entzündliche Hauterkrankung und äußert sich durch Rötungen, welche vor allem im Gesicht auftreten und nicht mehr verschwinden. Die roten Stellen kommen durch die Erweiterung der feinen Äderchen unter der Haut zustande. Zudem reagiert die Haut oftmals sehr empfindlich, sie juckt und brennt und die Betroffenen müssen stark darauf achten, welche Pflegeprodukte sie verwenden. Die Rosazea hat verschiedene Stadien. Ist sie weit fortgeschritten, kommen neben den Rötungen noch Entzündungen hinzu. Das Bild der Erkrankung erinnert dann stark an eine schwere Form von Akne, weshalb es durchaus passieren kann, dass es etwas dauert, bevor die Krankheit richtig diagnostiziert wird.

Die Ursache der Kupferrose, wie Rosazea ebenfalls genannt wird, ist noch nicht vollkommen geklärt

 

Die Ursache der Kupferrose, wie Rosazea ebenfalls genannt wird, ist noch nicht vollkommen geklärt, allerdings geht die Medizin davon aus, dass entweder eine Störung innerhalb des Immunsystems vorliegt oder eine fehlgeschlagene Kommunikation zwischen Nerven und Blutgefäßen der Grund ist. Das Ergebnis sind die Rötungen und im schlimmsten Fall starke und teilweise eitrige Entzündungen.

 

Die Behandlung einer Rosazea ist ebenfalls vom Stadium der Erkrankung abhängig. Während bei einer leichten Form oftmals eine spezielle Creme ausreicht, sind bei einer weit fortgeschrittenen Kupferrose Medikamente notwendig. Allerdings verschwinden weder durch die Lotionen noch durch die Arzneimittel die Rötungen. Hier hilft jedoch eine Lasertherapie, damit sich die Äderchen wieder zusammenziehen und ein ebenmäßiges Hautbild entsteht.

Die Laserbehandlung.

Damit Du Dir ein besseres Bild von der Behandlung machen kannst, zeigen wir Dir anhand eines konkreten Beispiels, wie die Lasertherapie abläuft. So ist beispielsweise der excel V+ ein Laser, welcher nachweislich besonders schnell und sanft die lästigen Rötungen beseitigt.  Das Besondere: Das Gerät enthält nicht nur einen, sondern zwei sehr präzise Laser mit unterschiedlichen Wellenlängen. Auf diese Weise kann der Arzt die Behandlung perfekt und ganz individuell auf Dich abstimmen. Zudem lässt sich mit dem Laser ein weites Spektrum an farbigen Läsionen behandeln. Ob rot (Rosazea), braun (Pigmentflecken), blau oder violett (Besenreiser und Krampfadern), der excel V+ erzielt auch bei den Indikationen gute Ergebnisse, bei denen sich andere Laser teilweise schwertun oder ihre Wirkung verfehlen.

Mehr über die Lasertherapie erfahren

Wie läuft eine Behandlung ab?

Bevor der Arzt mit der Behandlung beginnt, schaut er sich die Hautstelle ganz genau an und erstellt eine Analyse, bei welcher er die Tiefe und Farbe der geweiteten Äderchen feststellt. Basierend auf den Ergebnissen dieser Untersuchung, wählt er den für Dich am besten geeigneten Laserstrahl aus. Auch wenn die Behandlung schmerzarm und keine Betäubung notwendig ist, kannst Du natürlich bei Deinem Arzt nachfragen, ob er eine betäubende Salbe hat, welche er auf die zu behandelnden Hautstellen auftragen kann. Anschließend erfolgt die eigentliche Behandlung, bei der der Arzt die Hautstelle(n) gleichmäßig mit dem Laser bearbeitet. Durch die Lichtimpulse verkleben die kleinen Äderchen und werden anschließend von Deinem Körper abgebaut, wodurch die Rötungen verschwinden.

Typische Zeichen für Rosazea sind gerötete Stellen und eine sehr empfindliche Haut

 

Auch wenn ein Laser eine sanfte Methode zur Entfernung der Rosazea ist, kann es trotzdem sein, dass die behandelte Hautstelle gerötet und geschwollen ist und dies bis zu 48 Stunden anhält. Du kannst im Normalfall jedoch schon ein leichtes Make-up auftragen. Das Praktische ist, dass Du keine Ausfallzeit zu befürchten brauchst, sondern Deinem Alltag sofort wieder nachgehen kannst.

