Brustkrebsvorsorge in besten Händen!

Vor rund einem Jahr durften wir Dir bereits eine ganz besondere Initiative vorstellen: discovering hands Österreich. Das Sozialunternehmen hat sich ganz der Brustkrebsfrüherkennung verschrieben, indem es blinde und sehbehinderte Frauen zu Medizinisch-Taktilen Untersucherinnen (MTU) ausbildet. Dank ihrer hoch entwickelten taktilen Fähigkeiten sind sie in der Lage, bereits kleinste Veränderungen in der Brust zu ertasten. Neben Tastuntersuchungen bietet discovering hands Österreich seit 2019 auch Schulungen zur Selbstuntersuchung der Brust an. Im Juli 2020 wurde dieses Angebot auf Online-Schulungen ausgeweitet. 


AUTOR

Medizinischer Experte

CO-AUTOR

Online-Redaktion


Zuletzt aktualisiert: 10. August, 2020

Die Idee von discovering hands – Brustkrebsvorsorge in besten Händen

Falls Du unseren Beitrag vom letzten Jahr verpasst hast, haben wir noch mal alle wichtigen Informationen für Dich zusammengefasst:

Die Initiative discovering hands wurde 2011 vom deutschen Gynäkologen Dr. Frank Hoffmann gegründet. Anstoß dafür war seine 25-jährige Praxiserfahrung und sein daraus resultierendes Fazit: ÄrztInnen stehen massiv unter Zeitdruck. Aufgrund dessen fehlt es GynäkologInnen an ausreichend Ruhe und Zeit, die klinische Brustuntersuchung gewissenhaft durchzuführen. In Folge sinkt die Wahrscheinlichkeit, einen tastbaren Tumor frühzeitig zu erkennen.

Aus der Unzufriedenheit über diese Situation entstand die Idee, den überlegenen Tastsinn blinder oder sehbehinderter Frauen zur Verbesserung der Tastdiagnostik in der Brustkrebsfrüherkennung zu nutzen. Aus dieser Vision entwickelte sich das Berufsbild der Medizinisch-Taktilen Untersucherin (MTU): Ihr ausgeprägter Tastsinn in Kombination mit einer standardisierten rund einjährigen Ausbildung ermöglicht es ihnen, bereits kleinste Gewebeveränderungen zu erkennen. Noch dazu nehmen sie sich ausreichend Zeit für ihre Patientinnen und deren Fragen rund um die Brustgesundheit.

Während in Deutschland bereits über 90 Kliniken und Praxen die Medizinische Tastuntersuchung anbieten und 28 Krankenkassen die Kosten dafür übernehmen, ist das Berufsbild der Medizinisch-Taktilen Untersucherin in Österreich noch nicht gesetzlich anerkannt. Um der Wirksamkeit der Methode auf den Grund zu gehen, wurde bis vor Kurzem eine vom Gesundheitsministerium genehmigte Studie unter der Leitung von Univ.-Doz. Dr. Michael Medl durchgeführt. Die sehr positiven Ergebnisse werden in Kürze veröffentlicht.

discovering hands möchte Frauen darüber aufklären, wie sie selbst ihre Brust am besten nach möglichen Knoten abtasten können

Vorsorge in Deiner Hand – die Schulung zur Selbstuntersuchung

Brustkrebs ist nach wie vor die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. In Österreich wird jährlich bei rund 5.000 Frauen Brustkrebs diagnostiziert. Die gute Nachricht: Mehr als 80 Prozent der Patientinnen im frühen Erkrankungsstadium können geheilt werden, weshalb es umso wichtiger ist, die Diagnose frühzeitig zu stellen.

Oft herrscht der Irrglaube, dass die Früherkennung nur Frauen ab 40 betrifft – dem ist aber absolut nicht so! Die Schulung zur Selbstuntersuchung ist für jede Frau jeder Altersgruppe geeignet und wichtig. Brustkrebs kann nämlich auch Frauen unter 30 betreffen. Bei jüngeren Frauen verläuft die Erkrankung mitunter sogar aggressiver und ist schwerer zu diagnostizieren.

Neben bildgebenden Verfahren wie Mammografie oder Ultraschall und der jährlichen Vorsorgeuntersuchung ist die monatliche Selbstuntersuchung der Brust ein wichtiger Bestandteil der optimalen Vorsorge. Viele Frauen tasten sich jedoch selbst nicht ab, da sie dies entweder vergessen, Angst haben, Knoten zu entdecken, oder da sie schlicht und einfach nicht wissen, wie es geht. Hier kommen die Medizinisch-Taktilen Untersucherinnen von discovering hands ins Spiel, die Dir beibringen, wie Du Deine Brust monatlich systematisch und korrekt abtasten kannst. Die Schulungen zur Selbstuntersuchung finden als individuelle Live-Schulung und jetzt neu auch als Online-Schulung statt.

