Checkliste für das Beratungsgespräch beim Arzt

Ein persönliches Beratungsgespräch mit dem Arzt ist ein essenzieller Bestandteil der Arzt-Patienten-Beziehung. Besonders in der Plastischen Chirurgie und Dermatologie kommt diesem Beratungstermin eine besondere Bedeutung zu, da es sich dabei häufig um rein ästhetische Behandlungen und Eingriffe handelt, die medizinisch oft nicht notwendig sind. Ein Arzt muss den Patienten in diesem Fall besonders umfangreich informieren und gemeinsam mit dem Patienten die Vor- und Nachteile abwiegen, damit dieser sich bewusst entscheiden kann, ob der Wunsch nach einer ästhetischen Veränderung das Risiko für mögliche Komplikationen überwiegt. Doch was passiert eigentlich bei einem Beratungsgespräch und wie kann ich mich darauf am besten vorbereiten? Diese und noch weitere Fragen beantworten wir Dir in diesem Blog – außerdem haben wir noch eine Checkliste für Dich parat, damit keine wichtigen Themen im Beratungsgespräch vergessen werden!


AUTOR

Medizinischer Experte

CO-AUTOR

Online-Redaktion


Zuletzt aktualisiert: 30. November, 2021

Was ist ein Beratungsgespräch beim Arzt?

Ob Beratungsgespräch, Erstgespräch, Beratungstermin, Aufklärungsgespräch oder Arzt-Patienten-Gespräch – Du wirst verschiedene Bezeichnungen hören und sehen, die jedoch alle dasselbe bedeuten: Ein gemeinsames Gespräch zwischen Arzt und Patient, das im Vertrauen stattfindet und den Zweck hat, den (potenziellen) Patienten umfassend über eine Krankheit, Behandlung oder einen chirurgischen Eingriff aufzuklären. Denn unabhängig davon, ob eine Behandlung oder Eingriff aus medizinischen oder aus ästhetischen Gründen stattfindet, kann es immer zu gewissen Komplikationen und unerwünschten Nebenwirkungen kommen – vor allem Operationen bergen immer ein gewisses Risiko. Darüber muss Dich der Arzt aufklären und umfangreich informieren. Außerdem bespricht der Arzt mit Dir unter anderem die Vor- und Nachsorge, die Narkose (falls nötig), Dauer und Heilungsdauer, Kosten sowie verwendete Materialien.

Checkliste für das Beratungsgespräch beim Arzt - Was ist ein Beratungsgespräch beim Arzt?

Es geht im Beratungsgespräch also nicht nur um die Möglichkeiten einer Behandlung oder eines Eingriffs, sondern auch um deren Grenzen. Damit ein Eingriff oder eine Behandlung überhaupt durchgeführt werden können, muss deshalb zunächst eine ausführliche Beratung stattfinden – erst dann kann und darf ein Termin für die eigentliche Behandlung vereinbart werden. Dies ist vor allem bei umfangreicheren Operationen wie einer Brustvergrößerung oder einer Nasenkorrektur notwendig, da Patienten bei solchen Eingriffen genügend Bedenkzeit zur Verfügung stehen sollte. Interessierst Du Dich für eine rein ästhetische Behandlung wie ein Microneedling, ein chemisches Peeling oder eine Lasertherapie, kann die Beratung meist unmittelbar vor der eigentlichen Behandlung, also noch am selben Tag, stattfinden.

Wie kann ich einen Beratungstermin beim Arzt vereinbaren?

Checkliste für das Beratungsgespräch beim Arzt - Wie kann ich einen Beratungstermin beim Arzt vereinbaren?

Heutzutage gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten, wie Du einen Beratungstermin bei einem Arzt vereinbaren kannst, die zudem von Arzt zu Arzt variieren. Die klassische Methode ist nach wie vor, die Arztpraxis anzurufen und Dein Anliegen telefonisch mitzuteilen.

Oft kannst Du die Arztpraxis jedoch auch per Mail oder über ein Kontaktformular auf deren Webseite kontaktieren und einen Termin für ein Beratungsgespräch vereinbaren. Letzteres ist immer unterschiedlich aufgebaut, doch gibt es ein paar Punkte, die immer im Kontaktformular anzugeben sind: Behandlungswunsch, Vor- und Nachname, Alter (im Normalfall musst Du mindestens 18 Jahre alt sein), Wunschdatum und Kontaktmöglichkeit (für Rückfragen, Terminverschiebungen).

Warum ist ein Beratungsgespräch beim Arzt so wichtig?