 

Welche Ergebnisse kann ich erwarten?

Du kannst auf jeden Fall einen gut ersichtlichen Rückgang der störenden Rötungen erwarten. Meist siehst Du bereits nach der ersten Sitzung Erfolge. Mit jeder weiteren Behandlung verbessert sich Dein Hautbild stetig, sodass Du nicht mehr versuchen musst die geweiteten Äderchen mit einer dicken Schicht an Make-up abzudecken oder anderweitig zu verstecken. Die behandelte Hautstelle wirkt zudem ebenmäßiger und feiner.

 

Wie viel Behandlungen brauche ich?

So allgemein lässt sich diese Frage natürlich nicht beantworten, denn das ist bei jedem unterschiedlich. Es kommt immer darauf an, um welche Erkrankung oder ästhetischen „Makel“ es sich handelt und wie groß die zu behandelnde Stelle ist, beziehungsweise wie weit die Erkrankung fortgeschritten ist. Der Arzt kann Dir bei einem Erstgespräch eine Einschätzung abgeben, wie viele Behandlungen ungefähr notwendig sind.

 

Lässt sich der Laser auch bei anderen Hauterkrankungen und -unebenheiten einsetzen?

Ja. Der Laser ist ebenfalls für die Behandlung von Altersflecken, Besenreisern, Krampfadern, feinen Fältchen und Akne(-narben) geeignet. Das LaserGenesis Verfahren von Cutera ist außerdem eines der beliebtesten Verfahren zur Hautverjüngung. Insgesamt lassen sich mehr als 20 Behandlungen mit dem excel V+ durchführen. Somit ist der Laser auch nicht nur für das Gesicht, sondern für den gesamten Körper geeignet.

Der Laser ist ebenfalls für die Behandlung von Altersflecken, Besenreisern, Krampfadern, feinen Fältchen und Akne(-narben) geeignet

Mehr über Rosazea erfahren

Dr. Maurice Adatto aus Genf (Schweiz) ist einer der ersten Ärzte in Europa, der die neue Lasertherapie anwendet. Weshalb er sich dafür entschieden hat und ob die Behandlung für jeden geeignet ist, beantwortet er in diesem kurzen Interview!

Expertentipp - Dr. med. Maurice Adatto

Dr. Adatto, was hat diese neue Lasertherapie in der Behandlung von Rosazea Patienten in Ihrer Praxis verändert?

Der neue Laser bietet mehr Möglichkeiten zur Behandlung von Rosazea-Patienten, da er mehr Leistung, eine bessere Hautkühlung und Mikrosekundenpulse bei 532nm (Nanometer) bietet.

Wie läuft so eine Laserbehandlung ab? Und wie viele Sitzungen sind notwendig?

Die Lasersitzung wird ohne jegliche Betäubung durchgeführt, da die Schmerzen während der Sitzung gut zu tolerieren sind. Eine Sitzung dauert in der Regel 20 Minuten. Danach ist der Patient für 24 Stunden gerötet und gelegentlich leicht geschwollen. Typischerweise benötigt eine Rosazea-Behandlung mindestens zwei Sitzungen, manchmal drei, und zwar im Abstand von vier bis sechs Wochen. Nach jeder Sitzung ist es empfehlenswert, für etwa vier Wochen einen Sonnenschutz mit SPF 50+ aufzutragen.

Ist diese Behandlungsmethode für alle Patienten geeignet? In der Vergangenheit wurde vor Risiken bei dunkleren Hauttypen gewarnt.

Rosazea kommt normalerweise bei Patienten mit heller Haut vor, hauptsächlich bei den Hauttypen I und II. Bei anderen Gefäßerkrankungen, welche auch bei dunkleren Hauttypen vorkommen, können wir auf den in diesem Gerät enthaltenen Nd: YAG-Laser bei 1064nm zurückgreifen.

Expertentipp – Dr. med. Maurice Adatto



Top Ärzte auf diesem Fachgebiet

Dermatologie
Dr. med. Maurice Adatto

Dr. med. Maurice Adatto

Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten

5, Rd-Pt Plainpalais , Genf

Dermatologie
Dr. med. Rainer Jokisch

Dr. med. Rainer Jokisch

Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten sowie Phlebologie

Frankenallee 1 , Kelkheim am Taunus

Dermatologie
Dr. med. Stefanie Baum

Dr. med. Stefanie Baum

Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten

Goethestraße 47 , Kassel

Arzt finden