Cannabidiol – Wie wirksam sind Öl & Co. wirklich?

Cannabidiol (CBD) ist ein natürlicher Wirkstoff, der vielfach als eine Art echtes Wundermittel verkauft wird. Bevor sich Betroffene auf eine Behandlung mit diesem Wirkstoff einlassen, muss jedoch genau geprüft werden, ob und wie CBD bei verschiedenen Beschwerden wirkt. Nur wer genau weiß, was CBD ist und wie dieses für Behandlung und Therapien eingesetzt werden kann, kann sich bewusst für dieses Mittel entscheiden. Zudem ist zu untersuchen, welche Nebenwirkungen bei CBD auftreten, welche Beschwerden damit gelindert werden können und wie das Verhältnis von persönlichen Erfahrungen und wissenschaftlichen Studien ist. Dieser Ratgeber stellt Cannabidiol und seine Wirkweise ausführlich vor.


AUTOR

Medizinischer Experte

CO-AUTOR

Online-Redaktion

Dieser Text wurde nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Medizinern geprüft.


Zuletzt aktualisiert: 21. September, 2021

INHALTSVERZEICHNISInhaltsverzeichnis

CBD ist ein Cannabinoid, das aus der Hanfpflanze gewonnen wird. Mittlerweile sind über 100 verschiedene Cannabinoide bekannt, die teils unterschiedliche Wirkungen haben.

Weiterlesen
CBD hat insbesondere eine beruhigende Wirkung auf den Organismus. Es sorgt dafür, dass sich Stress und Hektik nicht so stark auf Körper und Seele auswirken und dass stressbedingte Krankheiten und Komplikationen nicht so leicht auftreten.

Weiterlesen
Viele Nutzer betonen, dass sie am Cannabidiol mögen, dass es sich leicht und schnell einsetzen lässt. Das Mittel kann beispielsweise in Form von CBD-Öl bestimmten Speisen zugegeben werden.

Weiterlesen
Ein großer Vorteil von Cannabidiol ist, dass Nebenwirkungen äußerst selten auftreten. Das liegt daran, dass es sich um einen natürlichen Wirkstoff handelt, der auf hochwertige und schonende Weise extrahiert wird.

Weiterlesen
Das Wirkspektrum von CBD ist ausgesprochen breit aufgestellt. Das bedeutet, dass CBD-Öl nicht nur für die Therapie einer einzelnen Krankheit zum Einsatz kommt, sondern bei ganz unterschiedlichen Beschwerden verwendet werden kann.

Weiterlesen
Die guten Resultate von CBD haben sich insbesondere bei persönlichen Erfahrungen gezeigt. Nutzer haben CBD-Öl ausprobiert und viele positive Eigenschaften festgestellt. Da es sich beim Cannabidiol um ein relativ neues Mittel handelt, sind Langzeitstudien noch nicht vorhanden.

Weiterlesen
Es hat sich gezeigt, dass CBD eine effiziente Wirkung auf den Organismus hat. Hierbei fokussiert es sich nicht auf einen bestimmten Körperbereich oder eine einzelne Art von Krankheit, sondern kann vielseitig eingesetzt werden.

Weiterlesen


Wichtige Punkte zusammengefasst

Das Wichtigste zusammengefasst

CBD ist ein Cannabinoid, das aus der Hanfpflanze gewonnen wird. Mittlerweile sind über 100 verschiedene Cannabinoide bekannt, die teils unterschiedliche Wirkungen haben.


Während Cannabis in Deutschland aufgrund seiner berauschenden Wirkung verboten ist, kann verarbeitetes CBD legal verkauft werden.


CBD hat insbesondere eine beruhigende Wirkung auf den Organismus. Es sorgt dafür, dass sich Stress und Hektik nicht so stark auf Körper und Seele auswirken und dass stressbedingte Krankheiten und Komplikationen nicht so leicht auftreten.


Ein großer Vorteil von Cannabidiol ist, dass Nebenwirkungen äußerst selten auftreten. Das liegt daran, dass es sich um einen natürlichen Wirkstoff handelt, der auf hochwertige und schonende Weise extrahiert wird.

Was genau ist CBD?

CBD ist ein Cannabinoid, das aus der Hanfpflanze gewonnen wird. Mittlerweile sind über 100 verschiedene Cannabinoide bekannt, die teils unterschiedliche Wirkungen haben. Während beispielsweise THC berauschend auf den Organismus wirkt, sind solche Eigenschaften beim CBD nicht vorhanden. Im Gegenteil ist CBD ein Antagonist zum THC. Das bedeutet, dass es als Gegenspieler im Organismus arbeitet und die Auswirkungen von THC mildern und zurücknehmen kann.

