Anti-Lagerkoller: So kannst Du die Zeit nutzen

Strahlend blauer Himmel, warme Temperaturen und die Sonne lacht uns ins Gesicht. Der Frühling könnte nicht besser beginnen, doch müssen wir dieses Jahr auf die meisten Frühlings-Freuden verzichten. Der Grund dafür ist allen bekannt und die Bereitschaft, Zuhause zu bleiben ist von allen Seiten da. Dennoch ist es schwierig, das Frühlingswetter nicht richtig ausnutzen zu können und in den eigenen vier Wänden festzusitzen. Damit Dir dort nicht die Decke auf den Kopf fällt, haben wir ein paar Ideen für Dich, wie Du das Zuhausebleiben überstehst!


AUTOR

Medizinischer Experte

CO-AUTOR

Online-Redaktion


Zuletzt aktualisiert: 9. April, 2020

Zeit für einen Frühjahrsputz

Auch wenn das Genie sich damit rühmt, das Chaos zu überblicken, tut es manchmal gut, Ordnung und Klarheit zu schaffen. Das gilt für alle Bereiche in Deinem Leben. Mit einem gründlichen Frühjahrsputz in Deinen vier Wände bist Du schon mal gut beschäftigt.
 
Dazu zählt nämlich auch, Deinen Kleiderschrank auszumisten. Denn seien wir mal ehrlich, jeder von uns hat mindestens ein Kleidungsstück, dass er noch nie angezogen hat und mehrere, die er nie wieder anziehen wird. Zeit, diesen Tatsachen ins Auge zu blicken und Dich von gewissen Teilen zu trennen.
 
Dein Arbeitsplatz mit dem aufgeschobenen Papierkram hat vermutlich ebenfalls einen Frühjahrsputz notwendig. Erledige alle unschönen Sachen, die niemand machen will, aber dennoch jeder machen muss. Und wenn Du schon dabei bist, kannst Du Dich mal an die Tausenden von Fotos und Videos, die sich in Deiner Cloud befinden, setzen und dort aussortieren.

Verabschiede Dich von den unnötigen Teilen in Deinem Kleiderschrank.

Neu ist immer besser

Die Liste der Dinge, die Du schon immer mal ausprobieren, können oder lernen wolltest, ist bestimmt lang. Im Alltag fehlt uns leider oft die Zeit, diese Liste abzuarbeiten. Doch jetzt ist der ideale Zeitpunkt, Deinen inneren Schweinehund zu besiegen und Deinen Horizont zu erweitern.
 
Das Internet bietet unzählige Möglichkeiten, etwas Neues auszuprobieren. Du kannst an einem virtuellen Kurs teilnehmen, die Auswahl an Kursen lässt zum Glück keine Wünsche offen. Es gibt Kurse für verschiedene Sportarten, Work-outs, Programmieren, Nähen, Zeichnen, Heimwerkern, Kochen, Basteln – egal was Du Dir vorstellst, Du wirst es mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit finden.

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt

Lass Deiner Kreativität freien Lauf! Wie? – Diese Entscheidung liegt ganz bei Dir, denn auch hier bietet sich das Internet als unendliche Inspirationsquelle an. Eine beliebte kreative Tätigkeit ist, sich künstlerisch auszuleben. Bilder kannst Du sowohl klassisch auf einem Blatt Papier malen oder auch mit einem entsprechenden Programm. Vielleicht schlummert in Dir ja der nächste van Gogh?
 
Oder aber Du bist der nächste Shakespeare und schreibst in den Wochen der Quarantäne einen Bestseller. Es ist vollkommen egal, was Du schreibst – tu es einfach. Das Endprodukt wird Dich entweder stolz machen und verwundern, oder Dich aber zum Lachen bringen. Beides keine schlechten Alternativen. Wenn Du eher musikalisch begabt bist, dann entdeckst Du in der nächsten Zeit ja vielleicht Deine innere Beyoncé oder Deinen inneren Vivaldi.
 
Wenn Du lieber bastelst oder mehr mit den Händen arbeiten möchtest, sind Dir auch in diesem Bereich keine Grenzen gesetzt. Du kannst Deine Kleidung aufstylen, Deine Wohnung dekorieren oder Dekoration basteln, Dir ein fantasievolles Make-up ins Gesicht zaubern oder Du probierst den Upcycling-Trend aus. Dabei werden aus alten und unbrauchbaren Alltagsgegenständen, tolle und unerwartete Sachen kreiert. Du wirst staunen, was sich alles aus vermeintlichem Müll basteln lässt!

Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, deshalb ran an den Stift.

Von wegen Social Distancing

Social Distancing ist in unserem Internetzeitalter so gut wie unmöglich. Natürlich ist es etwas anderes, ob Du Deine Liebsten um Dich hast und berühren kannst, oder ob Du mit Ihnen über einen Bildschirm kommunizierst.
 
Dennoch ist es wie Balsam für die Seele, wenn Du die Stimmen Deiner Liebsten hörst oder ihre Gesichter siehst. Die Auswahl an Programmen, die Du dafür nutzen kannst, ist groß. Dasselbe gilt für die Auswahl an Dingen, die ihr gemeinsam bei einem Videochat machen könnt.
 
Du und Deine beste Freundin wolltet auf ein Konzert dieser coolen australischen Band gehen? Dann trefft euch im Videochat, trinkt ein Bier zusammen und hört euch das neueste Album oder den letzten Live-Auftritt der Band an. Ist zwar nicht so gut, wie live vor der Bühne zu stehen, aber ihr werdet trotzdem eine fantastische gemeinsame Zeit haben!

Reise um die Welt

Die Ausgangsbeschränkungen hindern zwar Deinen Körper daran, andere Länder und Kulturen kennenzulernen, doch niemand kann Deinen Kopf daran hindern, um die Welt zu reisen. Triff Dich mit Deinen Freunden zu einem Videochat und begib Dich mit ihnen auf eine Reise um die Welt. Mit Google Street View könnt ihr die ganze Welt erkunden oder euch gegenseitig eure Heimat zeigen und euch die besten Geschichten eurer Kindheit erzählen.
 
Du kannst Dich auch alleine oder wieder mit Deinen Freunden auf eine kulinarische Reise um die Welt begeben. Such Dir für jeden Tag ein anderes Land aus und koche das Nationalgericht, so bringst Du ferne Länder direkt in Deine Küche.

Begib Dich trotz Quarantäne auf eine Reise um die Welt.

Ein bisschen Spaß muss sein

Manchmal hat man einfach keine Lust, sich selbst zu verwirklichen oder Sachen von einer To-do-List abzuhaken und will einfach nur Spaß haben – alleine oder mit Freunden. Alleine kannst Du im Grunde alles machen, worauf Du Lust hast und was dir Spaß macht. Doch auch zusammen gibt es einige coole Ideen, die ihr mal ausprobieren solltet.
 
Es gibt unzählige Spiele, mit denen ihr euch gemeinsam die Zeit vertreiben könnt. Sehr beliebt ist momentan der Tabletop Simulator, mit welchem ihr so gut wie jedes Brettspiel auf eure Bildschirme zaubert und gemeinsam spielen könnt. Doch auch Monopoly, Uno, Cards Against Humanity oder Skribbl werden aktuell viel gespielt. Wie Du siehst, müssen es nicht die klassischen Videospiele sein, wobei diese natürlich ebenfalls zu einem großen Teil mit Freunden online gespielt werden können.
 
Du hast nach all den Calls und Videochats genug von Deinen Mitmenschen und möchtest lieber alleine Spaß haben? Dann ab auf die Couch und her mit dem Vergnügen! Hör Dir einen Podcast oder neue Musik an, lies ein Buch oder mach Dich bereit für einen Film- oder Serienmarathon.

Das Social Distancing lässt sich mit Videochats umgehen.

Die momentane Situation ist für uns alle nicht leicht und es lässt sich schwer abschätzen, wie lange welche Maßnahmen umgesetzt werden müssen, um die Lage zu entschärfen. Deshalb ist es wichtig, dass jeder von uns einen Ausgleich findet und darauf achtet, dass das Social Distancing und die Heimisolation sich nicht zu sehr auf die eigene psychische Gesundheit und auf die seiner Liebsten auswirken. Bemerkst Du dies dennoch, dann scheue Dich nicht, um professionelle Hilfe zu bitten. Das ist nämlich kein Zeichen von Schwäche, sondern ein Zeichen von Stärke.
 
Du möchtest beim Thema „Corona“ immer auf dem aktuellsten Stand bleiben? Dann schaue in unserem Newsbeitrag vorbei. Wir aktualisieren diesen regelmäßig und halten Dich über das neueste Geschehen auf dem Laufenden!



Arzt finden