Corona: Blick in die Zukunft

In den letzten Monaten wurde das Leben, wie wir es kennen, auf den Kopf gestellt. Die vergangenen Wochen waren geprägt von Ängsten, Sorgen und Einschränkungen. Täglich wurden wir mit neuen Infektions- und Todeszahlen konfrontiert - so schwarz sah die Zukunft selten aus. Doch das Blatt hat sich zumindest etwas gewendet, worauf Regierungen mit ersten Lockerungen der Maßnahmen reagieren. Die Vermutung liegt dennoch nahe, dass das Coronavirus die Menschheit noch lange begleiten wird, weshalb wir an dieser Stelle einen kleinen Blick in die Zukunft wagen!


AUTOR

Medizinischer Experte

CO-AUTOR

Online-Redaktion


Zuletzt aktualisiert: 30. April, 2020

Corona – Ein Leben im Ausnahmezustand

Noch vor drei Monaten hättest Du Dir vermutlich nicht vorstellen können, dass Du mit einer Maske einkaufen gehst, Deinen Urlaub streichst oder wichtige berufliche Meetings über Videokonferenzen stattfinden. Diese unvorstellbaren Dinge sind mittlerweile selbstverständlich geworden.
 
Home-Office ist (sofern realisierbar) zur Normalität geworden, in vielen Ländern herrscht eine Maskenpflicht, der Handel und die Gastronomie haben immens zu kämpfen, viele Menschen sind arbeitslos, Bildungseinrichtungen sind geschlossen und der Verkehr steht nahezu still.
 
Das Leben findet momentan fast ausschließlich in den eigenen vier Wänden statt: Du willst Deine Lieblingsband live sehen? Dann setzt Du Dich vor Deinen Bildschirm und genießt die Show. Dasselbe gilt für Familienfeiern, Geburtstagsfeste, berufliche Meetings, Opern, Theaterstücke, Sportkurse – die Liste ist lang.
 
Dafür ist die Liste der Dinge, für die Du Dein Zuhause verlassen darfst/musst umso kürzer: Einkaufen, Arzt, Job, Sport. Doch auch hier gibt es überall Einschränkungen: Deinen Arzt solltest Du zum Beispiel vorher telefonisch kontaktieren und nur in wirklichen Notfällen aufsuchen – selbstverständlich immer nach Absprache.

Die Corona-Krise zwingt die Menschheit sich zu ändern und anzupassen.

Wann können wir zum Normalzustand zurückkehren?

Diese Frage lässt sich aus vielen Gründen nicht beantworten. Einer dieser Gründe ist die Unberechenbarkeit des Virus. Die Medizin kann aktuell nicht einschätzen, wie lange das Coronavirus fester Bestandteil unseres Lebens sein wird. Klar ist jedoch, dass es für eine lange Zeit Auswirkungen auf unseren Alltag haben wird.
 
Die Forschung arbeitet auf Hochtouren daran, einen geeigneten Impfstoff gegen das Coronavirus zu finden oder Studien zu Antikörpern durchzuführen. Ein entsprechender Impfstoff oder eine Herdenimmunität sind die einzigen Optionen, das Coronavirus erfolgreich zu bekämpfen.
 
Da es sich bei Sars-CoV-2 jedoch um ein sehr neues Virus handelt, über das fast nichts bekannt ist, wird es etwas dauern, bis aussagekräftige Ergebnisse vorliegen. Bis dahin werden wir mit dem Virus leben müssen, wenn nicht sogar länger. Schließlich bringt es zum Beispiel nichts, wenn die Wirkung eines Impfstoffes erfolgreich bewiesen wurde.
 
Damit eine Impfung die Ausbreitung des Coronavirus verlangsamt oder sogar stoppt, müssen erst einmal Millionen und Milliarden von Menschen geimpft werden. Dies wird sich besonders in Entwicklungsländern als schwierig gestalten, aber auch in Ländern mit einem schwachen und überforderten Gesundheitssystem.

Die Corona-Krise eröffnet unzählige neue Wege und Lösungen.

Wie sieht eine Zukunft nach Corona aus?

Die Menschheit als Ganzes hat sich als ein Chamäleon entpuppt. In den letzten Wochen wurden unzählige innovative Lösungen gefunden, sich an die Umstände angepasst, Alternativen entdeckt – wir haben mit dem Virus zu leben gelernt. Und das besser, als irgendwer vermutet hätte.
 
Trotz des Social Distancings zum Beispiel, zeigt sich eine noch nie da gewesene Solidarität und Nächstenliebe – und zwar weltweit. Nicht nur die Politik und Wirtschaft rückt in dieser Zeit zusammen, sondern die Menschheit als Ganzes. Menschen aller Länder schenken sich über Grenzen hinweg Mut und Hoffnung.
 
Obwohl in den letzten Wochen so viel Negatives unseren Alltag beherrscht hat und sich jeder Mensch mehr oder weniger isoliert hat, hat man sich selten so wenig allein gefühlt wie in der heutigen Zeit. Dies müssen wir auch in Zukunft aufrecht erhalten.
 
Wir dürfen auch nach der Zeit der Krise oder in der Zeit der Lockerungen nicht vergessen, was wir in den letzten Wochen dazu gelernt haben. Das gilt für alle Bereiche der Gesellschaft. Wir wissen jetzt zum Beispiel, dass man auch von Zuhause superproduktiv arbeiten kann oder wichtige Meetings in Notfällen auch online stattfinden können.
 
Du hast Dich daran gewöhnt, nicht jeden Tag in eine Bar zu gehen oder ständig auf Reisen zu sein. Du genießt Konzerte jetzt auf der Couch oder triffst Dich mit Deinen Freunden vor dem Bildschirm auf ein Bier. Jeder von uns hat sein Leben entschleunigt und lebt teilweise im Energiesparmodus – das wäre für viele von uns vor Kurzem noch unvorstellbar gewesen.

Die Zukunft werden wir nur meistern, wenn wir zusammenhalten.

Die Corona-Krise war und ist nach wie vor ein einschneidendes und trauriges Erlebnis für die ganze Welt. Und gerade deswegen ist es umso wichtiger, sich in dieser Zeit auf die positiven Dinge zu fokussieren und diese mit in die Zukunft zu nehmen.
 
Wir dürfen die Fortschritte, die wir in den letzten Wochen gemacht haben, nicht verspielen und das gilt für so viele Teile der Gesellschaft. Sei es die Wertschätzung von Pflegepersonal oder Personal im Einzelhandel, die Unterstützung von Obdachlosen, neue Arbeitsstrategien oder anderen innovativen Ideen.
 
Die Zukunft ist so ungewiss wie nie zuvor, so vieles hängt beispielsweise von dem einen Wirkstoff ab, mit dem sich eine Infektion mit Sars-CoV-2 behandeln lässt. Tatsache ist, dass das Coronavirus uns vermutlich noch eine lange Zeit begleiten wird. Fakt ist auch, dass nichts so sein wird, wie es einmal war. Doch zum Glück wissen wir, dass das gar nicht mal so schlimm ist und wir gemeinsam alles schaffen können.

 

Du möchtest beim Thema „Corona“ immer auf dem aktuellsten Stand bleiben? Dann schaue in unserem Newsbeitrag vorbei. Wir aktualisieren diesen regelmäßig und halten Dich über das neueste Geschehen auf dem Laufenden! Bei Fragen zu diesem oder einem anderen medizinischen Thema steht Dir unser Forum zur Verfügung.


Anfrage Stellen