Während Cannabis in Deutschland aufgrund seiner berauschenden Wirkung verboten ist, kann verarbeitetes CBD legal verkauft werden. Entsprechend kommt der Wirkstoff z.B. in CBD-Öl oder Hanftropfen vor. Aufgrund seiner vielfältigen Wirkungsweise kann CBD Öl sowohl für die Gesundheitsförderung als auch als Kosmetikprodukt eingesetzt werden.

So wirkt sich Cannabidiol auf den Körper aus

CBD hat insbesondere eine beruhigende Wirkung auf den Organismus. Es sorgt dafür, dass sich Stress und Hektik nicht so stark auf Körper und Seele auswirken und dass stressbedingte Krankheiten und Komplikationen nicht so leicht auftreten. Unter anderem führt eine Beruhigung des Organismus dazu, dass Schlafstörungen besser behandelbar sind. Außerdem wird CBD nachgesagt, Einfluss auf das Immunsystem eines Menschen zu nehmen. Somit können Entzündungen besser bekämpft und Krankheitserreger schneller aus dem Körper entfernt werden.

Des Weiteren gilt CBD als ein effizientes Mittel bei Hauterkrankungen. Der Wirkstoff kann vom Organismus gut aufgenommen werden und führt beispielsweise in einigen Fällen zur Reduktion des Fettgehalts der Haut. Hierdurch kann für ein besseres Hautbild gesorgt werden. Wichtig ist es, beim Einsatz von CBD auf die richtige Dosierung zu achten. Diese sorgt dafür, dass das Mittel optimal wirken kann, ohne das eine Belastung für den Organismus stattfindet. Die Dosierung hängt unter anderem von Faktoren wie dem Alter, dem Körpergewicht, der Nutzung anderer Medikamente und bekannten Vorerkrankungen ab.

Behandlung und Therapie sind angenehm leicht

Viele Nutzer betonen, dass sie am Cannabidiol mögen, dass es sich leicht und schnell einsetzen lässt. Das Mittel kann beispielsweise in Form von CBD-Öl bestimmten Speisen zugegeben werden. Es lässt sich somit leicht vom Körper aufnehmen und kann gezielt seine Wirkung entfalten. Ebenso ist es möglich, CBD-Tropfen separat als Nahrungsergänzungsmittel einzusetzen.

CBD-Tropfen

Das Medikament lässt sich zudem leicht auf die vorliegenden Komplikationen anpassen. So können bei leichten Beschwerden wie Stress oder Übelkeit geringe Tagesdosen verwendet werden, während bei Problemen wie chronischen Schmerzen eine erhöhte Tagesdosis an geraten ist. Die CBD-Öle sind hierbei so gestaltet, dass eine individuelle Anpassung ohne großen Aufwand möglich ist.

Nebenwirkungen sind bei CBD äußerst selten

Ein großer Vorteil von Cannabidiol ist, dass Nebenwirkungen äußerst selten auftreten. Das liegt daran, dass es sich um einen natürlichen Wirkstoff handelt, der auf hochwertige und schonende Weise extrahiert wird. Bei leichten Beschwerden und einer niedrigen Dosierung kann ein CBD-Öl somit bedenkenlos eingesetzt und in den Ernährungsplan integriert werden.

Bei hohen Dosierungen können allerdings gewisse Beschwerden auftreten. Einige Nutzer klagten bei einer hohen Dosierung über eine intensive Müdigkeit und auch ein trockener Mund trat gelegentlich auf. Ebenfalls berichteten Nutzer über Schwindel, der dadurch ausgelöst wurde, dass der Blutdruck durch das CBD gesenkt wurde. Falls solche Nebenwirkungen bei der Behandlung auftreten sollten, muss die Dosierung deutlich reduziert oder die Therapie ausgesetzt werden. In einem Gespräch mit einem Facharzt lässt sich so klären, welche Ursachen zu den Nebenwirkungen geführt haben und wie diese zu umgehen sind.