Der wichtigste Grund für eine Teilnahme sollte also sein, dass Dir Deine Gesundheit am Herzen liegt. Mit der Teilnahme an der Schulung investierst Du jedoch nicht nur in Deine Gesundheit, sondern Du förderst Dein Bewusstsein und Deine Eigeninitiative zum Thema Brustgesundheit.

Außerdem profitierst Du von der mehrjährigen Erfahrung und dem Fachwissen der blinden und sehbehinderten MTUs, die über einen hoch entwickelten Tastsinn verfügen. Die Medizinisch-Taktilen Untersucherinnen sind Expertinnen der Taktilographie, einer innovativen Methode der Brustfrüherkennung. Mit der Teilnahme an der Schulung schaffst Du gleichzeitig einen sozialen Mehrwert und unterstützt die Inklusion von blinden und sehbehinderten Menschen am Arbeitsmarkt und damit am öffentlichen Leben.

Sowohl die Brustkrebsfrüherkennung als auch die Inklusion von blinden und sehbehinderten Frauen am Arbeitsmarkt sind und bleiben wichtige Themen. Deshalb bietet discovering hands Schulungen nicht nur für Privatpersonen an, sondern auch für Unternehmen – beispielsweise im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements.

Jetzt neu: Sichere Dir einen Platz in der Online-Schulung!

Die neuen Online-Schulungen zur Selbstuntersuchung der Brust bieten Frauen die Möglichkeit, die Selbstuntersuchung ihrer Brust zu lernen unabhängig ihres Wohnortes. Die Teilnehmerinnen lernen, mit gezielten Fingerbewegungen das Brustgewebe und die Achselhöhle korrekt abzutasten und etwaige Veränderungen oder Knoten zu erspüren. Der Vorteil der Online-Schulung gegenüber einer Live-Schulung: Du bist örtlich flexibel und kannst somit die Schulung von überall aus wahrnehmen.

Die Schulung dauert rund 60 Minuten und ist auf jeweils drei Teilnehmerinnen begrenzt, damit die blinden oder sehbehinderten Schulungsleiterinnen gebührend auf die einzelnen Frauen eingehen können. Insgesamt kostet die Online-Schulung 70 Euro pro Teilnehmerin, die Live-Schulung kostet 90 Euro. Übrigens, für alle die bei der Buchung den Gutscheincode “MOOCI 2020” nennen gibt es momentan 30 Prozent Rabatt. Geleitet wird die Schulung von einer ausgebildeten Medizinisch-Taktilen Untersucherinnen, die von einer sehenden Assistentin unterstützt werden.
Neu im Programm von discovering hands ist die Online-Schulung zur eichtigen Abtastung der Brüste

Damit die Online-Schulung ohne Probleme abläuft, benötigst Du:

  • einen ruhigen, uneinsichtigen Raum
  • einen Laptop oder ein Tablet mit integrierter Kamera und Mikrofon
  • eine stabile Internetverbindung
  • die installierte Zoom-Applikation
  • ein gemütliches Shirt (empfohlen ohne BH)

Im Vorfeld bekommst Du von discovering hands Österreich Dein persönliches Gesundheitsbuch und ein T-Shirt per Post zugeschickt. Das Gesundheitsbuch enthält alle relevanten Informationen. Außerdem ist es dazu da, Deine Beobachtungen der monatlichen Selbstuntersuchung einzutragen so kannst Du mögliche Veränderungen jederzeit nachvollziehen und mit Deiner Gynäkologin oder Deinem Gynäkologen besprechen.

Die Live-Schulung läuft im Grunde gleich ab wie die Online-Schulung. Diese findet jedoch immer einzeln statt, das heißt, hier handelt es sich um eine individuelle Schulung, bei der sich die Medizinisch-Taktile Untersucherin ganz auf Dich konzentriert. Für beide Variationen gilt: Die Medizinisch-Taktile Untersucherin stellt keine Diagnose. Solltest Du selber oder die Tastexpertin während der Schulung Auffälligkeiten im Brustgewebe erkennen, ist es erforderlich, dass Du im Anschluss einen Termin bei Deinem Gynäkologen vereinbarst.

Noch Fragen?

Wenn Du noch weitere Fragen hast oder an einer Schulung zur Selbstuntersuchung der Brust teilnehmen möchtest, kannst Du unter +43 (0)650 4956568 oder unter office@discovering-hands.at direkt mit discovering hands Österreich in Kontakt treten. Weitere Informationen zu discovering hands Österreich findest Du hier!

Und nicht vergessen: Für alle, die bei der Buchung den Gutscheincode “MOOCI 2020” nennen, gibt es bei discovering hands Österreich momentan 30 Prozent Rabatt auf Online-Schulungen sowie Live-Schulungen. Aktion gültig bis 30.09.2020!



Anfrage Stellen