Dass ein Patient umfassend über einen bevorstehenden Eingriff, eine Behandlung oder eine Krankheit informiert ist, gibt nicht nur dem Patienten selbst Sicherheit, sondern auch dem behandelnden Arzt. Dieser kann sich so zumindest etwas sicherer sein, dass sich sein Patient über sämtliche Risiken bewusst ist und sich nicht unbedacht einer Behandlung unterzieht. Doch natürlich profitiert vor allem der Patient von einem umfangreichen Arzt-Patienten-Gespräch, denn eine mangelnde Beratung kann schwerwiegende Folgen haben. Dass die Aufklärung seitens des Arztes mangelhaft war, erfährt der Patient meist erst nach der OP und muss anschließend häufig mit den Konsequenzen leben – im schlimmsten Fall kann ein misslungener chirurgischer Eingriff sogar zum Tod führen.

Deshalb ist es besonders wichtig, dass Du Dich an einen kompetenten und erfahrenen Arzt wendest. Dieser muss nämlich einschätzen und Dir auch ehrlich sagen können, ob eine Behandlung oder ein Eingriff sinnvoll ist: Er muss die Wahrscheinlichkeit eintretender Probleme und die Erfolgswahrscheinlichkeit einer Operation abwägen und Dir gegebenenfalls davon abraten oder deren Durchführung verweigern. Nur ein ausführliches Beratungsgespräch mit Deinem behandelnden Arzt gibt Dir die Möglichkeit, Dich bewusst für eine Behandlung oder einen Eingriff zu entscheiden. Dies ist vor allem in der Ästhetisch-Plastischen Chirurgie wichtig, denn besonders dort verharmlosen unseriöse Ärzte oft die Risiken eines Eingriffs, um potenzielle Patienten nicht abzuschrecken und Geld dafür zu verlangen.

 

Doch auch in der Dermatologie ist ein Beratungsgespräch essenziell, besonders bei chronischen oder hartnäckigen Erkrankungen wie Akne, Dekubitus oder Rosazea, die eine intensive Pflege benötigen. Hier kann der Arzt wichtige und hilfreiche Tipps geben, die den Alltag der Patienten erleichtern – dies gilt natürlich auch für jede Art von (chronischer) Erkrankung wie beispielsweise Diabetes.

Checkliste für das Beratungsgespräch beim Arzt - Warum ist ein Beratungsgespräch beim Arzt so wichtig?

Wie läuft ein Beratungsgespräch beim Arzt ab?

Zu Beginn des Beratungsgesprächs wird sich Dein behandelnder Arzt zuerst einmal bei Dir vorstellen und Dich nach Deinen Wünschen und Vorstellungen zu einer Behandlung oder einem Eingriff befragen: Welche Ergebnisse erwartest Du? Hast Du bereits Erfahrungen mit einem Eingriff oder einer Behandlung gemacht? Was sind die Gründe für Deinen Behandlungswunsch?
 
Anschließend wird er Dich zu Deiner Krankheitsgeschichte, bestehenden Allergien und Deinem allgemeinen Gesundheitszustand befragen. Sind diese Punkte geklärt, folgt die eigentliche Aufklärung. Dein Arzt beschreibt Dir die einzelnen Schritte einer Behandlung, schätzt Schmerzen während und nach der Behandlung ein, zeigt Dir womöglich Vorher/Nachher-Bilder (sei Dir bei diesen aber immer bewusst, dass das Ergebnis bei Dir niemals 1:1 werden kann, wie auf dem Bild), klärt Dich über Narkosemöglichkeiten auf und zeigt Dir bei einer Brustvergrößerung mittels Implantaten beispielsweise eine Auswahl von verschiedenen Implantatgrößen und -formen.
 
Viele Ärzte nutzen zudem ein digitales Simulationsmodell, um Patienten besser veranschaulichen zu können, welche optischen Veränderungen nach einem Eingriff zu erwarten sind. So kannst Du beispielsweise sehen, wie eine bestimmte Nasenform an Deinem Gesicht oder eine Körbchengröße an Deinem Körper aussehen wird. Diese 3D-Simulation ist sowohl für Patienten auch als für Ärzte von Vorteil, da so unrealistische Erwartungen reduziert und eine bessere Beratung ermöglicht wird.
 