CBD kann bei ganz unterschiedlichen Beschwerden eingesetzt werden

Das Wirkspektrum von CBD ist ausgesprochen breit aufgestellt. Das bedeutet, dass CBD-Öl nicht nur für die Therapie einer einzelnen Krankheit zum Einsatz kommt, sondern bei ganz unterschiedlichen Beschwerden verwendet werden kann. Häufig kommt das Mittel jedoch bei der Schmerztherapie zum Einsatz. CBD steht im Ruf, entzündungshemmende Eigenschaften zu haben, die sich bei der Linderung von Schmerzen positiv bemerkbar machen.
CBD-Tropfen bei unterschiedlichen Beschwerden

Des Weiteren ist es möglich durch die beruhigenden Wirkungen von CBD Stress und Hektik im Alltag zu bekämpfen. Entsprechende Präparate eignen sich somit für alle Menschen, die beruflich stark eingespannt sind oder im familiären Umfeld mit großen Herausforderungen zu kämpfen haben. Sollte es zu Schlafproblemen kommen, kann CBD ebenfalls gute Wirkungen erzielen. Einige Betroffene berichten davon, dass sie gute Erfahrungen mit CBD bei ihrer Diabetes gemacht haben und andere haben ihre Hautkrankheiten damit gut behandeln können.

Persönliche Erfahrungen und wissenschaftliche Studien

Die guten Resultate von CBD haben sich insbesondere bei persönlichen Erfahrungen gezeigt. Nutzer haben CBD-Öl ausprobiert und viele positive Eigenschaften festgestellt. Da es sich beim Cannabidiol um ein relativ neues Mittel handelt, sind Langzeitstudien noch nicht vorhanden. Es werden aktuell aber zahlreiche Studien durchgeführt, die untersuchen, wie CBD auf den Körper wirkt und welche positiven Eigenschaften nachgewiesen werden können. Es ist davon auszugehen, dass die positiven Erfahrungen, die viele
Nutzer mit dem Wirkstoff gemacht haben, wissenschaftlich nachweisbar sind, sodass CBD in Zukunft als zusätzliche Alternative zu anderen Präparaten genutzt werden kann.

Fazit

Es hat sich gezeigt, dass CBD eine effiziente Wirkung auf den Organismus hat. Hierbei fokussiert es sich nicht auf einen bestimmten Körperbereich oder eine einzelne Art von Krankheit, sondern kann vielseitig eingesetzt werden. Aktuell beziehen sich die positiven Wirkungen des Naturwirkstoffs vor allem auf persönliche Erfahrungen. Allerdings ist davon auszugehen, dass die momentan laufenden wissenschaftlichen Studien diese Erfahrungen bestätigen und die Wirksamkeit von CBD nachweisbar machen.


Über den Autor: Dr. med. Benjamin Gehl

Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie


Als Facharzt für plastische, ästhetische und rekonstruktive Chirurgie liegt die Leidenschaft von Dr. Gehl schon immer im Bereich der medizinischen Contentproduktion.

Aufgrund seiner Ausbildung, einer langjährigen Einsatzzeit in der rekonstruktiven und plastischen Chirurgie, sowie zahlreichen Auslandseinsätzen in Indien, Afrika und Amerika weiß er, welche Techniken und Behandlungen für medizinische Indikationen international Anwendung finden und State of the art sind.

Weiterhin beschäftigt er sich täglich mit neuen Trends und Techniken in der operativen und nicht-operativen Chirurgie. Fortbildungen sowie Studien zählen genauso zu seiner Leidenschaft wie die Veröffentlichung wissenschaftlicher Arbeiten zu den neuesten fachspezifischen Themen.

Du hast Fragen?

Wir helfen Dir gerne weiter.

Wichtige Punkte zusammengefasst

Das Wichtigste zusammengefasst

CBD ist ein Cannabinoid, das aus der Hanfpflanze gewonnen wird. Mittlerweile sind über 100 verschiedene Cannabinoide bekannt, die teils unterschiedliche Wirkungen haben.


Während Cannabis in Deutschland aufgrund seiner berauschenden Wirkung verboten ist, kann verarbeitetes CBD legal verkauft werden.


CBD hat insbesondere eine beruhigende Wirkung auf den Organismus. Es sorgt dafür, dass sich Stress und Hektik nicht so stark auf Körper und Seele auswirken und dass stressbedingte Krankheiten und Komplikationen nicht so leicht auftreten.


Ein großer Vorteil von Cannabidiol ist, dass Nebenwirkungen äußerst selten auftreten. Das liegt daran, dass es sich um einen natürlichen Wirkstoff handelt, der auf hochwertige und schonende Weise extrahiert wird.

Ärzt*innen in Deiner Umgebung finden

Standort
    Mehr laden
    Frage an MOOCI

    Du hast Fragen zu diesem Thema?

    • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

    Die Experten bei MOOCI beantworten Deine Fragen!

    Frage an die MOOCI Experten stellen

    Experten bei MOOCI

    Schritt 1 von 2

    Frage an MOOCI Experten stellen

    Stelle hier Deine Frage!