Nachdem sich Dein Arzt ausführlich zu Deinen Wünschen, Vorstellungen und Deinem Gesundheitszustand informiert und Dich über alle wichtigen Aspekte einer Behandlung oder eines Eingriffs aufgeklärt hat, bietet das Beratungsgespräch, das in der Regel zwischen 30 und 60 Minuten dauert, ausreichend Zeit, um alle Fragen, die Dich beschäftigen, in Ruhe zu klären. Dabei ist es besonders wichtig, dass Du Dich für Deine Fragen nicht schämst und Dir im Vorfeld gut überlegst, welche Themen Du unbedingt besprechen möchtest. Um Dir diesen Abschnitt des Aufklärungsgesprächs zu erleichtern, kannst Du Dir unsere Checkliste, die Platz für Deine Notizen bietet, zum Beratungsgespräch mitnehmen.

Checkliste für das Beratungsgespräch beim Arzt - Wie läuft ein Beratungsgespräch beim Arzt ab?

Was passiert bei einem Narkosegespräch?

Checkliste für das Beratungsgespräch beim Arzt - Was passiert bei einem Narkosegespräch?

Bei einem chirurgischen Eingriff ist das Narkosegespräch ein essenzieller Bestandteil der Aufklärung. Dieses findet mit einem Anästhesisten statt, der Dich auch während der OP überwacht und dafür sorgt, dass Du den Eingriff so angenehm wie möglich erlebst.

Wann das Narkosegespräch stattfindet, ist von Klinik zu Klinik verschieden; doch findet es immer statt, da es nicht nur gesetzlich vorgeschrieben ist, sondern es für Dich wichtig ist, die verschiedenen Narkosemöglichkeiten zu kennen und bewusst eine Entscheidung zu treffen. Es gibt verschiedene Formen der Anästhesie: Ein chirurgischer Eingriff findet meist entweder unter Vollnarkose oder im Dämmerschlaf statt und erfordern eine entsprechende Vorbereitung. Bei einer Lasertherapie, einem Microneedling oder einer Faltenunterspritzung hingegen reicht eine lokale Betäubung aus – hier ist auch kein gesondertes Narkosegespräch notwendig.

Was muss ich bei einem Beratungsgespräch beachten?

Checkliste für das Beratungsgespräch beim Arzt - Welchen Eindruck macht der Arzt?

Grundsätzlich ist es beim Beratungsgespräch natürlich wichtig, was Dir Dein Bauchgefühl sagt: Welchen Eindruck macht der Arzt? Wie ist die Atmosphäre und Hygiene in der Arztpraxis? Ist die Praxis auch in Notfällen erreichbar? Doch Dein Bauchgefühl allein sollte nicht die Entscheidung für eine Behandlung oder einen Eingriff treffen. Viel mehr spielt die Erfahrung und die Qualifikation des Arztes eine Rolle: Ein Arzt kann noch so nett und sympathisch wirken – wenn er einen Eingriff noch nie durchgeführt hat und es bereits in der Vergangenheit zu OP-Fehlern seitens des Arztes gekommen ist, solltest Du Dir einen anderen Arzt suchen. Selbiges gilt für Behandlungen und Eingriffe, die mit unnötigen Risiken einhergehen: Ein fähiger und wirklich guter Arzt wird Dich auf diese hinweisen, Dir davon abraten und Alternativen vorschlagen.

Checkliste für das Beratungsgespräch beim Arzt - die Qualifikation eines Arztes einzuschätzen

Das Beratungsgespräch bietet Dir nicht nur die Gelegenheit, die Qualifikation eines Arztes einzuschätzen, sondern auch, Dich möglichst umfangreich über Behandlungsmöglichkeiten zu informieren und dem Arzt alle Fragen zu stellen, die Dich in diesem Zusammenhang beschäftigen. Damit nach dem gemeinsamen Gespräch mit Deinem Arzt keine Fragen offenbleiben, ist es wichtig, dass Du Dich auf den Beratungstermin gut vorbereitest.

Checkliste für das Beratungsgespräch beim Arzt - Bring auf jeden Fall ausreichend Zeit zu Deinem Beratungsgespräch mit

Bring auf jeden Fall ausreichend Zeit zu Deinem Beratungsgespräch mit – dieses kann bis zu 60 Minuten dauern. Wir empfehlen Dir, Dich bereits im Vorfeld über eine Behandlung oder einen Eingriff zu informieren: Bei uns findest Du zum Beispiel medizinisch geprüfte Informationen zu verschiedenen Behandlungen, Eingriffen und Krankheiten mit Fokus auf der Plastischen Chirurgie und Dermatologie. Du kannst Dich mit deren Hilfe beispielsweise darüber informieren, für wen eine Behandlung geeignet ist, welche Methoden und Techniken es grundsätzlich gibt und erhältst bereits einen guten Eindruck über die Vor- und Nachsorge, Ablauf, Heilungsdauer und mögliche Komplikationen bei einer Behandlung oder einem Eingriff. Dieses Wissen kann Dir bereits helfen, Dir Fragen für das Aufklärungsgespräch zu überlegen und Dir die Vor- und Nachteile einer Behandlungsmöglichkeit aufzeigen. In unserer Checkliste haben wir die wichtigsten Fragen zusammengefasst, die Dich bei einem Beratungsgespräch interessieren könnten beziehungsweise die Du unbedingt stellen und klären solltest.

Checkliste für das Beratungsgespräch beim Arzt - im Idealfall eine Checkliste mit hast

Neben einer gründlichen Vorbereitung und ausreichend Zeit musst Du beim Beratungsgespräch nichts Besonderes beachten, da Du im Idealfall eine Checkliste mit hast, die Dir dabei hilft, alle wichtigen Fragen zu stellen. Was Du aber unbedingt beachten solltest, ist, dass Du Dich zu nichts überreden lässt und Dir die Zeit nimmst, das Beratungsgespräch zu verarbeiten und Deine Entscheidung in Ruhe zu treffen – dies kann auch gerne länger dauern, wichtig ist, dass Du Dich mit Deiner Entscheidung wohlfühlst.

Checkliste für das Beratungsgespräch beim Arzt - Was passiert nach dem Beratungsgespräch beim Arzt?

Was passiert nach dem Beratungsgespräch beim Arzt?

Je nachdem, mit welchem Wunsch Du einen Arzt aufsuchst, unterscheiden sich auch die nächsten Schritte nach einem Beratungsgespräch. Wenn eine Behandlung unmittelbar im Anschluss durchgeführt werden kann, kannst Du einige Minuten verschnaufen und Dir alles noch mal durch den Kopf gehen lassen. Dieser Ablauf ist bei verschiedenen ästhetischen Behandlungen üblich, unter anderem bei einer Behandlung mit Botulinumtoxin oder Hyaluronsäure. Ist der Grund für das Beratungsgespräch jedoch eine Brustverkleinerung (auch bei einer Gynäkomastie), eine Bruststraffung, ein Facelift oder eine Augenlidstraffung, gibt Dir der Arzt zunächst einige Tage Bedenkzeit, denn bei einem chirurgischen Eingriff ist es essenziell, dass der Eingriff wohl überlegt ist. Hast Du Dich entschieden, kannst Du einen Termin für die eigentliche OP vereinbaren. Oft hast Du auch die Möglichkeit, bereits während des Beratungsgesprächs einen OP-Termin zu vereinbaren und diesen gegebenenfalls abzusagen, solltest Du Dich doch dagegen entscheiden. Wie lange Du nach einem Beratungsgespräch auf Deinen eigentlichen Termin warten musst, lässt sich pauschal nicht sagen, da es unter anderem davon abhängt, wie ausgelastet Dein Arzt ist und was Dein Behandlungswunsch ist.

Wie viel kostet ein Beratungsgespräch beim Arzt?

Checkliste für das Beratungsgespräch beim Arzt - Kosten

Die Kostenfrage spielt vor allem in der Plastischen Chirurgie und Dermatologie eine wichtige Rolle, da es sich hierbei häufig um rein ästhetische Behandlungen und Eingriffe handelt, die nicht von der Krankenkasse übernommen werden – dies gilt auch für das Beratungsgespräch.

Die meisten Ärzte verrechnen zwischen 50 und 80 Euro für ein Beratungsgespräch, einige jedoch auch mehr oder weniger. Die Preise variieren zwar von Arzt zu Arzt, sind aber in der Regel auf der Webseite des Arztes nachzulesen. Kannst Du dazu keine Informationen finden, solltest Du Dich im Vorfeld erkundigen, welche Kosten bei einem Beratungsgespräch auf Dich zu kommen.

 

Viele Ärzte regeln die Kosten für das Beratungsgespräch jedoch so, dass sie den Kosten für die eigentliche Behandlung oder den eigentlichen Eingriff zugeschrieben werden – das Beratungsgespräch ist dann sozusagen kostenlos. Ob ein Arzt diese Möglichkeit anbietet, steht häufig auf seiner Webseite, ansonsten kannst Du Dich diesbezüglich auch im Vorfeld telefonisch oder per Mail informieren.

 


Du hast Fragen?

Wir helfen Dir gerne weiter.

Anfrage Stellen